Jump to content

15. M 1 Jahr danach... - Protestmarsch in Madrid


Recommended Posts

15 M...es wird ernst!

Der "genehmigte" Protestmarschbefindet sich am Ziel.

Die Plaza del Sol in Madrid, es ist rappelvoll!

Um 22h soll das Spektakel beendet werden, wenn nicht, Polizeieinsatz. Sie sch[tzen die Menge auf 40 000 Menschen.

In Barcelona sieht es ähnlich aus, auch hier massieves Polizeiaufgebot.

Leute haben wieder Zelte mitgebracht, strengstens verboten!

In Valencia ist der Zirkus voll im Gange, die Polizei wollte den Marsch nicht zum Ajuntamento (?) durchlassen, die Leute haben sie einfach höflich auf die Seite gestellt.

Besonders frech, von der PP Bürgermeisterin von Madrid, Frau Aznar(!), die Linke, also die komplette Oposition dafür verantwortlich zu machen!

Scheint eine heftige Nacht zu werden, in Spanien...

Link to comment
Besonders frech, von der PP Bürgermeisterin von Madrid, Frau Aznar(!), die Linke, also die komplette Oposition dafür verantwortlich zu machen!

Na das haben sie sich von den Deutschen abgeguckt. Aber es war eine tolle Veranstaltung, soweit ich das von hier aus und mit Hilfe von TVE beurteilen kann. So etwas wünschte ich mir auch mal für die Deutschen, aber denen geht es immer noch oder schon wieder viel zu gut um das sie ihren Arsch hochbekommen.

Link to comment

Rambam es dreht sich hier um den Protestmarsch in Spanien. Warum muss gleich wieder Deutschland vergleichend hinzugezogen werden?

Ich bin auch eine Deutsche und wäre dankbar, wenn hier weniger Verallgemeinerungen zu lesen wären.

Link to comment

Es steht mir zwar nicht zu, hier einen Beitrag abzugeben unter anderem Namen :o

:eek: :eek:

……..Warum muß gleich wieder Deutschland vergleichend hinzugezogen werden?......

Ganz einfach, weil der Vergleich zu Spanien, immer wieder die Grundvoraussetzung hat, man hat intus das eigene Land. Bei DE fällt mir das besonders auf.

Man kommt mit den Aussagen von eigenen Medien nicht klar. Außerdem, die Meinung eigenes auf ein anderes Land zu übertragen zu wollen.

Geschweige von wir zahlen für Andere. Man hört zig Millionen. Wieviel ist es denn, der Anteil von DE im Gemeinschaftstopf bis jetzt?

Bürgschaft leiste ich doch nur, wenn ich soweit sicher bin, wenig zu verlieren.

Sorry bin schon weg Mfg florlola:verlegen::verlegen::verlegen::verlegen::verlegen::verlegen::verlegen:

Link to comment
Guest Gast1288
So etwas wünschte ich mir auch mal für die Deutschen, aber denen geht es immer noch oder schon wieder viel zu gut um das sie ihren Arsch hochbekommen.

Meinst Du das wirklich? Dann schau Dir mal die aktuellen Wahlergebnisse an, dann siehst Du, wie eine alte Politik abgewatscht wird und in Form jugendlichen Protestes die "Piraten" in bald alle Parlamente gewählt sind. Aus dem Stand heraus auf 8 % zu kommen ist beachtlicher, als eine Demo auf der Strasse.

Link to comment

Ich finde "VÖGEL" jetzt doch sehr weit weg hergeholt,

und wenn sich in der Politik etwas ändern soll,

was die Wahlergebnisse zeigen,

der Protestwähler wächst,

dann ist es egal wer die Veränderung bringt,

so wie es jetz ist, ist doch kaum einer zu frieden.

Aber das eigentliche Thema, ich finde es gut, dass die Spanier demonstrieren

und zeigen für diese Staaten + Schulden nicht gemolken zu werden!

Selbst die Spanier geben dem € kaum noch eine Change haben aber auch Angst

wieder auf ihren Peseten zu sitzen.

Link to comment
Rambam es dreht sich hier um den Protestmarsch in Spanien. Warum muss gleich wieder Deutschland vergleichend hinzugezogen werden?

Entschuldige bitte mal Lilac, selbstverständlich war mir die ganze Zeit klar das es um den Protestmarsch in Spanien geht und nicht um den gewonnenen UEFA Pokal von A. Madrid. :applaus:

Und Deutschland muss vergleichsweise herangezogen werden weil dort auch stets und ständig die schwarzen und gelben Parteien die Übeltäter für ihre Unfähigkeit & eigenes Versagen bei den Linken suchen. Eben genau so wie wie die PP Alcalde von Madrid. :winken:

Ich glaube, ich hatte mich klar auf ein Zitat von Moix bezogen. :schulterzuck:

Ich bin auch eine Deutsche und wäre dankbar, wenn hier weniger Verallgemeinerungen zu lesen wären.

Ich bin auch Deutscher und glaube seitdem ich im Ausland lebe - und das sind nun mittlerweile auch schon ein paar Jährchen - man hat einen anderen Blick für Vieles als wenn man in Deutschland leben würde. Demnach sehe ich meine Äusserungen nicht als Verallgemeinerung. :nanana:

Link to comment
Meinst Du das wirklich?

Lies nochmal gaaanz langsam meinen ersten kurzen Beitrag als Antwort auf Moix Beitrag. Vielleicht verstehst du dann auf was ich mich in diesen 3 Sätzen bezogen habe. :prost:

Weder Moix noch Lilac und auch ich hatten irgend etwas von Wahlen und so etwas geschrieben. Wie kommst du eigentlich jetzt auf dieses Thema, wenn es doch um die Aussage der PP Alcalde von Madrid geht? :autsch:

Edited by Rambam
Link to comment
Aber das eigentliche Thema, ich finde es gut, dass die Spanier demonstrieren und zeigen für diese Staaten + Schulden nicht gemolken zu werden!

:applaus::applaus: genau darum geht es und um keine Wahlen oder irgend etwas dergleichen.

In Spanien hat sich ja nach dem 1. Protestmarsch in 2011 auch die regierung geändert, von Rot in Schwarz, und trotzdem protestieren die Spanier in einer Neuauflage.

Link to comment
Meinst Du das wirklich? Dann schau Dir mal die aktuellen Wahlergebnisse an, dann siehst Du, wie eine alte Politik abgewatscht wird und in Form jugendlichen Protestes die "Piraten" in bald alle Parlamente gewählt sind. Aus dem Stand heraus auf 8 % zu kommen ist beachtlicher, als eine Demo auf der Strasse.

sorry wenn ich jetzt das gesamte Zitat von Don Pedro nochmal einstelle, aber ich möchte nochmal auf das Letztgenannte von DP antworten.

Nun DP, du glaubst tatsächlich, nur weil bei den letzten Wahlen 8% der jugendlichen Wähler die "Piraten" gewählt haben ändert sich jetzt die gesamte Politiklandschaft in Deutschland und die selbsternannten Volksparteien sch...en sich ins Hemd? Das glaubst und meinst du wirklich? Und deshalb brauchts in Deutschland keine Protestmärsche gegen die bisherige Finanz- und Sozialpolitik der Bundesregierung. Na wenn du das so meinst, dann Gute Nacht Bunte Republik Deutschland. :winken:

Link to comment
Guest Gast1288

Da wird sich in den nächsten Jahren mehr ändern, als manchen es lieb sein wird. Ob zum Guten? Warten wir es ab.

Dennoch bewirken diese Veränderungen mehr, als dies jede Demo erreichen würde.

Denn was haben die Demos der Vergangenheit denn erreicht? Fast nichts, nur eine ständige Aufrüstung der Polizei und Verschärfung der Verordnungen.

Nach der Wahl in Nordrhein-Westfalen kommt Frau Merkel und die CDU nun massiv unter Druck und muß ihre Politik ändern, sonst wird diese bei den nächsten Bundestagswahlen hochgradig gefeuert !! Dazu der neue französische Präsident, der auch einen anderen Kurs fordert. Da muß Frau Merkel nun sehr schnell reagieren, wenn sie politiisch überleben will.

Was hat es mit Spanien zu tun. Nichts und doch viel. Denn in der EG ist viel vernetzt und dennoch reagiert jedes Land emotional anders.

Wenn die Deutschen so emotional demonstrieren würden wie die französischen Bauern und Fischer, dann hätten diese die Bevölkerung schnell gegen sich. Und so ist das auch mit Spanien, welches ebenfalls einen ureigenen Ausdruck für Protest hat. Daher bringt es nichts von Spanien auf Deutschland zu schliessen oder umgekehrt.

Edited by Lilac
unnötiges Zitat
Link to comment

Eine rot/grüne Regierung in Berlin wäre ideal für die PIGGS. Merkel weg. Da käme Freude auf in Spanien und Frankreich.

Endlich wird dann Transferunion und Eurobonds Wirklichkeit.

Keine harten Auflagen mehr, Schulden bis zum Abwinken.

Die Party am Mittelmeer kann dann endlich weitergehen.

Link to comment
Guest Gast1288

@ Lilac:

Das ständige Eingreifen/Löschen bei Zitaten nervt!

Diese schulmeisterlichen Aktionen von Lilac kommen bei mir als sehr kleinlich an.

Es war ein Auswahlzitat bezogen auf einen anderen Beitrag, so wie von Joaquin kürzlich als richtiges Zitieren beschrieben.

Link to comment

Lustig, was dabei rauskommt, wenn man über einen Protestmarsch schreibt - D.es gegen D.D - autsch!

Nachfolgend bleibt zu sagen, das die letzten morgens um 5 räumten, bzw geräumt wurden.

Die Polizei hielt die Füsse still, denn schnell kam heraus, das die Demonstranten demonstrieren, nicht provozieren wollten.

Mit Erfolg, heute und morgen wird weiter demonstriert, wärend die Rechte weiter keift und zetert.

Link to comment
Da wird sich in den nächsten Jahren mehr ändern, als manchen es lieb sein wird. Ob zum Guten? Warten wir es ab. Dennoch bewirken diese Veränderungen mehr, als dies jede Demo erreichen würde.

Naja, irgendwie verfehlst du ständig das Ziel. Niemand hatte behauptet das nur mit solch grossen Demos etwas verändert werden kann.

Aber es wird sich auch nix ändern wenn es so weiter geht wie bisher. 4 Jahre diese Partei(en), 4 Jahre diese Partei(en) und wieder 4 Jahre dieselbe Partei in der Regierung.

Achso, ich vergass ja ganz und gar die Piratenpartei, eine Partei ohne Stellungnahmen zu den momentan wichtigsten Problemen in der BRD, EU und der ganzen Welt. Geschweige denn mit irgendwelchen Lösungen für diese Probleme. Diese Truppe, die absolut nix von Transparenz hält (das konnte ich sogar in einem Bericht, von ihren Parteitag, auf DW von hier aus sehen) wird es natürlich in absehbarer Zeit schon richten. :super:

Link to comment

Als die "Grünen" vor vielen Jahren mit ihren Turnschuhen und Blümchen auftauchten, da haben auch einige gelacht, kaum nahm man sie ernst.

Heute sind sie nicht mehr wegzudenken.

Die PP reagiert immer gleich, wenn sie keine Lösungen hat lenkt sie mit erhobenen Zeigefinger ab.

Alles sind die anderen schuld, sogar das Ronaldo nicht den "Bota de oro" bekam geht aufs Konto der Linken.

Und nur weil die POSE regierte ist Barca überhaupt vorher Meister geworden - kein Witz, ich kenne ein paar Vollpfosten, die das allen Ernstes glauben!

Link to comment

Ja, Rambam, da habe ich auch so meine Bedenken.

Allerdings...als vor vielen Jahren die junge Partei "Die Grünen" das erste Mal ins politische Licht trat, hatte man dort auch keinen Plan. Es war ein langhaariger Haufen mit Greenpeace-Buttons und Sisal-Latschen. Schau Dir an, was z.B. aus Joschka wurde. Und heute sind Die Grünen eine etablierte Partei, über deren Ziel man natürlich unterschiedlicher Meinung sein darf.

Ob die Piraten das auch schaffen post-607-1385423781,9631_thumb.gif

Link to comment

@Lilac & Moix... ja ich weiss, jedesmal wenn das Thema "Piraten" aufkommt denkt jeder gleich automatisch an die Anfänge der Grünen. Und es scheint in der Tat Vergleichspunkte zu geben, obwohl ich da nicht ganz so sicher bin ob diese Vergleichspunkte alle so greifen. In der Mehrheit sind es fast nur die Äusserlichkeiten oder Randerscheinungen der beiden Parteien die man vielleicht vergleichen könnte.

Aber, wenn ich sehe das man sich anonym per Internet ohne korrekte Namensangabe bei den Piraten als Mitglied einschreiben kann :eek:. Oder das Transparenz in jeglicher Richtung nicht gefragt, geschweige angesagt ist... na dann bekomme ich in der Tat schön meine Zweifel an der langfristigen Seriösität und Standhaftigkeit dieser Partei. Wenn sie tatsächlich in der deutschen Parteienlandschaft mitmischen will und vor allem mithelfen will die Probleme in Deutschland und der EU zu lösen, na dann sollte sie sich gefälligst beeilen und Pläne sowie Konzepte erarbeiten die ihren Wählern aufzeigen, das die Partei es tatsächlich ernst meint mit Politik und nicht nur oder weiterhin als Protestpartei wahrgenommen werden will.

Und zum Abschluss, ich habe nix gegen neue aufstrebende Parteien die demokratisch mithelfen wollen ein Land zu regieren oder wenigstens mit versuchen die Probleme zu beseidigen.

Schau Dir an, was z.B. aus Joschka wurde.

Ist zwar OT, aber zu Fischer habe ich, sowie viele seiner alten & heutigen Parteigenossen eine sehr gespaltene Meinung. Ich habe es nie verstanden das ein Polizistenschläger und und und zum Minister in einer Bundesregierung gemacht wurde. Woanders hat man solche Leute strafrechtlich für ihre Taten verfolgt und verurteilt, auch noch Jahre danach... und in der BRD machte man sie zum Bundesminister. Da spielt jetzt mal die Farbe der Partei keine Rolle.

Die PP reagiert immer gleich, wenn sie keine Lösungen hat lenkt sie mit erhobenen Zeigefinger ab.

Alles sind die anderen schuld......

Ja ja, so oder so ähnlich geht es doch auch in Deutschland zu. Was hat der Westerwelle nicht immer gekeifert und gekreischt und auf die Linken gewettert. Und sogar auf die nicht mehr existierente DDR von der er soviel Ahnung hat wie ich von China. Denn dort war ich nämlich auch noch nie. Na und die ehemalige FDJ Sekretärin und heutige BK'rin und ihre Vasallen machen es doch auch nicht anders wenn es darum geht den "Roten" die Schuld zuzuweisen.

@Moix.... für das oben Zitierte bekommst du natürlich wieder ein "gefällt mir" :D

Link to comment

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...

Unser Netzwerk + Partner: Italien-Forum