Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Anna25

Arbeitsgenehmigung in Spanien

Empfohlene Beiträge

Ich bin ja erst vor kurzem mit meinem freund nach spanien ausgewandert und wir haben beide noch keine arbeit... Kann mir jemand sagen was wir tun müssen oder wie wir am schnellsten an eine arbeitsgenehmigung kommen??

Liebe grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Anna25,

ich muss mich immer wieder wundern, welche Fragen hier manche Auswanderer posten...

Ich meine, wenn man auswandert und nicht irgendwelche monatliche Festgelder etc. bezieht, wäre es doch sehr ratsam, zuerst an die Finanzierung dieses Unterfangens zu denken und wenn das halbwegs geklärt ist, darf man sich auch von dem immer schönen Wetter und blauem Meer die Sinne vernebeln lassen...

Ansonsten kann es sehr schwer werden. Selbst unterbezahlte Jobs als Putzhilfen, Rasenmäher oder Hunde-Gassi-Geher sind kaum zu finden, die Konkurrenz besteht aus einem Heer von Afrikanern, Süd-Amerikanern, Bulgaren und Rumänen und nicht zuletzt von schlecht ausgebildeten Einheimischen - wobei zwischenzeitlich auch gut ausgebildete auf der Suche nach diesen Jobs sind.

Aber trotzdem nicht entmutigen lassen, vielleicht kann man sich ja mit dem 1.000.000 Pool- Garten- oder Villenservice selbstständig machen. Das war schon immer eine Superidee und scheint auch heute noch so zu sein.

Eines darf man schließlich nicht vergessen: Von 10 Spanien-Auswandern schaffen es immerhin 2 die ersten beiden Jahre zu überstehen.

Na das ist ja schon was!

Trotzdem wünsche ich euch natürlich viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo sonnenfreund,

wir haben keine monatlichen festgelder und auch kein einkommen aber genug geld und rücklagen um hier zu leben. Ich wollte eine information, weil wir gerne arbeiten würden um uns mehr leisten zu können. Wir sind nicht von der sonne und dem schönen wetter geblendet und auch keine sozialfälle!!

Du solltest zuerst nachfragen bevor du dir ein solches urteil erlaubst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eure Voraussetzungen sind doch gut Anna25

Spanisch Kenntnisse, NIE in der kurzen Zwischenzeit in Roquetas de mar ist auch vorhanden.

goo bringt nicht die Antworten. Da ich gerne wiedermal umziehen möchte

Meine Frage – wie sieht es vor Ort im speziellen aus.

Ist es angebracht sich im Bereich von Urbanisationen zubewegen

oder kommt mit der einheimischen Bevölkerung schneller ans Ziel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen, also die ersten zwei Jahre zu bestehen, finde ich schon eine Leistung. Und selbst wenn man danach wieder nach Deutschland zurück müsste, ist es keine Schande. Es ist nur ein Scheitern, wenn man liegen bleibt. Wir sind auch erst seit kurzem auf Fuerteventura, sind nicht reich und habe auch nicht unbegrenzt Geld auf der Seite liegen. Aber wir hatten einen Traum und ein Ziel und wollten damit nicht bis zur Rente warten( wohlgemerkt welche Rente?) Man weiss auch nie, ob man überhaupt so alt wird. Wir haben hier beide eine Arbeit und leben unterm Strich günstiger als in Deutschland. Für uns hat es sich im Moment gelohnt und was in Zukunft ist, keine Ahnung.Aber in Deutschland wird auch nicht alles besser. Im Gegenteil, dort ist auch vieles im Umbruch. Wie hassen Deutschland nicht, wollten dort nur nicht mehr länger leben. Waren neugierig auf was anderes und natürlich haben wir uns auch nach einem gleichbleibenden Klima gesehnt und nach Sonne. Und wenn ich jetzt abends noch ans Meer gehe, dass nur 5 Minuten von mir weg ist, dann weiss ich, hier bin ich richtig. Denn da kann ich dann Kraft für den nächsten Tag tanken. Also ich kann alle verstehen, die ans Meer und in die Sonne wollen. Es ist ein anderes Lebensgefühl und man steht morgens ganz anders auf. Aber natürlich geht es nicht ohne ein klein wenig von den bunten Scheinchen. Sonnige Grüße von der Insel,, sonne-und-mmer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Es ist ein anderes Lebensgefühl und man steht morgens ganz anders auf.

Das habe ich in all den vielen Jahren Spanien nie so empfunden. Daher glaube ich nicht, dass man dieses Gefühl verallgemeinern kann.

Ich habe schon in Deutschland immer sehr gern gearbeitet und bin in Spanien mit dem gleichen Elan an die Arbeit ran gegangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte es auch nicht verallgemeinern. Ich arbeite auch sehr gerne, ich glaube, sonst hätte ich auch nicht so viele Fort-und Weiterbildungen gemacht, wenn es nicht so wäre. Aber Arbeit ist bei mir nicht alles im Leben, es ist ein Teil, der dazu gehört. Aber ein anderer wichtiger Teil ist bei mir der Sport und da freue ich mich halt, morgens entweder vor der Arbeit aufzustehen und joggen zu gehen oder nach der Arbeit das schöne Wetter noch genießen und sich für eine Runde die Schuhe zu binden.

Das ist für mich wahre Lebensfreude. Aber jeder hat so seine eigenen Dinge, die ihm das Leben lebenswert machen.

Viele Grüße sonne-und-meer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast2204
Hallo sonnenfreund,

wir haben keine monatlichen festgelder und auch kein einkommen aber genug geld und rücklagen um hier zu leben. Ich wollte eine information, weil wir gerne arbeiten würden um uns mehr leisten zu können. Wir sind nicht von der sonne und dem schönen wetter geblendet und auch keine sozialfälle!!

Du solltest zuerst nachfragen bevor du dir ein solches urteil erlaubst

Anna, mit solchen Vorurteilen wirst Du in diesem wie auch in anderen Foren immer rechnen müssen. Selbst wenn Du genügend Geld hast um nicht arbeiten zu müssen und eben einfach arbeiten willst, wird man Dir Blauäugigkeit vorwerfen. Scher Dich nicht drum und geh Deinen Weg. Alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonnenfreund hat die pure spanische Realitaet niedergeschrieben und nur weil das u.U. nicht das ist, was Auswanderungswillige ohne Geld, ohne Job und ohne jegliche Vorbereitung hoeren wollen, wird es als Vorurteil oder noch schlimmer, Blauaeugigkeit, verurteilt?

Na denn. Wenn das Vorurteile sind, werden manch einem hier noch die Ohren schlackern, und nicht wenig.

Ach ja, vergessen, hier nochmal was zum Lesen - denke mal, dass die Beiden zumindest Spanisch sprechen, oder?

http://www.rtve.es/noticias/el-paro-espana/

bearbeitet von Mica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist richtig, dass Sonnenfreund die Realität in Spanien aufgeschrieben hat.

Im Falle von Anna scheint jedoch etwas mehr dahinter zu stecken, als die bloße Blauäugigkeit, die hier oft den Umzugswilligen vorgeworfen wird (und die ja auch sehr oft zutrifft). Sie schreibt ja, dass sie sich sehr wohl Gedanken um das Überleben in Spanien gemacht haben und auch entsprechend finanziell abgesichert sind.

Also Anna, bitte zieh Dir keinen Schuh an, der Dir gar nicht passt. Und bitte berücksichtige, dass allzu oft Anfragen hier in den Spanien-Treff flattern, die wirklich jeglicher Vernunft entbehren. Es ist leider menschlich, dass man dann schon mal alles über einen Kamm schert.

Ich freue mich, wenn Ihr es schafft, Euren Wohnsitz nach Spanien zu verlegen. Wie es dann weiter geht, kann niemand sagen. Aber mehr als ich wünschen Dir das Allerbeste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von andre
      Hallo alle zusammen!
      Ich bin seit letzter Woche in Madrid und versuche die NIE zu beantragen. Bevor ich überhaupt mit der Recherche dafür angefangen hatte, wurde mir auch schon gesagt, dass ich mich darauf einstellen könnte, dass es eine Ewigkeit dauert und immer irgendein Dokument fehlt.
      Vor zwei Tagen war ich in der Oficina de Extranjeros in c/ San Felipe. Ich hatte dabei:
      - Formular EX 14, ausgefüllt und in Kopie
      - Kopien vom Reisepass und das Original
      Als Grund für den NIE habe ich angegeben, dass ich gerne ein Bankkonto eröffnen möchte und zwar bei der LaCaixa. ABER mir wurde gesagt, dass ich dann ein offizielles Schreiben von der Bank benötige, in dem steht, dass ich die NIE brauche.
      Ich gehe zu verschiedenen Filialen der Caixa und zu anderen Banken und nirgendwo weiß jemand darüber Bescheid. Mir wurde oft gesagt, dass sie noch nie etwas davon gehört haben. Deswegen ging ich zurück zur Oficina und erklärte es denen, aber die haben mich wieder weggeschickt. Ohne Schreiben, keine NIE.
      Gestern bin ich dann zum Ministerio de Trabajo e Inmigracion gegangen und habe mich dort informiert. Helfen konnte man mir dort auch nicht großartig, weil die spanische Bürokratie das wohl nicht zuließe. Der sehr nette Mann hat mit mir zusammen nur einen Termin im Registro Central de Extranjeros in c/ Padre Piquer organisiert, wo ich dann auch hoffentlich meine NIE bekomme - aber erst in fünf Monaten im November.
      Bei der deutschen Botschaft habe ich auch einmal nachgefragt, wie man das beschleunigen könnte oder ob es einen anderen Weg geben würde. Aber das scheint wohl nicht möglich zu sein.
      Nun frage ich mich, wie alle anderen Ausländer ihre NIE bekommen, ohne so lange zu warten. Ich würde gerne arbeiten und ein Bankkonto eröffnen und dann noch einen Handyvertrag abschließen. Und all die anderen Dinge des Lebens in Spanien erledigen können.
      Wie kann ich vor November an die NIE kommen? Kann mir da jemand weiterhelfen?
      Hat schonmal jemand so ein Schreiben von der Bank bekommen? Man muss seine Motive ja begründen mit irgendeinem Beleg... kennt da jemand einen leichteren Weg?
      Ich recherchiere schon den ganzen Tag und finde keine hilfreichen Quellen mehr.
      Für jede Hilfe bin ich wirklich sehr sehr dankbar!
      Andre
    • Von OleHola
      Hallo zusammen,
      ein Bekannter war grade bei mir und berichtete, man bekäme nur noch eine NIE, wenn man einen Arbeitsvertrag vorlegen könnte, der mindestens über ein Jahr läuft.
      Ist das tatsächlich so oder hat er da etwas falsch verstanden? Denn damit würde sich Spanien doch ins eigene Fleisch schneiden. Hier kommen ja viele Deutsche, Engländer und so hin, die nicht in Spanien wohnen und arbeiten, aber in Spanien ein Haus oder eine Wohnung kaufen (dazu braucht man eine NIE).
    • Von FrankM
      Hallo zusammen,
      ich hatte hier letztes Jahr schon mal einen Frage gestellt, und da mir hier so schnell und nett geholfen wurde, möchte ich es doch gleich nochmal probieren.
      Mittlerweile bin ich auch schon in Madrid und bis jetzt hat alles ziemlich problemlos geklappt, da mein Arbeitgeber hier sich um alle Behördengänge etc. gekümmert hat.
      Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob die NIE-Nummer schon beantragt ist, auf Nachfrage wurde mir dies bestätigt und ein Formular mit der Überschrift:
      Justificante de solicitud de cite para la tramitation de:
      - Certificado de registro de ciudadano de la Union Europea
      dann kommen meine persönlichen Daten und ein Datum von ich beim Oficina de extranjeria sein soll und bei
      Tramite de solicitud steh:
      Certificado de registo de ciudadano de la union europea
      gegeben.
      Ich bin ein Bisschen verwirrt, da ich im Internet gelesen hatte, dass man bei der Beantragung der NIE eine geringe Gebühr bezahlen musste und leider hat die Dame, von der ich das Formular erhalten habe auch nur sehr schlecht Englisch gesprochen.
      Daher meine Frage könnt ihr aus den Angaben erkennen, ob ich damit wirklich meine NIE-Nummer bekomme?
      Vielen Dank,
      Frank
  • Aktuelles in Themen