Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Anna25

Arbeitsgenehmigung in Spanien

Empfohlene Beiträge

Ich bin ja erst vor kurzem mit meinem freund nach spanien ausgewandert und wir haben beide noch keine arbeit... Kann mir jemand sagen was wir tun müssen oder wie wir am schnellsten an eine arbeitsgenehmigung kommen??

Liebe grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Anna25,

ich muss mich immer wieder wundern, welche Fragen hier manche Auswanderer posten...

Ich meine, wenn man auswandert und nicht irgendwelche monatliche Festgelder etc. bezieht, wäre es doch sehr ratsam, zuerst an die Finanzierung dieses Unterfangens zu denken und wenn das halbwegs geklärt ist, darf man sich auch von dem immer schönen Wetter und blauem Meer die Sinne vernebeln lassen...

Ansonsten kann es sehr schwer werden. Selbst unterbezahlte Jobs als Putzhilfen, Rasenmäher oder Hunde-Gassi-Geher sind kaum zu finden, die Konkurrenz besteht aus einem Heer von Afrikanern, Süd-Amerikanern, Bulgaren und Rumänen und nicht zuletzt von schlecht ausgebildeten Einheimischen - wobei zwischenzeitlich auch gut ausgebildete auf der Suche nach diesen Jobs sind.

Aber trotzdem nicht entmutigen lassen, vielleicht kann man sich ja mit dem 1.000.000 Pool- Garten- oder Villenservice selbstständig machen. Das war schon immer eine Superidee und scheint auch heute noch so zu sein.

Eines darf man schließlich nicht vergessen: Von 10 Spanien-Auswandern schaffen es immerhin 2 die ersten beiden Jahre zu überstehen.

Na das ist ja schon was!

Trotzdem wünsche ich euch natürlich viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sonnenfreund,

wir haben keine monatlichen festgelder und auch kein einkommen aber genug geld und rücklagen um hier zu leben. Ich wollte eine information, weil wir gerne arbeiten würden um uns mehr leisten zu können. Wir sind nicht von der sonne und dem schönen wetter geblendet und auch keine sozialfälle!!

Du solltest zuerst nachfragen bevor du dir ein solches urteil erlaubst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eure Voraussetzungen sind doch gut Anna25

Spanisch Kenntnisse, NIE in der kurzen Zwischenzeit in Roquetas de mar ist auch vorhanden.

goo bringt nicht die Antworten. Da ich gerne wiedermal umziehen möchte

Meine Frage – wie sieht es vor Ort im speziellen aus.

Ist es angebracht sich im Bereich von Urbanisationen zubewegen

oder kommt mit der einheimischen Bevölkerung schneller ans Ziel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen, also die ersten zwei Jahre zu bestehen, finde ich schon eine Leistung. Und selbst wenn man danach wieder nach Deutschland zurück müsste, ist es keine Schande. Es ist nur ein Scheitern, wenn man liegen bleibt. Wir sind auch erst seit kurzem auf Fuerteventura, sind nicht reich und habe auch nicht unbegrenzt Geld auf der Seite liegen. Aber wir hatten einen Traum und ein Ziel und wollten damit nicht bis zur Rente warten( wohlgemerkt welche Rente?) Man weiss auch nie, ob man überhaupt so alt wird. Wir haben hier beide eine Arbeit und leben unterm Strich günstiger als in Deutschland. Für uns hat es sich im Moment gelohnt und was in Zukunft ist, keine Ahnung.Aber in Deutschland wird auch nicht alles besser. Im Gegenteil, dort ist auch vieles im Umbruch. Wie hassen Deutschland nicht, wollten dort nur nicht mehr länger leben. Waren neugierig auf was anderes und natürlich haben wir uns auch nach einem gleichbleibenden Klima gesehnt und nach Sonne. Und wenn ich jetzt abends noch ans Meer gehe, dass nur 5 Minuten von mir weg ist, dann weiss ich, hier bin ich richtig. Denn da kann ich dann Kraft für den nächsten Tag tanken. Also ich kann alle verstehen, die ans Meer und in die Sonne wollen. Es ist ein anderes Lebensgefühl und man steht morgens ganz anders auf. Aber natürlich geht es nicht ohne ein klein wenig von den bunten Scheinchen. Sonnige Grüße von der Insel,, sonne-und-mmer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Es ist ein anderes Lebensgefühl und man steht morgens ganz anders auf.

Das habe ich in all den vielen Jahren Spanien nie so empfunden. Daher glaube ich nicht, dass man dieses Gefühl verallgemeinern kann.

Ich habe schon in Deutschland immer sehr gern gearbeitet und bin in Spanien mit dem gleichen Elan an die Arbeit ran gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte es auch nicht verallgemeinern. Ich arbeite auch sehr gerne, ich glaube, sonst hätte ich auch nicht so viele Fort-und Weiterbildungen gemacht, wenn es nicht so wäre. Aber Arbeit ist bei mir nicht alles im Leben, es ist ein Teil, der dazu gehört. Aber ein anderer wichtiger Teil ist bei mir der Sport und da freue ich mich halt, morgens entweder vor der Arbeit aufzustehen und joggen zu gehen oder nach der Arbeit das schöne Wetter noch genießen und sich für eine Runde die Schuhe zu binden.

Das ist für mich wahre Lebensfreude. Aber jeder hat so seine eigenen Dinge, die ihm das Leben lebenswert machen.

Viele Grüße sonne-und-meer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2204
Hallo sonnenfreund,

wir haben keine monatlichen festgelder und auch kein einkommen aber genug geld und rücklagen um hier zu leben. Ich wollte eine information, weil wir gerne arbeiten würden um uns mehr leisten zu können. Wir sind nicht von der sonne und dem schönen wetter geblendet und auch keine sozialfälle!!

Du solltest zuerst nachfragen bevor du dir ein solches urteil erlaubst

Anna, mit solchen Vorurteilen wirst Du in diesem wie auch in anderen Foren immer rechnen müssen. Selbst wenn Du genügend Geld hast um nicht arbeiten zu müssen und eben einfach arbeiten willst, wird man Dir Blauäugigkeit vorwerfen. Scher Dich nicht drum und geh Deinen Weg. Alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonnenfreund hat die pure spanische Realitaet niedergeschrieben und nur weil das u.U. nicht das ist, was Auswanderungswillige ohne Geld, ohne Job und ohne jegliche Vorbereitung hoeren wollen, wird es als Vorurteil oder noch schlimmer, Blauaeugigkeit, verurteilt?

Na denn. Wenn das Vorurteile sind, werden manch einem hier noch die Ohren schlackern, und nicht wenig.

Ach ja, vergessen, hier nochmal was zum Lesen - denke mal, dass die Beiden zumindest Spanisch sprechen, oder?

http://www.rtve.es/noticias/el-paro-espana/

bearbeitet von Mica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist richtig, dass Sonnenfreund die Realität in Spanien aufgeschrieben hat.

Im Falle von Anna scheint jedoch etwas mehr dahinter zu stecken, als die bloße Blauäugigkeit, die hier oft den Umzugswilligen vorgeworfen wird (und die ja auch sehr oft zutrifft). Sie schreibt ja, dass sie sich sehr wohl Gedanken um das Überleben in Spanien gemacht haben und auch entsprechend finanziell abgesichert sind.

Also Anna, bitte zieh Dir keinen Schuh an, der Dir gar nicht passt. Und bitte berücksichtige, dass allzu oft Anfragen hier in den Spanien-Treff flattern, die wirklich jeglicher Vernunft entbehren. Es ist leider menschlich, dass man dann schon mal alles über einen Kamm schert.

Ich freue mich, wenn Ihr es schafft, Euren Wohnsitz nach Spanien zu verlegen. Wie es dann weiter geht, kann niemand sagen. Aber mehr als ich wünschen Dir das Allerbeste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Isis D.
      Residencia das Wort taucht öfter auf. Für mich fühlte sich wie ein Amokschwert. Meistens erwähnt, daß es negative Konsequenzen hat, wenn man sie nicht beantragt. Also habe ich bei Extranjería in Valencia angerufen. Mein Vorteil ist, daß ich Spanisch spreche.
      Hier ein Zusammenfassung wobei es zu beachten gibt, daß es meiner persönliche Situation betrifft. Aber im Kern ist die Information gültig für andere EU Bürger.
      Möchte man legal in Spanien leben sollte man in den ersten 90 Tagen ein Antrag auf Eintragung in der Registro de Extranjeros damit man das Certificado de Registro de Ciudadano de la Unión bekommt. Man erhält das N.I.E. dieses Dokument ist für immer gültig.
      Laut Auskunft nach 5 Jahre ununterbrochen Aufenthalt erwerbe ich automatisch das Recht auf Dauer in Spanien zu wohnen Art. 10 Real Decreto 240/2007. Vorausgesetzt die Start-Situation hat sich nicht geändert.
      Wenn ich es wünsche kann ich mir die Residencia Permanente ausstellen lassen. Ich muß Unterlagen vorlegen, die ich bereits bei der erste Eintragung in der Registro de Ciudadano de la Unión vorgelegt habe und was sich seitdem verändert haben sollte. Beispiel: eine Heirat.
      EU Bürger haben das Recht auf Aufenthalt Art. 7, 8, 9 Real Decreto 240/2007. Solange die Voraussetzungen erfüllt werden.
      Was passiert, wenn man sich in der Registro nicht eingetragen hat? Man bezahlt ein Bußgeld (Höhe weiss ich nicht). Man wird nicht ausgewiesen.
      So weit aus meiner Erinnerung des Gespräches.
      Summa sumarum. Mit meiner N.I.E habe ich bereits Residencia.
      Persönliche Bemerkung. Ich Erstaune wie gut die verschiedene Behörden digital vernetzt sind hier in Valencia. Mit meiner nie haben sie sofort alle meine Unterlagen. Anderes in Meppen, D. ich meldete mein Wohnsitz ab, meine Adresse in Gandia wurde gespeichert. Dennoch das FA in Lingen, 25 km Entfernung hatte mich als "unbekannt verzogen" ☺️
       
    • Von Isis D.
      Hallo @lle ich habe so viel herum gelesen, viele widersprüchliche Aussagen gefunden, bin nur unsicher.
      ich möchte euch erzählen was ich plane und hoffentlich könnt Ihr mir sagen was ich brauche.
      Am 01.12.21 unerschrieb ich ein Mietvertrag für ein Jahr in Gandia, Valencia.
      Mein Plan ist das erste Jahr möchte ich Gandia kennenlernen, heraus finden wo ich alles für mein tägliches Leben brauche.
      Nach dem 1. Jahr mein Mietvertrag auf 5 Jahren verlängern oder eine andere Wohnung in ein anderen Stadtteil mieten. 
      Mit meiner Familie (Tochter und Enkelkinder) abgesprochen, ich bleibe so lange wie ich mich wohl fühle und abhängig wie es mir gesundheitlich geht. Geht es mir mit sagen wir 85 Jahren nicht gut, kehre ich in der Nähe der Familie nach Deutschland zurück. Das ist die Abmachung 😊
      Ich habe die Deutsche Staatsbürberschaft und  bekomme Witwezuvendung Bund, Beihilfe und Krankenversicherung bei der Allianz, die mir eine Bestätigung schicken was sie versichern während ich in Spanien leben.
      Beide in Spanisch übersetzt sollen beweisen, dass ich finanziell mich selbst versorgen kann und krankenversichert bin.
      Ich habe empadronamiento bei der Ayuntamiento Gandia erhalten.
      Nun zu meine Frage. Was ist was ich beantragen muss, damit ich so wie oben erzählt in Spanien leben kann?
      Ich danke euch sehr für eure Zeit die lange Geschichte zu lesen:) und für Eure Hilfe
      Liebe Grüße
      Isis
       
    • Von Isis D.
      Der Internet Provider und die Bank verlangen, daß ich N.I.E. habe.
      Dafür muss ich Beweise über mein Einkommen und meine Krankenversicherung vorlegen. Beide in Spanisch.
      Mit Google fand ich Übersetzer, die sagen registriert zu sein. Man fotographiert und schickt die Dokumenten. Aber ich kenne die nicht. 
      Wie finde ich vertrauensvolle registrierte Übersetzer? Und weiß jemand wie ich überprüfe, ob sie beglaubigte Übersetzungen liefern können?
      Bin dankbar für jede Erfahrung hinsichtlich vorlegen von o.g. Papiere bei der Policía Nacional, die Ihr gemacht habt.
    • Von Isis D.
      Auswandern nach Gandia
      Ein freundliches Hallo @ll
      Vorweg meine Deutsche Grammatik ist nicht gut (ich bin Latina). Bitte entschuldige. Einfach nachfragen, wenn etwas unklar ist.
      Ich bin 74 Jahre alt und Witwe. Mein Lebensunterhalt ist gesichert durch eine Witwenzuwendung von Bund. Plus eigene kleine Rente der Rentenversicherung. Krankenversichert bekomme ich Beihilfe, plus Allianz private Krankenversicherung, die auch in Spanien gelten. Ich möchte ab Januar 2022 in Gandia dauerhaft wohnen. Erstmal für 5 Jahren. 
      Am 2. November fliege ich dorthin um 2 Wohnungen zu besichtigen. Bezüglich Mietvertrag: Muss ich eine spanische Bank haben? Um ein Dauerauftrag einzurichten?
      Muss ich NIE vorweisen? Und wenn ja, bekomme ich es obwohl ich noch in Deutschland wohne? 
      Auf was muss ich bei der Mietvertrag darauf achten bevor ich unterschreibe?
      Beide Wohnungen werden von Makler angeboten.
      Ich bin so froh euch gefunden zu haben. Ich habe noch so viele Fragen.
      Vielen, vielen Dank für eure Zeit :)))
      Isis
       
       
       
    • Von Joaquin
      Die NIE, N.I.E. oder Número de Identificación de Extranjeros (Identifikationsnummer für Ausländer) ist eine für ansässige oder dort geschäfts- oder berufstätige Ausländer, spanische Steuernummer. Benötigt wird diese in der Regel bei größeren Anschaffungen wie dem Kauf eines Hauses, einer Wohnung oder eines Fahrzeuges wie ein Auto. Manchnmal wird die NIE aber auch beim Abschluss von Verträgen wie Telefonvertrag, Mietvertrag oder Arbeitsvertrag benötigt. Die N.I.E. wird von der Dirección General de la Policía oder der Guardia Civil an Ausländer vergeben und hängt oft von der Größe der jeweiligen Stadt ab.
      Die NIE beantragen
      Die N.I.E. vergibt die Dirección General de la Policía oder die Guardia Civil an Ausländer. Bedingung hierfür ist, dass der Antragsteller die Notwendigkeit für die N.I.E. erbringen kann. Dies ist jedoch nur für Nicht-EU-Ausländer nötig. EU-Bürger müssen einen solchen Nachweis nicht erbringen, sie können ohne einen solchen, eine N.I.E beantragen. Einzig das persönliche Erscheinen des Antragstellers oder eines Vertreters bei den zuvor genannten Behörden ist notwendig. Alternativ kann die NIE auch bei einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung Spaniens beantragt werden. Benötigt werden dazu zwei Passbilder, der Personalausweis oder Reisepass, dazu jeweils eine beglaubigte Fotokopie eines der Ausweise, das Ausfüllen des Formulars EX-14 auf Spanisch und die Einzahlung einer Gebühr bei einer Bank. Die NIE wird in der Regel zwischen einer und acht Wochen ausgehändigt und hängt oft mit der Größe der jeweiligen Stadt ab. Je größer der Ort, desto länger kann es dauern bis die NIE ausgehändigt wird. Zum Abholen der NIE sollte man am besten gleich den Zahlungsbeleg mitbringen, um die NIE sofort und ohne Probleme abzuholen.
      Weitere Informationen
      Das NIE-Formular (nicht die NIE selbst, denn diese bleibt zeitlebens gültig und ist einmalig) nur mehr eine Gültigkeit von drei Monaten. Als EU Mitglied braucht man keine Arbeitsgenehmigung, sondern nur die NIE  Einzelnachweise
      Welche Papiere sind wo zu beantragen um in Spanien eine Wohnung zu mieten, zu leben ? NIE-Nummer NIE Antrag Spanien-Wissen: N.I.E. Arbeitsgenehmigung in Spanien
  • Aktuelles in Themen