Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Spanien: Zitrusfrüchte und Erdbeeren aus Cartaya (Huelva)

Empfohlene Beiträge

Freitag, 7. März 2008

Mit Zitrusfrüchten und Erdbeeren erzielt man in Cartaya (Huelva) einen Jahresumsatz von 620 Millionen Euro. Beide Kulturen beschäftigen zusammen mehr als 1.250 Betriebe, mehr als hundert Unternehmen und um die 5,5 Millionen Tagelöhne.

Auf der Zitrusfruchtmesse in Spanien, der Expocitfresa, betonte der Rat für Landwirtschaft und Fischerei, Isaías Pérez Saldaña, dass er alleine mit 6.000 ha einen Umsatz von über 225 Millionen EUR erzielt, etwas dass „keinen Vergleich an einem anderen Ort und bei einem anderen Anbau hat“. Zugleich betonte er, „Die Erdbeeren und Zitrusfrüchte sind heutzutage die Zukunft der Provinz Huleva“. Er verwieß aber auch auf die Probleme des Sektors die bei dem Handle angesichts von Drittländern bestünden und auf deren Situation die EU mit einer liberalen Wirtschaft geantwortet hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Blog Kommentare:

Die Erdbeeren aus Spanien sind wirklich unschlagbar.

#1 Michael am 10.09.2008 16:38

ja eure erdbeeren sind der hammer süß und man spürt die sonne auf der zunge, mal gut das ich bald da wohne,

#2 Petra Kobold am 21.05.2009 22:58

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und deshalb möchte ich jetzt bei meine 3. Besuch auch kein Hotel nehmen sonder eine Wohnung mir kleiner Küche .

denn zu den Erdbeeren kommt noch der Fisch das Gemüse sowie das Fleisch so etwas bekommen wir in D. nicht.

Darum freuen wir uns ein Jahr auf Spanien bzw.den Süden.

Nur nicht da wo die Touris sind !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man sollte wissen, dass es fresas und fresones gibt.

Fresones enthalten sehr viel mehr Wasser, wachsen schneller, sind grösser als die fresas und wurden bis vor wenigen Jahren überwiegend exportiert. Inzwischen werden sie auch in Spanien angeboten, stehen in den Supermärkten meistens an den Gondelköpfen zusammen mit 'nata' in den Sprühflaschen. Eine Unsitte: Fresones nur im Kombipack mit der nata zum Schleuderpreis.

Die wasserreichen fresones schmecken leider nicht so gut wie die traditionellen 'echten' fresas. Ach ja, ist zwar nicht erlaubt, aber viele der fresones werden mit nicht zugelassenen Hormonen als Wachstumsbeschleuniger behandelt.

Ich habe nie herausfinden können, ob es in Spanien eine Kennzeichnungspflicht für fresones gibt, oder ob die Spanier das anhand der Jahreszeit einfach wissen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Blog Kommentare:

ja eure erdbeeren sind der hammer süß und man spürt die sonne auf der zunge, mal gut das ich bald da wohne,

#2 Petra Kobold am 21.05.2009 22:58

Pfui Teufel,

sag mal hast du mal gesehen wie das Zeug gezüchtet wird?

Das ist Chemiedreck.

Lasst euch berichten.

Meine ersten Erfahrungen mit der "Zucht" von diesem Zeug war vor Jahren.

Bauern pflanzten neben meinem Stellplatz Salat. Stellten rießige Wassersprenger auf.

Natürlich fuhr ich mit meinem Geländewagen wieder durch die Felder und ....o Wunder. ich hatte blaue Reifen. "Blaukornblau" wie sich später rausgestellt hat. Das Zeug wurde so mit Blaukorn zugeschüttet das der Salat in 4 Wochen fertiggewachsen war. OK Lustig so ein Augenzeugenplatz an der Schöpfung.

Was mich aber dazu gebracht hat den gesamten Spanienmüll nicht mehr zu kaufen, geschweige zu essen.

Ca. 2006 habe ich beschlossen den Treibhauswald um Almeria zu besuchen.

Seit dieser Zeit esse ich keinen Salat, keine Tomaten, keine Erdbeeren mehr.

Man macht auf den Feldern "Hubbelchen" wie bei und an Kartoffelfeldern.

Dann legt man eine Deichfolie darüber. Nun hat man Rinnen in die eine grünbläuliche Flüssigkeit kommt (ein Hund lebt noch 1 1/2 Stunden wenn der diesen Stoff probiert hat)

In dieser Flüssigkeit wächst dann von der Erdbeere bis Gurke alles.

Wer nun den Geschmack von Sonne auf der Zunge hat sollte zum Psychiater.

Ich esse seit dieser Zeit nur noch Salat, Tomaten…..wenn ich sehe wo die geerntet werden.(nicht einmal wenn es jemand aus dem eigenen Garten mitbringt)

Vielleicht schreibe ich euch einmal warum ich nur selbstgeangelten Lachs esse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich werde so einiges versuchen , hoffe das es einen Kühlschrank gibt Frigorifico

Danke - für deine Worte- werde wohl mal alle Probieren -wobei ich bei den fresas bleiben werde .

Witz am Rande

Auf den Fresas tut ihr Sahne " nata" wir Düngen sie mit misst ,aber wir sind ja jeck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Blog Kommentare:

Die Erdbeeren aus Spanien sind wirklich unschlagbar.

#1 Michael am 10.09.2008 16:38

2010 an Sulfatvergiftung gestorben

ja eure erdbeeren sind der hammer süß und man spürt die sonne auf der zunge, mal gut das ich bald da wohne,

#2 Petra Kobold am 21.05.2009 22:58

Hatte noch weitere Erscheinungen, u.a. Jungfrau Maria mit Mann und Sohn in Granada.

Aufenthalt unbekannt. Vermutlich Nirvana.

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einige sind immer gegen alles - Achtung Brot wird auch aus Genmanipulierten Tomaten gemacht -Früchtebrot enthält keine Früchte

Wenn es doch sooo ungesund ist ,wieso leben die noch !

und nur zur überlegung ,"Meine Spielsachen " waren auch damals schon mit PVC belastet das ear vor 60 Jahren und ich lebe auch noch - und werde wohl so einiges versuchen auf meinem 3ten Besuch in Jerez

Da ich dann mal Einkaufen gehe in den Markthallen - vor allem Fisch

Lachs ist bekannt das er ein Alfresser ist- aber der lachs ist lecker

bearbeitet von quinti

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lachs ist bekannt das er ein Alfresser ist- aber der lachs ist lecker

Schlau Note 1 .

Und nun kann man alle Abfallstoffe, von verstrahlten Substanzen bis verseuchten Abfall mit Fischmehl versetzen und dies den hungrigen Zuchtlachs füttern. Alfresser wie du bemerkt hast. Der Dreck ist entsorgt.

Und Gott sei Dank gibt es Verbraucher wie dich die das Zeug reinschaufeln und den Umsatz garantieren.

Und zu deiner Frage...wieso leben die noch. Leider leben meine Freunde nicht mehr. Ist keiner 60 geworden.

.

bearbeitet von Lilac
unnötige Schärfe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich hab diese Extremkommentare von wawawa sehr vermisst. :Dwm2v8r8o.gif

Er ist nicht gegen Alles, er drückt nur Alles ein wenig anders aus, quinti. :rolleyes:

Ich hab erst heute Lachs gekauft, ich möchte den Lachsbericht aber jetzt unbedingt vorher lesen auch wenn ich den Lachs essen werde.:D

Öhm viellicht... na mal sehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1079

Da wird der Rat wohl doch nicht mehr so lange Freude haben wenn ihm das Wasser bei den Erdbeeren ausgeht.Foto entstand zur Expo in Zaragossa. Und der Verbrauch ist für 1 Kg Erdbeeren recht beachtlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hast du mal gesehen wo dein Hühnerei rauskommt !

wawawa

Ja aus dem Huhn. Bei dir vermutlich aus am PC.

Aber nicht nur ich, auch MC Donald kauf z.B. bei Wiesenhof nichts mehr.

Gut das es Menschen wie dich gibt (Alfresser) sonst wären die Pleite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und wieso essen wir soo viel Lachs von den Viktiriafällen wo mehr als 4.Millionen Menschen leben ,und der einzige wasserlieferant ist eben der Viktiriasee mit seinen Wasserfällen !

da deine Freunde keine 60 geworden sind - ist tragisch aber vor Jahren wurde noch ganz anders angebaut !

Sarkasmus komm raus! -"dann hast du auch die falschen Freunde gehabt" Sarkasmus ende !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast du das was du da geschrieben hast auch überlegt -und durch den Kopf gegen lassen - nach -Möglichkeit am Gehirn nicht nur vorbei sondern auch von dort aus ,ohne Porzellansyndrom zum besten gegeben .!

denn beide Mc Donald noch Wiesenhof stehen auf meinem Speiseplan - angekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Und wieso essen wir soo viel Lachs von den Viktiriafällen wo mehr als 4.Millionen Menschen leben ,und der einzige wasserlieferant ist eben der Viktiriasee mit seinen Wasserfällen !

!

Nun kommst du langsam in Ausflippphase 2.

Wenn da 4 Mio Menschen leben müssen die nicht ausschließlich Lachs essen.

Du wirst aus der Gegend Viktiriasee (ist da was unanständiges) noch keinen Lachs gegessen haben.Importverbot.

Außer du hast dort selbst geangelt.

Und wer eine Tonne Lachsfleisch erzeugen will, muss zwanzig Tonnen Kleinfische verfüttern

Oder meinst du den Viktoriasee.

Gibt es nur keine Lachse Haben Schlaumeier Barsche eingesetzt.Beim Viktoriabarsch sieht die Lage wieder ganz anders aus. Er ist eigentlich im Nil beheimatet. Vor rund 30 Jahren kam jemand auf die Idee, ein paar Exemplare des schmackhaften Fischs im Viktoriasee auszusetzen. Das Ergebnis ist eine Katastrophe. Der See ist heute ein sterbendes Gewässer. Die großen Barsche haben sich unkontrolliert vermehrt, die heimischen Arten werden verdrängt oder als Köder genutzt.

Brutal das auch Mückenlarven nicht mehr gefressen werden.

Die vermehren sich so stark, dass schon Fischer in den Moskitowolken erstickt sind.

Aber Quinti, du wirst das schon schaukeln.

Menschen wie dich braucht der Markt. Alfresser

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

zu 1. habe ich keine Ausflippphase.

2. habe ich nicht geschrieben das die 4 Millionen Menschen Lachs essen , sondern das dies der einzigste Wasserspender ist und in ihm alles gemacht wird.

3. Der Viktoriafall fällt natürlich in den Viktoriasee und nicht af dem Boden und aus der (Gegend Viktiriaseeesse ich keinen )

das Importverbot hast du dir gerade aus den Fingern gesogen , denn was ich gekauft und gegessen habe werde ich ja wohl wissen !

Menschen wie dich braucht der Markt - um uns zu sagen was wir alles nicht sollen !

und da beschwert man sich über die Politik ,egal wo !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Entschuldigung, aber Diskusionen mit dir sind sinnlos.

Hättest deinen alten Namen Vinotinto behalten sollen. Wüsste man wo dein Verstand geblieben ist.

Sicher fällt es dir leicht einen Import von Lachs aus den Viktoriafällen zu belegen.

:D:D

Oder kannst du das auch nicht.:eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
smilie_slap.gif

Ich falle hier vom Stuhl...

Hast du mal gesehen wo dein Hühnerei rauskommt !

wawawa

Entschuldigung der <Beleidigung entfernt> hat das geschrieben.............

Übrigends, hast du mal gesehen wie ein Hühnerei rauskommt?

Dann noch gleich eine Frage, meine Nichte fragt:

Ein Hund bellt, Katze miaut......wie macht eine Nacktschnecke.............?

ß.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wer so mit der Schöpfung umgeht ist eine Respektlose Person ob da Blaukraut drin ist oder nicht Respektlos ist es allemal !?!

woher weist du das der nichts Trinkt auch wieder so eine Vermutung..hat ja irgendeiner gesagt ,..war mal ein Avantar

aber recherchiere richtig wenn schon unter quinti bin ich seit 2009 angemeldet

Entschuldigung der Schluckspecht Vinotinto hat das geschrieben.............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja <Beleidigung entfernt>,

du hast die Ausflipphase 5 schnell erreicht.

Deine Lachse aus den Viktoriafällen fallen 3000km in den Viktoriasee in Tansania.(Kongo,Kenia)

:eek:

Arme Viecher.

Da stammen vermutlich auch die platten Flundern her.:D

Bei dieser Fallstrecke.

Lilkac schreibt, ich darf deinen Gehirnzustand nicht mehr prognostizieren.

Na gut............................ Du bist Nett und Inteligent...jetzt kommt besimmt ich darf nicht lügen:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Jaaaaaaa, weiter so, schlagt euch die Köppe ein, ich liiiieebe das!

Dan brauchts hinterher kein verseuchtes Grünzeug mehr, welches unsere leiben User vergiftet...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von G.B.Paff
      Wir, ein Ehepaar Anfang 60 sympathisch, weltoffenen, kontaktfreudig und optimistisch suchen einen Haussitter für die Zeit unserer familiär bedingten Aufenthalte in Deutschland und ergänzenden Hilfe im Alltag, ab sofort für einen längeren Zeitraum, vorerst bis zu 1 Jahr (verlängerbar).
      Einem sympathischen, ehrlichem Paar, bzw. Einzelperson, im Alter von 55 bis max. 65 Jahren, gerne frühberentet, mit Sinn für Ästhetik bieten wir hier bei Übernahme leichter allgemeiner und handwerklicher Tätigkeit, die Gelegenheit den Traum vom Leben im sonnigen Süden Spaniens ohne Risiken und Investitionen zu verwirklichen.
      Unser Anwesen mit großem Pool liegt an der andalusischen Mittelmeerküste, umgeben von Bergen mit freiem Blick auf das nur 1.5 Kilometer entfernte Meer mit Stränden ohne Massentourismus und dem beständigstem Klima Spaniens bei bester Infrastruktur.
      Je nach Interessenlage und des Umfangs der näher abzusprechenden Hilfeleistung können wir die unentgeltliche Nutzung einer Wohnung mit separatem Eingang und Außenbereich in der Größe von
      ca. 60 m2 und  130 m2 anbieten.
      Nebenkosten zzgl. Strom sind gesondert abzurechnen.
      Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil. Ständige Sprachkurse werden laufend kostenlos von unserer Gemeinde angeboten. Anmerken möchten wir noch, daß der Lebensunterhalt in unserer nicht durch internationalen Tourismus verseuchten Umgebung noch sehr günstig ist.
      Voraussetzung wären natürlich gegenseitige Sympathie, Vertrauen und Zuverlässigkeit und bei unserer Wohnsituation natürlich ein eigenes Auto.
      Selbstverständlich können wir Ihnen ein kurzzeitiges Probewohnen gegen Zahlung einer entsprechenden Aufwandsentschädigung anbieten.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre erste Mail, gerne mit persönlicher Darstellung und einem aktuellen Selfie als Anlage.



    • Von Hispano
      Suche Nachmieter ab August 19 für Finca in Jerez de la Frontera: 
      300qm Haus mit 6Sz und 6 Bädern, Einbauküche, Möbel (günstig abzulösen), auf 5000qm grossem, parkähnlichem Grundstück mit Pool und Reitanlage mit derzeit 4 großen Boxen! 
      2.500€./ohne Makler! 
      Fotos zu erfragen unter
    • Von Mica
      Also ich muss ehrlich sagen, ich habe es nie bereut, nur 4 Monate zuhause zu bleiben und meinen Sohn nach 4 Monaten in einen Kindergarten zu geben.
      Als mein Sohn in die Vorschule kam war er wesentlich aufgeweckter als andere Kinder desselben Alters, die bei Oma und Opa zuhause geblieben sind, waehrend die Eltern arbeiten gingen - ich seh es auch bei meiner kleinen Nichte, die ist jetzt 1,5 Jahre alt, wenn die Mutter mal aus dem Zimmer geht, ist ein Riesengeschrei - wie das mal gehen soll, wenn meine Schwester sie im Oktober in den Kindergarten bringen will, weiss auch keiner.
      Wie seht Ihr das? Ich kann die Meinung der deutschen Muetter eigentlich ganz gut verstehen:
      http://www.stern.de/politik/deutschland/kinderbetreuung-fast-die-haelfte-aller-frauen-bereut-elternzeit-1981903.html
    • Von Lilac
      Wie sagen einige Leute doch immer?
      An jeder schlechten Nachricht hängt auch immer eine positive!
      Richtig. Denn waren die Wartezeiten für einen Kita-Platz in Spanien früher lang und einige Eltern, die ihren Nachwuchs nicht rechtzeitig angemeldet hatten, mussten sich selbst um die "lieben Kleinen" kümmern, so ist das zumindest heute kein Problem mehr.
      Da sehr viele Spanier sich die Kita-Plätze finanziell nicht mehr leisten können, verschwanden die Wartelisten wie von Geisterhand.
      spanienlive.com/lernen/kindergarten/354-spanien-kindergarten-teure-tarife-fuer-kita-viele-eltern-koennen-sich-kinderbetreuung-nicht-leisten-.html
    • Von MimiWillWeg
      Hallo ihr Lieben,

      vielen Dank für's Reinklicken und ich entschuldige mich schon mal vorab für die Länge meines Beitrags. Werde versuchen alles so kurz und übersichtlich wie möglich zu halten!
      Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr dennoch bis zum Ende lesen würdet und vielleicht sogar noch eine Antwort verfasst.

      Erstmal zu mir:

      Ich bin 30 Jahre alt und als Camgirl selbstständig, habe eine Rentenvorsorge.
      Leide seit meinem frühen Jugendalter an einer bipolaren Störung und bin am liebsten allein.
      Habe vor innerhalb der nächsten 1-3 Jahre auszuwandern.
      Bringe mir selbst seit ca. einem halben Jahr gerade wieder spanisch bei (hatte schon mal angefangen, aber bin nicht dran geblieben) und habe vor demnächst auch einen Kurs zu belegen, bin generell recht sprachbegabt und spreche englisch (fließend), französisch und italienisch (gut) und latein (im medizinischen Bereich).
      Ich brauch nicht viel zum Glücklich sein, mir reicht eine kleine Wohnung und ich lebe hier in Deutschland auch nur von ca. 1000 €/Monat (verdiene deutlich mehr, aber brauch kein Luxus- oder Markenkram und lebe vegan ;)).


      Zum Wieso, Weshalb, Warum...

      Auf den Ort (Benalmadena) und die Idee zum Auswandern kam ich durch meinen Exfreund, da er dort ein kleines Apartement, 10 min vom Strand, als Eigentum hatte und wir jedes Jahr, auf mehrere Urlaube verteilt, gute 3 Monate dort verbracht hatten. 
      Ich war vom ersten Moment an in diese Stadt verliebt, vor allem der Parque de la Paloma hat mir absolut den Kopf verdreht. Das hört sich jetzt für manche vielleicht komisch an, aber es ist für mich einfach der schönste Platz der Welt, wo ich wirklich rundum glücklich bin.

      Zur Zeit wohne ich in einer recht dunklen Ecke des Ruhrgebiets, hier werden mittlerweile junge Mädels um 13 Uhr Mittags im Park überfallen, einem Kumpel wurde vor ein paar Monaten abends in der Stadt ein Messer in den Kopf gehauen (hat nur knapp den Sehnerv verfehlt und ihm geht es mittlerweile zum Glück wieder gut) und mein Freund wurde erst letzten Dienstag gegen 22 Uhr mit einem Kumpel überfallen und zusammengeschlagen/getreten.
      Ich glaub jetzt sollte jedem klar sein, warum ich hier weg will....

      Und umziehen in eine andere Stadt kommt für mich auch nicht wirklich in Frage, ich hab einfach richtige Sehnsucht nach Palmen, Strand und Meer und bin diese Tristheit von Deutschland einfach satt.
      War auch schon im Winter dort und selbst dann ist es für mich herrlich, mich im strömenden Regen an den Strand zu setzen und die Wellen zu beobachten.

      Mein Plan:

      Also ich habe mir das Ziel gesetzt, das Ganze in den nächsten 1-3 Jahren (am liebsten so bald wie möglich aber ohne Druck) geregelt zu bekommen.
      Schaue regelmäßig nach Wohnungen und habe da schon einige gefunden die meinen Anforderungen entsprechen (30-50 qm - 350-450 Euro).
      Meine Möbel würde ich erstmal bei meiner Mum einlagern, falls ich doch keine Lust mehr auf Spanien hab und mir hier nicht direkt wieder alles neu kaufen muss.
      Wenn ich dort hingezogen bin, wollte ich das Ganze erstmal testen und mir dabei weiter Geld an die Seite legen. 
      Sollte ich nach 1-2 Jahre immer noch überzeugt sein, würde ich mir gerne was kaufen, am liebsten ein freistehendes Häuschen mit großem Grundstück, da ich eine Art Gnadenhof (okay, jetzt fängt die Träumerei an ^^) errichten möchte für Ziegen, Schafe, Esel, etc.
      Bis auf meine Mum hab ich keinerlei familiärer Bindungen, sie sehe ich aber auch so nur 2-3 Mal im Jahr, wenn sie allerdings pflegebedürftig werden sollte oder ähnliches würde ich direkt wieder zurückkehren um zu ihr ziehen und sie zu pflegen. Das wäre allerdings der einzige Grund, warum ich mir vorstellen könnte zurück zu kehren.

      Meine Sorgen und Fragen:

      1. Ich hab mal gelesen, dass sich die Mieten in Spanien jährlich um einen bestimmten Prozentsatz erhöhen, ist das immer noch so und um wieviel Prozent? Wäre direkt kaufen also doch vielleicht besser???

      2. Wie verhält es sich für meine Tätigkeit als Camgirl? Muss/Kann ich die Einküfte weiterhin in Deutschland versteuern? Wo macht es mehr Sinn? Wie kompliziert ist es in Spanien?

      3. Wenn ich z.B. auf idealista nach Wohnungen gucke, werden mir dort Kalt- oder Warmmieten angezeigt? Und mit welchen Nebenkosten kann man für eine 30-50 qm Wohnung rechnen?

      4. Denkt ihr, ich bin gut genug darauf vorbereitet? Wie gesagt, ich brauch keinen Job vor Ort, da ich über's Internet arbeite, lerne die Sprache, begrüße soziale Kontakte zwar, aber brauche sie nicht zwingend und bin mit sehr wenig sehr zufrieden.

      5. Wie geh ich vor? Erstmal hinfliegen und Wohnungen angucken?! Wenn Wohnung gefällt direkt mieten und zu Hause kündigen? Gehört es sich verhandeln zu wollen?

      6. Worauf achten beim Mieten? Gibt es irgendwelche Maschen die von Vermietern gerne genutzt werden? Wer ist bei Schäden/Mängeln zuständig?

      7. Darf ich möblierte Wohnungen ummöblieren bzw. generell neugestalten/renovieren?

      Ich kenne mich halt leider wirklich Null mit Behördenkram aus. Ich weiß, dass ich nach 3 Monaten Aufenthalt die EIN beantragen muss, das war's dann aber auch.
      Wenn ihr Tipps für mich habt, wie ich das Ganze am Besten angehen soll, gerade mit dem Mietvorgang, bitte her damit!

      Ansonsten sag ich nochmal vielen Dank für's Lesen!
      Liebe Grüße, eure Mimi
       
  • Aktuelles in Themen