• Ankündigungen

    • Joaquin

      Wichtig: Regeln für das Kleinanzeigen-Forum   08.08.2015

      Hier kann und darf jedes Mitglied Kleinanzeigen einstellen oder Werbung für seine Produkte, Arbeit, Dienstleistungen, Schnäppchen usw. machen und hier auf Themen antworten. Beim Erstellen von Anzeigen beachten: Pro Projekt nur ein Thread. Passende Überschrift/Titel und ausführliche Beschreibung/Beitrag mit aussagekräftigem Inhalt, ohne externe Links/URLs. Keine Angabe von Email oder Telefonnummer. Kontakt gerne über private Nachricht im Forum. Das Pushen des eigenen Threads wird der Fairness wegen mit Schließung geahndet. Keine Werbung für Foren, Communitys oder Portale. Die Forenregeln sind zu beachten. Ordentliche Relevanz zum Thema Spanien. Beim Antworten auf Anzeigen beachten: Antworten, die nicht direkt im Zusammenhang mit dem Angebot und im ernsthaften Interesse an dem Angebot stehen, werden aus dem Thread entfernt. Das gilt auch für geschäftsschädigende Beiträge. Transfer- und Vermittlungs-Anzeigen dürfen nur zwischen deutschsprachigen Ländern und Spanien selbst erfolgen, wobei das Ziel eindeutig Spanien sein muss. Anzeigen sollten einen einzigartigen, regionalen Bezug zu Spanien haben und diesen deutlich darlegen. Anbieter dürfen ihre Dienstleistung oder Produkt welches sie in der Anzeige angeben, nicht in weiteren Ländern anbieten. Gewerbliche Kleinanzeigen nur zu besonderen Angeboten und Dienstleistungen, wie z.B. Sonderangeboten, Produktvorstellungen von Neuheiten, besondere Aktionen wie Gewinnspiele usw. (Das Nachbilden der eigenen Produktpalette im Forum, wird nicht geduldet)

Sonstige Spanien-Kleinanzeigen

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Alle Kleinanzeigen und Werbung, welche sonst in kein anderes Forum von " Spanien-Kleinanzeigen Allgemein" passen.

92 Themen in diesem Forum

    • 0 Antworten
    • 913 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.781 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 639 Aufrufe
    • 4 Antworten
    • 12.435 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 601 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 839 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.061 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 883 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 787 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.015 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 806 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 936 Aufrufe
  1. Renovierung

    • 1 Antwort
    • 1.116 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 2.163 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 1.036 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.003 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.194 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 912 Aufrufe
  2. Deutsches Lotto spielen in Spanien

    • 0 Antworten
    • 1.465 Aufrufe
  3. Bücher über Spanien

    • 21 Antworten
    • 3.534 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.416 Aufrufe
  4. Strom sparen und selber Stromerzeuger werden

    • 0 Antworten
    • 1.465 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 3.239 Aufrufe
    • 13 Antworten
    • 3.046 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.886 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Brüssel verklagt Spanien wegen Doñana, eines der wichtigsten Naturschutzgebiete Europas Hat ziemlich lange gedauert und wahrscheinlich noch länger ABER eben nur: Die EU-Kommission hat angekündigt, Unesco hat die Lage im Naturpark Doñana angeprangert WWF warnt schon seit über einem Jahrzehnt Nach Schätzungen gibt es über 1.000 illegale Brunnen, 3.000 Hektar an irregulären Anpflanzungen von Erdbeeren und anderen Früchten. Die jetzt schon wieder auf Markt zu finden sind. Die Macht des Verbrauchers entscheidet.  
    • Yoigo muss dringend seine Prepagotarife erhöhen. 4 GB sind nicht mehr zeitgemäß. Auch Llamaya bietet deutlich mehr.
    • Hier ist es leckerrr   https://goo.gl/maps/88kCjMYXR1D2
    • Das hier möchte ich mal FETT ummalen   Ansonsten, was mir in Spanien immer wieder auffällt: Es wird weniger polarisiert, weniger in schwarz/weiß-Kategorien gedacht. Ich selbst finde das unglaublich entlastend, weil man sich Fehler erlauben kann, ohne dass gleich ein Drama darum gemacht wird. Während der Hitzewelle waren zum Beispiel alle voller Verständnis für mein Leiden und meine Dusseligkeit Andererseits habe ich den Verdacht, dass genau aus diesem Grund auch Politiker sich so viel mehr leisten können als in Deutschland. Der sehr exzellente Herr Rajoy zum Beispiel (wird Frau Merkel eigentlich auch als Excellentissima angesprochen? Na ja, egal...), also der sehr exzellente Herr Rajoy kann es sich ohne Weiteres erst mal überlegen, ob er zum caso Bárcenas, in den er ja offenbar auch verwickelt ist, überhaupt etwas sagen will oder vielleicht doch lieber nicht.   Mich stört in D die Art wie die Leute mit etas umgehen. Und das mit den schwarz wéiss denken ist das allerletzte und Schlimmste.   Merke ich gerade bei meinem deutschen Betrieb: Eine uneinsichtige Chefin gepaart mit Vorurteilen sowas will und brauch ich nicht.   In Spanien kann ich mich richtig entspannen und deren Mentalität genießen und das mach ich von Herzen.
    • Hola a todos,   Wenn man mal 2019 durch Deutschland geht muss man sich schon sehr wundern. Die Gesellschaft scheint zu einer Mecker und Motzgruppe verkommen zu sein.   Am besten sind noch die Leute die mitten in der Bahn stehen und obwohl die Masse nachdrückt NICHT zur Seite geht.   Und dann gibt es da ja noch die Pflegekräfte..  Wie lange will man eigentlich da noch dran rumdoktorn? Manche haben den Schuss überhaupt nicht gehört.  
      https://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Pflegeheime-erhoehen-Kosten-um-Hunderte-Euro,pflegekosten106.html Das wird dann einfach mal durchgeboxt ohne dass die Mitarbeiter etwas davon haben. Da verstehe ich das Land echt nicht wie kann man das so zerreden? https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/WhatsApp-bei-Lehrern-Kultusministerkonferenz-sieht-Probleme-bei-Datenschutz/forum-420309/ In E wird es genutzt und basta. In D wird gemeckert und kritisiert was das Zeug hält.  Ich arbeite zurzeit in Hamburg in einer Firma wo ich bald aussteige im März. Eine völliog inkompetente Geschäftsleitung gepaart mit Vorurteilen und uneinsichtigkeit   Die Mitarbeiter sind wenig hilfsbereit und machen öfter leider einen verwirrten Eindruck.   Aber der Knaller kommt ja noch: Während das spanisische Ministerium für Infrastruktur dafür sort, dass im Land die Straßen einigermaßen halten macht man in D NICHTS! und jammert und nörgelt lioeber rum. Das hätt ich mal bei meinen Eltern machen sollen....   D schläft tief und fest weiter. Wisst Ihr was ich dazu sage? Den Wirtschftsstandort wird es 2030 nicht mehr geben weil dann alle Straßen und Gleise so HINÜBER!! sein werden das nichts mehr geht.   Das ganze Land ist ein einziger Kindergarten geworden.   Und die Menschheit ist zu blöd um das zu merken und drauf zu reagieren.   https://www.focus.de/finanzen/news/weil-unsere-strassenso-kaputt-sind-albig-fordert-sonderabgabe-von-allen-autofahrern_id_3788590.html   Selber schuld Deutschland. Wer jahrzehntelang die Infrastruktur nicht saniert kriegt irgendwann die Quittung.    
  • Themen