Empfohlene Beiträge

Hallo und Grüß euch !
 

Hallo ! Ich bin Axel, 40 , lebe zur Zeit in Alzey ( Rheinland Pfalz ) und plane im Juli nach Spanien auszuwandern
Die letzten 20 Jahre war ich selbstständig im Bereich Airbush, Fahrzeuggestaltung und Design, habe mit und für Werbeagenturen in verschiedenen deutschen Städten gearbeitet und möchte jetzt in Spanien einen Neuanfang wagen.

Da ich mich sehr gut mit Pferden auskenne und offen für neues bin würde ich gerne etwas in diesem Bereich machen.

 

Ich spreche Deutsch, Spanisch und Englisch, bin offen im Umgang mit Menschen, kontaktfreudig und unternehmenslustig.

Nett wäre Kontakt zu Leuten die entweder ebenfalls auswandern wollen, zu solchen die schon einmal in Spanien gelebt haben, oder Menschen die dort leben und mir Tips und Ratschläge aus eigener Erfahrung zu den Themen Anmelden und Wohnsitz, Krankenversicherung usw. geben können.
Auch suche ich Tips zu Wohn und / oder Arbeitsmöglichkeiten in Barcelona oder Umgebung.

Da ich aber sehr flexibel bin wäre mir auch ein anderer Ort recht.
Es wäre mir eine wahnsinnig große Hilfe wenn sich nette Leute zum Chatten, Infoaustausch usw. finden würden.

Wenn Ihr Fragen an mich habt oder mehr wissen wollt ; Gerne einfach mit PN anschreiben,

Über Ideen und Ratschläge würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr also Lust und Zeit habt so schreibt mir doch einfach zurück.
 

Bis dahin, Grüße

Axel
 

bearbeitet von Rita
keine mail-adressen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Axel und herzlich willkommen im Treff.

Wenn du dich hier im Forum etwas umschaust, wirst du einige Antworten auf deine Fragen finden.

Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe, dass sich deine Auswanderungswünsche erfüllen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte mir seinerzeit als erste Info ein Buch besorgt:

Leben in Barcelona

Hat man es entsprechend gelesen dann ist das Fragen hier im Forum eine gute Gelegenheit weitere Infos zu bekommen.

Gleichzeitig ist es ja auch ein Geben und Nehmen, Infos bekommen und ein bisschen berichten über die Auswanderung wäre doch was, dann profitieren alle davon.

Als ich damals in Barcelona (vielleicht 10 Jahre her) suchte schreckten mich die teueren Mietwohnungen ab, aber gut, das ist in München nicht anders. In München sind dann allerdings die Gehälter höher, aber gut man hat besseres Wetter in Barcelona

Stellen auch für Deutsche habe ich nur in folgenden Bereichen gesehen:

Customer Support

IT

Finanzen, Buchhaltung

Spanisch wurde gar nicht erwartet, Deutsch und vor allem Englisch war ein Muß in diesen sehr internationalen Firmen (haben z.B auch Outsourcing gemacht).

Kommt halt drauf an was man sucht und bei wem man arbeiten möchte ;)

bearbeitet von Kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich lebe und arbeite in Barcelona. Die Wohnsituation hat sich entspannt. Die Miete und deren Steigerungen vor 10 Jahren war wirklich nicht mehr in der Realitaet vertretbar. Die Gehälter sind aber nach wie vor wie damals irgendwie ;). Mit Pferden kenne ich mich gar nicht aus, in Barcelona City vielleicht auch kein Wunder ;). Kurtchen hat Recht mit den Bereichen. Wenn du überhaupt einen "nichtschmutzigen" Job suchst, wirst du hier noch eher fündig als sonstwo. In deinen Bereichen, die du nennst, kenne ich mich nicht aus (ich bin eher in IT und Finanzen angesiedelt), aber ich wünsche dir viel Glück bei deinem Vorhaben. Ich lebe nach wie vor hier gerne. LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Marie,

wie muß das verstehen : die Preissteigerungen sind passee, okay. Aber was ist mit der Höhe der Mieten passiert ?

Sind diese spürbar nach unten gegangen ?

Fakt: vor ca. 10 Jahren waren dieses so überteuert das zumindestens bei mir allenfalls ein Mini-Appartement dringewesen wäre.

Und dann wäre es sehr knapp geworden, großartig ausgehen wär nicht möglich gewesen.

Zumindestens in meinen Berufen war es wohl üblich mit WG Gemeinschaften etc.

Das war damals nichts für mich, ich bin dann in andere Länder gegangen.

Gestern sehe das eine bekannte Vermittlung nach wie vor Stellen anbietet, die gleichen wie vor 10 Jahren.

Nur ob es diese wirklich gibt ? Wie auch immer; wer vor Ort ist hat klare Vorteile.

bearbeitet von Kurtchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, die Mieten sind runtergegangen und selbst relativ "niedrige" Mieten in Barcelona kann man immer noch verhandeln, ich selbst habe im Januar 2013 einen Mietnachlass von 140€ pro Monat verhandelt. Kommt natuerlich immer auf den Stadtteil an, aber selbst in Pedralbes, was ein relativ teurer Stadtteil ist, gibt es mittlerweile Wohnungen fuer um die 500€ kalt im Monat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hola !

Was wäre denn ein " angemessener " Mietpreis für, sagen wir mal, eine 1 - 2 Zimmer Wohnung in Barcelona ?

Kann man wahrscheinlich mit Hamburg oder Berlin vergleichen , wo die Mieten in den beliebten Vierteln auch deutlich über dem nationalen Mietspiegel liegen... oder sehe ich das falsch ?

Grüße; Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zunächst Danke an Marie und Mica für die Beiträge.

Wenn es schon Wohnungen gibt für 500 Euro dann hat sich viel geändert, dieses hat sicher auch mit der Krise zu tun.

Als ich vor ca. 10 Jahren Wohnungen in Barcelona suchte war die  billigste bei 800 Euro angesiedelt und meist nicht besonders komfortabel um es positiv zu umschreiben.

Gehälter bei 25K bis maxmal 30k, aber damals waren die Steuersätze auch niedriger. Dennoch ich hätte vielleicht 500 Euro zum Leben gehabt. Da hätte ich sehr sparsam leben müssen.

Manchmal denke wie mein Leben gewesen wäre wenn ich die Stellen angenommen hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry, gucke hier nicht so oft rein.

Alleine wohnen ab 450 EUR, dann aber recht klein. Besser grob 600 EUR einplanen für 50 qm. + Nebenkosten ca. 50 EUR

Ich zahlte zuletzt vor 3 Jahren 650 EUR für 2 Zimmer mit Balkon  und Zentralheizung, Neubau. Vor 9 Jahren als ich eine (ueber Beziehungen) anmietete auch, aber die war eher "spanischer Standard", da regnete es rein und hatte im Winter öfter mal 10 Grad ;)

Guckt doch mal bei fotocasa.es oder idealista.es

(lebe jetzt in Eigentum)

Kurtchen, was sind denn deine Berufe?

Wo lebst du denn jetzt?

Wo hat es dich denn letztendlich hinverschlagen?

Ich hatte eigentlich immer genug zum Leben, zum Urlaub, Sparen und weggehen, sonst wäre ich auf Dauer auch nicht geblieben, und jetzt komme ich eh nicht mehr weg, mit einem grossen und vor allem kleinen Barcelonesen ;)).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo AxelSpanien,

kann mich meinen Vorschreibern mehr oder weniger anschliessen - wie von mir in der Vergangenheit bereits ausgiebig gepostet, kommen für eine erfolgversprechende Auswanderung eher die Ballungsräume in Frage - sicherlich geht das auch andernorts, aber es wäre doch sehr empfehlenswert!

Ich bin mir auch nicht sicher, ob Spanien noch ein Auswanderungsland 1.Wahl sein sollte..., es gibt vielleicht bessere Alternativen. Verstehe mich nicht falsch, ich lebe und arbeite auch seit langem hier und es geht mir gut, aber gerade wenn du noch berufstätig sein musst, wirst du hier noch viele Nerven brauchen, in allen Bereichen, auch in denen die du NOCH für selbstverständlich hälst.

Außerdem mangelt es in vielen Bereichen schlicht und einfach an Rechtssicherheit, heute ist es so, morgen wechselt die Regierung und es ist alles anders - dazu gibt es hier auch schon genügend Posts.

Mit auf den Weg würde ich dir den Rat geben: Suche dir von einfach an eine fähige!! Gestoria.

alles Gute

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Cornelia
      Farm Haus in traumhafter Alleinlage zwischen Yecla und Pinoso zu verkaufen. 80 km im Landesinneren. Ideall für Hundepension als Verdienstmöglichkeit .
      Reitgelände man fühlt sich wie ein Cowboy  in Neu Mexiko .








    • Von hohfra2
      Wir, ein seit inzwischen über 14 Jahren in Deutschland fest etabliertes und dynamisch wachsendes Unternehmen im Marktsegment "Restaurierungsbedarf" mit stark wachsendem Kundenstamm und inzwischen international sehr erfolgreichen Partnern in A, CH, CZ, F, HU, I, NL, PL, RUS und bald auch in CRO und ROM  suchen für die Ausweitung unserer Vertriebsaktivitäten in den äußerst spannenden europäischen Kernmarkt SPANIEN mit der Option "Portugal"

      - eine/n Muttersprachler/-in SPANISCH oder eine/n Partner/-in mit sehr guten/verhandlungssicheren Spanischkenntnissen mit der Idee, bald sein / ihr eigenes Online-Unternehmen / Unternehmen nach unserem bewährtem Konzept aufbauen, führen und expansiv entwickeln zu wollen

      - Sie lieben 100% Selbstständigkeit (kein Franchising, keinerlei Vorgaben, nur Empfehlungen zum erfolgreichen Geschäftsaufbau) und möchten unser erfolgreiches Unternehmenskonzept im
      spannenden Markt SPANIEN primär im Onlinehandelssegment oder auch mit eigenen Vertretern umsetzen wollen?

      - Sie zeichnen sich durch die Fähigkeit zur Selbstmotivation, Fleiß, Zuverlässigkeit und aktiven Unternehmergeist aus und sind "Geschäftsmann / Geschäftsfrau durch und durch"?

      - Sie möchten gerne von zu Hause aus bei flexibler Zeiteinteilung arbeiten?

      - Sie interessieren sich für den B2B und B2C Markt?

      - Sie möchten am Anfang keine große Kapitalinvestition tätigen (ca. 3.000 - 5.000 € für den Erstausstattungswarenbestand werden empfohlen, sind aber unsererseits keine feste Vorgabe; kein
        Aufwand für lediglich Ideen, Franchisenamensrechte, Ebooks, Seminare, Schulungen etc.)?

      - Sie interessieren sich für den Onlinehandel, besitzen eine hohes Maß an Affinität für für das Internet und sehen (primär) dort Ihre berufliche Zukunft?

      - Sie kennen die einschlägigen nationalen Gesetze in Spanien zum Onlinehandel und zu unseren speziellen Produkten (v.a. der Chemie) oder besitzen die Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten?

      - Sie wohnen in Spanien (auf dem Festland aus Gründen der Logistikkosten von D nach E)?

      - Sie können sich mit unserem Marktsegment, Chemikalien und Bedarf für Restauratoren in den Marktsegmenten v.a. Kleinkunden und Mittelstand identifizieren und haben bestenfalls bereits
        Erfahrungen im Bereich Chemikalien, Restaurationswesen, Denkmalpflege o.ä. (Hinweis: Letzteres keine zwingende Voraussetzung, für uns zählt primär der Ehrgeiz und Ihr Willen etwas erreichen
        und erfolgreich aufbauen zu wollen)?

      - Motivierte Quereinsteiger mit "sales & marketing spirit" sind herzlich willkommen!

      Wenn das auf Sie zutrifft, sollten Sie sich unbedingt bei uns melden - wir freuen uns sehr, Sie kennenlernen zu dürfen!


      Wir bieten Ihnen:

      - die Erfahrung eines ausgereiften, nachweisbar sehr erfolgreichen Geschäftsmodells in bereits zehn Ländern Europas!

      -  ein äußerst stabiles Geschäftsmodell mit im Vergleich äußerst geringem Produkt- und somit Geschäftsrisiko, welches Ihnen, bei entsprechendem Engagement, langfristig stabile und steigende
         Erträge generieren wird!

      - eine nachhaltige, dauerhafte Unterstützung auf alle Ihre Fragen mit unserem Know-how OHNE JEGLICHE ZEITLICHE BEGRENZUNG im Rahmen einer Partnerschaft mit uns

      - einen EXKLUSIVVERTRAG für Ihr Wohnortsland Spanien = Sollten Sie sich für eine Zusammenarbeit mit uns entscheiden, werden Sie unser/e EINZIGE/R Vertriebspartner/-in in Spanien sein!

      Lassen Sie uns gerne über unsere gemeinsamen, spannenden Möglichkeiten sprechen - wir freuen uns über Ihr Feedback!

      Ihr Ansprechpartner:

      Herr
      Frank Hoh

      Coordinator International Markets

    • Von Stubenpilot
      Hallo liebe Spanienfreunde
      Mich inteessiert ein Thema zum Auswanderen. Wir sind ein älteres Ehepaar  (56/57) in Deutschland und hätten das Angebot in Spanien als Hausmeisterehepaar "neu starten" zu können auf einem privaten Anwesen mit extra Haus auf dem Grundstück mit "jeder" bis zu 40 Stunden Arbeitswohe. Miete soll frei sein, PKW zur privaten nutzung usw. Arbeitsvertrag würde ein "spanischer für Hausangestellte" sein. Alles klingt absolut fair und super. Zwei Dinge machen mir Kopfschmerzen:

      1) warum sucht man als deutscher Inhaber des Anwesen in Spanien aber in Deutschland ein Ehepaar? Würde es nicht klüger sein ein spanisches Ehepaar zu suchen welche aus der Gegend kommt und sogar die Sprache perfekt können? Traut man den spanischen Menschen nicht oder verbirgt sich dahinter eine mögliche Falle, weil man dann den deutschen Ehepaar welches komplett Alles aufgibt in DE, wenn es dann "vor Ort" angekommen ist..... mit quasi UNS machen kann was es will weil man kein-Zurück mehr hat?
      2) die Löhne für feste Hausangestellte sollen ja nicht der Renner sein gegenüber Deutschland. Auch wenn man mietfrei wohnen darf usw. Kostet das Leben dort Geld. Was sind denn da die Durschschnittslöhne als Hausangestellter? Im kommenden Vertrag hat man das Festgehalt noch nicht erwähnt bzw. erwähnen wollen. Auf was müssen wir da achten?
      3) Die Aufgabe reizt und sehr,  aber wir sprechen NULL Spanisch. Wird das ein Problem mit der Sprache? Kann man mit 56 noch problemlos Spanisch erlernen bzw. geht es leichter wenn man vor ort dann ist?
      4) Risiko ist überall. Aber wenn man in DE ein Problem bekommt im Job wohnt man ja noch immer in einer Wohnung und kann weitere Jobs suchen. Zieht man komplett nach Spanien und es gibt dann ein Problem, dann sitzt man ja komplett auf der Strasse. Auf was muss ich da achten um nicht in eine Falle zu laufen?
      Über einige Hinweise würde ich mich sehr freuen.
      nette Grüße vom Stubenpilot
    • Von smutje243
      Hallo alle zusammen. Ich weiss garnicht ob ich hier richtig bin.
      Mein Mann und ich möchten nach Spanien auswandern sobald mein Mann in Rente geht.
      Es dauert zwar noch ein wenig aber wir möchten uns vorher sehr genau darauf vorbereiten und nun hoffe ich das ihr hier uns mit Rat beiseite stehen könnt.
      Also meine wichtigsten Fragen.. 
      1. Wir möchten Spanisch anfangen Zuhause zu lernen. Welcher Sprachkurs bzw Bücher sind gut.
      2. Ich möchte in Spanien wieder Ehrenamtlich arbeiten denn das ist mir sehr wichtig. Hier arbeite ich Ehrenamtlich beim DRK und bei der Stadt. Für mich ist es wichtig alte Menschen die nicht mehr alleine können zu helfen oder auch bei der Tafel... und noch mehr.
      Gibt es das auch in Spanien?
      So das wäre der Anfang meiner Fragerei...
    • Von Kipperlenny
      Moin Moin
      Ja man hat länger nichts von uns gehört - der Alltag halt
      Jetzt stehen bei uns wichtige Entscheidungen an - die Auswanderung war ja für Mitte 2015 angedacht - insofern müssten wir jetzt loslegen mit allem Möglichen.
      Nun.... die Leichtigkeit über die Auswanderung nachzudenken ist verflogen und Panik gewichen Vor allem weil wir ja 2 Kinder haben (gerade 1 und fast 4). Hier ein paar Fakten:
       - Meine Frau hat Ihren ersten Job als Tierarzt (also in Ihrem Beruf) ab 1.3. (erst mal 450€ Basis)
       - Mein Azubi ist am 31.7. fertig
       - Mein Pilotenschein ist wohl erst Ende 2015 fertig
       - Meine Tochter fühlt sich in Ihrem Kindergarten etc. sehr wohl
       - Finanziell ist alles in Ordnung
       - Mein Job erlaubt mir auch weiterhin von Überall auf der Welt zu arbeiten (sofern Internet und Strom gegeben sind)
      Wir haben dummerweise auch schon nen Haus zum Kauf in Deutschland angeschaut (von 1949 Preis mit Renovierung und neuem Dach wohl ~100.000€) was bei den heutigen Zinsen in 10 Jahren komplett getilgt wäre. Denn in Spanien können wir wohl nichts kaufen (?!) ohne in Deutschland Eigentum zu besitzen. Und ewig zur Miete wohnen wollen wir halt nicht - aber so schnell wie möglich hier aus der Wohnung raus.
      Also bei uns braucht es jetzt bis Ende Januar eine endgültige Entscheidung, folgendes steht zur Auswahl:
      A) Auswanderung (zur Miete) nach Spanien sobald Azubi und Pilotenschein fertig
      Hauskauf und die nächsten 2-10 Jahre in Deutschland bleiben
      C) in der Wohnung in Deutschland bleiben, bis genug Eigenkapital da ist (50-60% ?!) für einen Hauskauf in Spanien
      vor A) haben wir halt gerade riesen Angst - vielleicht haben wir dann nie nen eigenes Haus, meine Frau findet nie in ihren Job und unsere Tochter wird total unglücklich?
      bei habe wir Angst hier in Deutschland den absoluten Rappel zu kriegen (deswegen wollen wir ja weg )
      und C) will vor allem meine Frau auf gar keinen Fall, die will hier raus und unseren Kindern nen Garten bieten.
      Tjoar.... Ihr kennt mich ja schon ein wenig, deswegen schreib ich das hier jetzt einfach mal und höre mir Eure Profi Ratschläge an
      lenny
  • Aktuelles in Themen