Gesundheit + Medizin in Spanien

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Alle Themen zu Gesundheit und Medizin, so wie den Krankenversicherungen, dem Gesundheitswesen, Medikamente, Hygiene, Drogen usw. in Spanien.

72 Themen in diesem Forum

    • 95 Antworten
    • 73.253 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 4.433 Aufrufe
  1. Tabletten in Spanien

    • 3 Antworten
    • 447 Aufrufe
    • 10 Antworten
    • 2.555 Aufrufe
    • 15 Antworten
    • 46.057 Aufrufe
    • 2 Antworten
    • 695 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 5.894 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 786 Aufrufe
  2. Brauche Dacortin Tabletten aus Spanien

    • 6 Antworten
    • 1.472 Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 1.958 Aufrufe
  3. Pflege im EU-Ausland

    • 19 Antworten
    • 4.057 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 2.715 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 1.547 Aufrufe
  4. Progesteron

    • 0 Antworten
    • 1.406 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.645 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.394 Aufrufe
  5. Krankenversicherung

    • 34 Antworten
    • 7.789 Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 1.651 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.470 Aufrufe
  6. Gesundheit

    • 76 Antworten
    • 11.375 Aufrufe
    • 42 Antworten
    • 12.650 Aufrufe
  7. Wo kommt die Urne hin ?!

    • 14 Antworten
    • 2.975 Aufrufe
    • 21 Antworten
    • 2.222 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 2.647 Aufrufe
  8. Medikamentversand

    • 7 Antworten
    • 1.776 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Hallo Nathi, Du solltest Dich vorab darüber informieren, wie die allgemeine Wasserversorgung in der Gegend aussieht, in der Du ein Haus kaufen möchtest; einen Anwohner (oder mehrere) fragen, bringt dabei schnell Erkenntnisse. Ist die Wasserversorgung (nach den Aussagen der Anwohner) ziemlich stabil, brauchst Du Niemanden der Dich in Richtung Wasserversorgung berät. Anders sieht es z. B. hier im nächsten Dorf aus, wo in den Sommermonaten (in den Außenbezirken) nur für 6 Stunden in der *Woche* Wasser über die öffentliche Wasserleitung geliefert wird. Dort muss schon ein erheblicher Aufwand betrieben werden, um eine Wasserversorgung ohne Unterbrechung zu organisieren. Ganz extrem wird es z. B. im Sommer bei uns, wenn regelmäßig nur 2 Tage in der Woche Wasser auf der öffentlichen Leitung ist. Sind unsere beiden Ferienwohnungen belegt, dann sind wir 9 Personen auf dem Grundstück. Wir haben daher etwa 25 Tsd. Liter Trinkwasser gespeichert, haben 3 Versorgungskreise, wobei einer nur für die Toiletten ist, und wir daher Wasser aus dem Tiefbrunnen für dir Toiletten  nehmen können. Ein weiterer Kreislauf wird nur durch statischen Druck versorgt, damit nicht Jemand, wenn eine Druckpumpe ausfällt oder der Strom abgeschaltet wird, eingeseift unter der Dusche steht. Ein weiterer Kreislauf ist für die Grünanlagen und den Garten. Dafür, dass alles gut funktioniert, sind auf dem Grundstück 9 Pumpen notwendig; angefangen von kleinen Zirkulationspumpen für das warme Wasser, bis hin zu der Druckpumpe im Tiefbrunnen, die das Brunnenwasser  etwa 170 hochpumpen muss. In einem Extremfall hatten wir (im Sommer) 3 Monate kein Wasser auf der städtischen Wasserleitung und mussten uns alleine über den Tiefbrunnen versorgen; wozu natürlich einiges an „Kreuzverbindungen“ im Netz notwendig ist. Der Tiefbrunnen bringt aber so viel Wasser, dass wir unseren Pool (mit 80.000 Liter) in ca. 45 Stunden füllen können.   Viele Grüße aus Andalusien Helmut
    • Hi zusammen  habe keine Ahnung von der Bauweise in Spanien und der Versorgung mit Wasser. Ich bin anfangs März in Valencia und Malaga und gehe aus besichtigungstour und hätte gerne einen Fachmann oder eine Fachfrau dabei. jemand dabei? nathi    
    • Hallo  guten  Abend, holá buenos tardes, bin neu  hier und  suche  ein Medikament  für  Pferde.  In Deutschland  heißt  dass  Medikament  :" Relaquine " Oder auch unter  dem Namen: Sedalin, domosedan,  Der Wirkstoff  ist Acepromazin 35,00 mg Ist ein  Medikament  zum Beruhigen. Würde mich  sehr  freuen,  wenn  mir das  jemand  besorgen  könnte.  Kostet  hier  in  Deutschland  ca 15,00 € Porto und  Verpackungs würde ich  gerne  zahlen.  Schon  mal  herzlichen Dank  Liebe Grüße  JARO 
    • Hallo baufred, vielen herzlichen Dank für Deine Rückmeldung.  Ich habe auf Amazon nochmals die verschiedenen Lehrbücher von Langenscheidt und PONS verglichen und habe mich für das "Langenscheidt Komplett-Paket Spanisch" entschlossen. Mit Wörterbüchern aus dem Langenscheidt-Verlag habe ich schon gute Erfahrungen gemacht, aber bei den Sprachlehrbüchern war ich mir nicht sicher. Unter anderem wurde mir das teurere "Langenscheidt Spanisch mit System" von einer Übersetzungsagentur (ap-fachuebersetzungen .de/de/) empfohlen, und ein Studienkollege von mir arbeitete in seinem Spanischkurs "Con gusto" vom Klett Verlag. Was mir am "Langenscheidt Komplett-Paket Spanisch" besonders gefällt, sind die Infos zu Landeskunde und Kultur am Ende jeder Lektion! Die Sprache eines Landes zu verstehen bedeutet ja auch, die Kultur zu verstehen. Nochmals danke und liebe Grüße Luisa 
    • Moin,
      leider nein! ... Keiner von beiden Kompaktkursen ist mir bekannt. Aber über die Inhaltsverzeichnisse beider Bücher erhält man einen Einblick in die Themenbandbreite der Lektionen - beide scheinen vom Vokabelangebot den Alltag gut zu "beackern" und bringen damit - mit Grammatik ergänzt - eine gute Basis für den spanischen Alltag. Der Langenscheidt hat mit 2/3 Büchern  und 7/9 Audio-CD's (je nach Ausgabe) augenscheinlich mehr "Lernfutter" an Bord. Der Pons scheint kompakter zu sein und bietet (auch preislich bedingt) nicht den Umfang - aber auch hier ist die Themenbandbreite gut alltagstauglich und die CD mit 250 Min. Spielzeit als MP3-Dateien ist mal schnell auf 'ne Speicherkarte fürs Smartphone für den mobilen Einsatz rüberkopiert. Dagegen scheint der Langenscheidt mit 7CD's (vermutlich die neuere Auflage) auf etwa 7-8 Std. Spielzeit - aber als Audio-CD - zu kommen und muss erst ins MP3-Format "gerippt" bzw. von der Langenscheidt-Homepage downgeloaded werden - aber eigentlich auch kein Problem. Inhaltlich bietet der Langenscheidt anscheinend etwas mehr "Fülle" im Lektionsmaterial, was sich ja auch im doppelten Preis zum Pons darstellt. Vom Wortschatz her sind bei B1 ca. 2.500 Wörter, bei B2 ca. 3.500 Wörter (alltagstauglich) mit den wesentlichen Grammatikbereichen > Verbkonjugation > alle Zeiten und Sonderformen (z.B. Subjuntivo etc.) und einige Extras > z.B. Redewendungen etc. zu erwarten und - bei entsprechend intensiven Höranteil der Audiodateien ein halbwegs brauchbares Hörverständnis im Alltag. Aber das Angebot im Inhalt ist ja nur die eine Seite - der Rest liegt ja am Nutzer. Der Lerneffekt ist halt nur über Fleissarbeit und über einen langen Zeitraum zu erreichen. Bei einem B2-Level kann man > bei Lernzeit an 5 Tagen/Wch. mit ca. 1 Stunde "getaktetem" Lernen etwa mit 1-2 Jahren rechnen - je nach "Verdauungsvermögen" der grauen Zellen. Selbst arbeite ich - bereinigt - jetzt bereits über 10 Jahre (Start vor 35 Jahren) an der Sprache und jetzt schon seit Jahren im Level C1/2 mit einem Wortschatz von getesteten 10-12.000 Vokabeln + 1.000 technischen Vokabeln und ca. 3 Monaten Aufenthalten/a in Spanien. Mit diesem Stand kann man sorgenfrei in Spanien überleben ;-) Falls noch Fragen sind - einfach fragen .... ansonsten:  ¡Que tengas éxito!   ....
  • Themen