Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
El_Marido

Was ist zu beachten bei Lokalsuche und Eröffnung???

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Foris,

als erstes möchte ich mich mal bedanken für all die guten Beiträge und Antworten,

sie haben uns wirklich schon geholfen.

Wir sind jetzt da angekommen wo wir leben wollen :) in ES.

So einige Behördenhürden haben wir auch schon genommen und es gibt viel worauf man

achten muß.

Da es bis zur Rente noch ein bis´chen dauert suchen wir jetzt ein Lokal-Geschäft

und dazu konnte ich hier noch nichts finden.

Wäre nett wenn viele Tip´s und Hinweise geschrieben werden.

Alles ist wichtig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erst einmal herzlichen Glückwunsch!

Ähm, wenn Du uns die Stadt oder das Dorf nennen könntest, in dem Du ein Ladenlokal suchst, wird das vielleicht was.

So ohne weitere Infos ist es schwer, in einem Land mit einer Gesamtfläche von 504.645 km² das richtige zu finden :D (immerhin ist Spanien 1,5 Mal so gross wie Teutonia, das nur am Rande bemerkt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die schnelle Antwort, es soll das New York der CB sein wo wir eröffnen wollen aber das ist eher nebensächlich.

Gesucht werden Tip´s für und bei Mietverträgen und alles was mit einer Eröffnung zu tun hat ;),

und da wir die ersten sein wollen, die dieses Produkt anbieten, möchte ich auch noch nicht sagen worum es geht :confused:,

ich hoffe ihr könnt und wollt uns trotzdem helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke da werden schon einige Antworten mit Ratschlägen auf was du achten musst kommen El Marido. Musst nur ein bisschen Geduld haben.

Schreib doch mal Pierre per PN an, der hat einen Laden eröffnet und kann dir sicher auch weiter helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tja, da muss ich passen, in solchen Ecken kenne ich mich nicht aus.

Tips für Mietverträge: Das ist individuelle Verhandlungssache. Mach nur keinen Vertrag, der an den Umsatz gebunden ist.

Tips für Eröffnung & Events: Werbe- & Marketingberatung gibt es auch hier nicht kostenlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim "Einsteigen " überlegen ob man wirklich ein Lokal braucht... es gibt Internet...von zu Hause aus.

Ladenlokal, meisst teuer und langzeitig..., wenn mann vorher raus will, gibts keine Kaution zurück.

Laden sollte Toiletten haben, sonst kann es zu unangenehmen Zwischenfällen kommen...plötzlicch kein Strom mehr...

Ansonsten , buena suerte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... da es zum genaueren Recherchieren der Details schon nötig ist, vorab die Frage:

das Ladenlokal > Übernahme als Traspaso ggfs. mit anderer "Gewerbeart" ... oder neues Ladenlokal mit "Erstbezug" ... da sind jeweils unterschiedliche Vorgehensweisen erforderlich, die bei 2. Fall u.U. schon sehr kostenträchtig werden können wg. (Erst-)Erstellung der erforderlichen Unterlagen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Moix braucht man für Gätse und für Personal?, das was wir gesehen haben hatte nur für Gäste

@ Baufred habe gehört " Traspaso " gibt es nicht mehr, ist sogar verboten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
habe gehört " Traspaso " gibt es nicht mehr, ist sogar verboten

Hey, Ihr lebt in Spanien!

Es gibt noch genügend Gescheiterte, die Ihre Braut - parodon: Kneipe - aufhübschen und ganz frech Traspaso verlangen, wegen der angeblich ach so tollen Lage, aber ja, man trennt sich nur schweren Herzens, weil man wegen der Gesundheit und des Alters von der Küste wegziehen muss, erstmal Klinik in Deutschland, ganz dramatisch, und dann irgendwo ins Hinterland ziehen, und die Tränen werden rausgepresst...

Alles Theater. Fall bitte nicht auf den Scheiss rein. Traspaso läuft nicht mehr - das Land steckt in einer gewaltigen Krise, die sollen froh sein, wenn sie überhaupt noch einen solventen Nachmieter finden!

Weshalb sollte Traspaso in Spanien verboten worden sein? Dort wird nichts verboten, womit man Kohle machen kann.

Gab es früher auch mal in Deutschland, nannte sich Abstand. Funktioniert heute auch nicht mehr. Wer es fordert, bleibt auf dem Mist sitzen.

Weiterhin viel Glück und glaube nicht Alles, was man Dir erzählt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@ Baufred habe gehört " Traspaso " gibt es nicht mehr, ist sogar verboten

... das was üblicherweise unter "traspaso" verstanden wird > "Abstandszahlung" an den Vormieter/-geschäftsinhaber für "irgendetwas" an vorh. Sachwerten/Einrichtungen etc. ist hier auch nicht gemeint, sondert die reguläre juristische "Übertragung" des Gewerbes an den Nachfolger gegenüber den Behörden ... entspricht in der Funktion etwa der "Übertragung" der deutschen "Gewerbeerlaubnis" mit den entsprechenden Auflagen zur Nutzung des jeweiligen Ladengeschäftes ... je nach Gewerbeart ... meint: die Anforderungen an einen Friseursalon sich eben andere als an eine Ferretería ... wäre halt zu klären, ob ein entsprechender Änderungsantrag halt bei Übernahme erforderlich ist ....

... dagegen ist bei Neueinrichtung halt diese "Gewerbeerlaubnis" > "Licencia de apertura (de un establecimiento)" mit entsprechender Dokumentation neu zu beantragen ... diese Dokumente ... Pläne, Beschreibungen etc. kann z.B. ein zugelassener Architekt erstellen und bei den Behörden zur Genehmigung einreichen ...

Info: Licencia de apertura

bearbeitet von baufred
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... noch 'ne Ergänzung ;-) :

... sollte bereits das gleiche Gewerbe in bestehenden Geschäftsräume betrieben worden sein, kann man die "Betriebserlaubnis" mit einer "Solicitud de Cambio de Titularidad de la Licencia de Apertura" auf einen Nachfolger übertragen lassen ... kann aber je nach Ayuntamiento gänzlich oder im Detail u.U. anders gehandhabt werden. D.h. die "Licencia" ist jeweils an das Ladenlokal sprich die Betriebsstätte gebunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hey, Ihr lebt in Spanien!

Es gibt noch genügend Gescheiterte, die Ihre Braut - parodon: Kneipe - aufhübschen und ganz frech Traspaso verlangen, wegen der angeblich ach so tollen Lage, aber ja, man trennt sich nur schweren Herzens, weil man wegen der Gesundheit und des Alters von der Küste wegziehen muss, erstmal Klinik in Deutschland, ganz dramatisch, und dann irgendwo ins Hinterland ziehen, und die Tränen werden rausgepresst...

Alles Theater. Fall bitte nicht auf den Scheiss rein. Traspaso läuft nicht mehr - das Land steckt in einer gewaltigen Krise, die sollen froh sein, wenn sie überhaupt noch einen solventen Nachmieter finden!

Weshalb sollte Traspaso in Spanien verboten worden sein? Dort wird nichts verboten, womit man Kohle machen kann.

Gab es früher auch mal in Deutschland, nannte sich Abstand. Funktioniert heute auch nicht mehr. Wer es fordert, bleibt auf dem Mist sitzen.

Weiterhin viel Glück und glaube nicht Alles, was man Dir erzählt.

Hallo, klingt alles so verwirrend,

ich lebe noch in Brasilien (ein noch verrueckteres Amtsschimmellland) werde aber in den naechsten 10 Monaten nach Spanien ziehen. Andalusien, bin auf der Suche (habe hier in Brasilien eine posada in der Naehe von Recife) so ...Also Abstand zahlt man keinen mehr, habe ich das richtig verstanden.....ich steige sozusgaen bei einer Lokalmiete netto mit nur Miete ein.......bei Kauf uebernehme ich den Laden, sprich Laden mit Mobilar etc....und der Gewerbeschein wird neu ausgestellt oder der gueltige uebernommen und ueberschrieben auf den neuen Besitzer, gilt ebenso bei Miete?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Horst und herzlich post-607-1385423781,6843_thumb.gif im Spanien-Treff. Bin ein wenig spät dran, wenn ich sehe, dass Du Deinen ersten Beitrag schon in aller Frühe gepostet hast. Aber unsere Zeiten sind halt unterschiedlich.

Deine Fragen werden Dir andere beantworten, da ich keine Ahnung von der Gastronomie habe.

Ich hoffe, Du hast Freude und bekommt viele Informationen beim Austausch mit den anderen Mitgliedern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Hallo, klingt alles so verwirrend,

...Also Abstand zahlt man keinen mehr, habe ich das richtig verstanden.....ich steige sozusgaen bei einer Lokalmiete netto mit nur Miete ein.......bei Kauf uebernehme ich den Laden, sprich Laden mit Mobilar etc....und der Gewerbeschein wird neu ausgestellt oder der gueltige uebernommen und ueberschrieben auf den neuen Besitzer, gilt ebenso bei Miete?

Hallo,

im Prinzip stimmt das, aber........ Die Praxis wird dir zeigen, dass nach wie vor oft traspaso(Abstand) verlangt wird. Ebenso gibt es zahlreiche Spanier welche meinen, dass jetzt wo der Laden so lange leer stand, die entstandenen Verluste durch eine höhere Miete reingeholt werden müssten.

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Leute,

jetzt kann ich berichten, wir haben das gefunden :) wonach wir gesucht haben

und OHNE traspaso, die Miete ist auch im Rahmen :pfeiffen:

jetzt geht es nur noch um die VIELEN Genehmigungen um auch eröffnen zu können.

Fazit:

Nicht gleich das erst beste nehmen sondern erst mal schauen und beobachten bis das richtigen Angebot kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann.................Glückwunsch El Marido und weiter so post-976-1385423781,7311_thumb.gif Bleib am Ball und berichte uns weiter.

Allzeit weiterhin viel Glück und das sich euer Traum ohne viele Schwierigkeiten erfüllen möge. Denke nun sollte doch jeder arbeitswillige mit viel Elan in seinem Aufbau unterstützt werden. Leicht wird es trotzdem nicht werden, also halte durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

das ist mal schon eine gewonnene Schlacht, nun kommt der Behoerdenkrieg... da kannst Du mir dann sicher einiges berichten, da ich ja das gleiche vorhabe! Halte Dir die Daumen.... nicht unterkriegen lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von MimiWillWeg
      Hallo ihr Lieben,

      vielen Dank für's Reinklicken und ich entschuldige mich schon mal vorab für die Länge meines Beitrags. Werde versuchen alles so kurz und übersichtlich wie möglich zu halten!
      Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr dennoch bis zum Ende lesen würdet und vielleicht sogar noch eine Antwort verfasst.

      Erstmal zu mir:

      Ich bin 30 Jahre alt und als Camgirl selbstständig, habe eine Rentenvorsorge.
      Leide seit meinem frühen Jugendalter an einer bipolaren Störung und bin am liebsten allein.
      Habe vor innerhalb der nächsten 1-3 Jahre auszuwandern.
      Bringe mir selbst seit ca. einem halben Jahr gerade wieder spanisch bei (hatte schon mal angefangen, aber bin nicht dran geblieben) und habe vor demnächst auch einen Kurs zu belegen, bin generell recht sprachbegabt und spreche englisch (fließend), französisch und italienisch (gut) und latein (im medizinischen Bereich).
      Ich brauch nicht viel zum Glücklich sein, mir reicht eine kleine Wohnung und ich lebe hier in Deutschland auch nur von ca. 1000 €/Monat (verdiene deutlich mehr, aber brauch kein Luxus- oder Markenkram und lebe vegan ;)).


      Zum Wieso, Weshalb, Warum...

      Auf den Ort (Benalmadena) und die Idee zum Auswandern kam ich durch meinen Exfreund, da er dort ein kleines Apartement, 10 min vom Strand, als Eigentum hatte und wir jedes Jahr, auf mehrere Urlaube verteilt, gute 3 Monate dort verbracht hatten. 
      Ich war vom ersten Moment an in diese Stadt verliebt, vor allem der Parque de la Paloma hat mir absolut den Kopf verdreht. Das hört sich jetzt für manche vielleicht komisch an, aber es ist für mich einfach der schönste Platz der Welt, wo ich wirklich rundum glücklich bin.

      Zur Zeit wohne ich in einer recht dunklen Ecke des Ruhrgebiets, hier werden mittlerweile junge Mädels um 13 Uhr Mittags im Park überfallen, einem Kumpel wurde vor ein paar Monaten abends in der Stadt ein Messer in den Kopf gehauen (hat nur knapp den Sehnerv verfehlt und ihm geht es mittlerweile zum Glück wieder gut) und mein Freund wurde erst letzten Dienstag gegen 22 Uhr mit einem Kumpel überfallen und zusammengeschlagen/getreten.
      Ich glaub jetzt sollte jedem klar sein, warum ich hier weg will....

      Und umziehen in eine andere Stadt kommt für mich auch nicht wirklich in Frage, ich hab einfach richtige Sehnsucht nach Palmen, Strand und Meer und bin diese Tristheit von Deutschland einfach satt.
      War auch schon im Winter dort und selbst dann ist es für mich herrlich, mich im strömenden Regen an den Strand zu setzen und die Wellen zu beobachten.

      Mein Plan:

      Also ich habe mir das Ziel gesetzt, das Ganze in den nächsten 1-3 Jahren (am liebsten so bald wie möglich aber ohne Druck) geregelt zu bekommen.
      Schaue regelmäßig nach Wohnungen und habe da schon einige gefunden die meinen Anforderungen entsprechen (30-50 qm - 350-450 Euro).
      Meine Möbel würde ich erstmal bei meiner Mum einlagern, falls ich doch keine Lust mehr auf Spanien hab und mir hier nicht direkt wieder alles neu kaufen muss.
      Wenn ich dort hingezogen bin, wollte ich das Ganze erstmal testen und mir dabei weiter Geld an die Seite legen. 
      Sollte ich nach 1-2 Jahre immer noch überzeugt sein, würde ich mir gerne was kaufen, am liebsten ein freistehendes Häuschen mit großem Grundstück, da ich eine Art Gnadenhof (okay, jetzt fängt die Träumerei an ^^) errichten möchte für Ziegen, Schafe, Esel, etc.
      Bis auf meine Mum hab ich keinerlei familiärer Bindungen, sie sehe ich aber auch so nur 2-3 Mal im Jahr, wenn sie allerdings pflegebedürftig werden sollte oder ähnliches würde ich direkt wieder zurückkehren um zu ihr ziehen und sie zu pflegen. Das wäre allerdings der einzige Grund, warum ich mir vorstellen könnte zurück zu kehren.

      Meine Sorgen und Fragen:

      1. Ich hab mal gelesen, dass sich die Mieten in Spanien jährlich um einen bestimmten Prozentsatz erhöhen, ist das immer noch so und um wieviel Prozent? Wäre direkt kaufen also doch vielleicht besser???

      2. Wie verhält es sich für meine Tätigkeit als Camgirl? Muss/Kann ich die Einküfte weiterhin in Deutschland versteuern? Wo macht es mehr Sinn? Wie kompliziert ist es in Spanien?

      3. Wenn ich z.B. auf idealista nach Wohnungen gucke, werden mir dort Kalt- oder Warmmieten angezeigt? Und mit welchen Nebenkosten kann man für eine 30-50 qm Wohnung rechnen?

      4. Denkt ihr, ich bin gut genug darauf vorbereitet? Wie gesagt, ich brauch keinen Job vor Ort, da ich über's Internet arbeite, lerne die Sprache, begrüße soziale Kontakte zwar, aber brauche sie nicht zwingend und bin mit sehr wenig sehr zufrieden.

      5. Wie geh ich vor? Erstmal hinfliegen und Wohnungen angucken?! Wenn Wohnung gefällt direkt mieten und zu Hause kündigen? Gehört es sich verhandeln zu wollen?

      6. Worauf achten beim Mieten? Gibt es irgendwelche Maschen die von Vermietern gerne genutzt werden? Wer ist bei Schäden/Mängeln zuständig?

      7. Darf ich möblierte Wohnungen ummöblieren bzw. generell neugestalten/renovieren?

      Ich kenne mich halt leider wirklich Null mit Behördenkram aus. Ich weiß, dass ich nach 3 Monaten Aufenthalt die EIN beantragen muss, das war's dann aber auch.
      Wenn ihr Tipps für mich habt, wie ich das Ganze am Besten angehen soll, gerade mit dem Mietvorgang, bitte her damit!

      Ansonsten sag ich nochmal vielen Dank für's Lesen!
      Liebe Grüße, eure Mimi
       
    • Von traveler
      Hallo
      Nach 14 Jahren reisen und wohnen in Südeuropa und Afrika mit einem LKW Wohnmobil habe ich mich entschlossen, nun Spanien dauerhaft als Lebensmittelpunkt zu wählen. Meine bevorzugte Gegend ist Raum Almeria.
      ich möchte eine Wohnung mieten … aber dennoch weiter reisen. Nur halt nicht mehr den langen Weg nach deutschland machen.
      meine Wohnung in Deutschland will ich behalten und dort auch weiterhin gemeldet sein ….
      meine konkreten Fragen dazu sind nun …..
      was ist in Spanien bzw. Deutschland melderechtlich zu erledigen um in Spanien ein dauerhaftes Aufenthalsrecht zu erhalten ? Gibt es das noch, dass max 183 Tage erlaubt sind ?
      Exakt welche Dokumente sind erforderlich …. eine N.I.E. eine Residencia ??
      Konkret zur N.I.E.
      Muss ich eine spanische Adresse haben um diese N.I.E. Beantragen zu können ?
      Ist die N.I.E. das was in Portugal die Numero Fiscal also die lebenslänglich gültige Steuernummer ist ? Die portug. Numero fiscal gab es ohne Probleme, allerdings nur mit einer portog. Adresse.
      Kann und werde ich durch beantragen und ausstellen der N.I.E. automatisch zum zahlen von irgendwelchen Steuern herangezogen ???
      Muss ich zB eine Zweitwohnungssteuer bezahlen ?
      Es wird sicher einiges an Behördengängen nötig sein um eine Wohnung in Spanien dauerhaft zu bewohnen.
      Was ist nötig, zu beachten und mit welcher Art Nebenkosten in welcher ungefähren Höhe ist beim mieten einer Wohnung zu rechnen ?
      Was ist mindestens erforderlich um zB Strom Telefon Internet oder ein Konto zu beantragen ?
      Wer kann mir bitte kompetent und konkret sagen, was wann wo erledigt werden muss ???
      Danke im voraus
      Traveler
    • Von Robicalpe
      Wir sind 2 liebe Personen die eine Wohnung oder ein Haus in der nahe von Calpe suchen. Wir habe etwa 800 Euro pro Monat zur Verfugung und waren froh wenn Sie sich bei uns melden wenn Sie ein Objekt an zu bieten haben. 
      Ab 05.06.2017
      fur etwa 4 Monate oder langer
      Liebe Grusse 
      Gisela
    • Von lost-on-earth
      Hallo liebe Spanienfreunde,
      ich möchte gerne im Frühjahr nach Valencia auswandern. Ich weiß, dass nur ein kleiner Prozentsatz der Spanier zur Miete wohnt. Und auch, dass es für Eigentümer eben rentabler ist in der Hochsaison an Touristen zu vermieten, als dauerhaft an Langzeitmieter. Gerade jetzt, wo sich bedingt durch die Flut an Touristen, die statt in die Türkei jetzt nach Spanien reisen, der spanische immobilienmarkt einen Boom erlebt. Ich beobachte das schon über ein Jahr in spanischen Immobilienportalen, wie die Preise sowohl für Miete als auch Kauf nach oben schießen, und es  immer weniger gute bezahlbare Objekte gibt. Ganz besonders unmöblierte Mietobjekte, die ja immer schon knapp waren.
      Deshalb wollte ich mal in die Runde der Spanienkenner fragen, wie schwierig es ist, eine unmöblierte Wohnung zu finden. Und vor allem dauerhaft. Ich habe mich durch das neue spansiche Mietrecht gelesen, dass zwar ein wenig flexibler ist, als das davor. Aber immernoch ist es so dass mir diese Befristungen Angst machen. Dass man auch kaum Schutz hat als Mieter. In Deutschland kann man als Mieter nur rausfliegen, wenn man nicht zahlst. Und wenn in Eigentum umgewandelt wird, hat man noch 3 Jahre Kündigungsschutz und vor allem Vorkaufsrecht. (Eigenbedarf lass ich mal raus, weil ich in keine Eigentumswohnung ziehen würde.) In Spanien bricht ja Kauf Miete. Und man hat maximal 2 Monate Schutz in diesem Fall. (Evt. sogar nur einen, müsste ich nochmal nachschauen.)
      Ich weiß, dass das für viele nicht nachvollziehbar ist, dass man sich über so etwas Sorgen macht. Aber ich bitte trotzdem darum, mir deshalb keine Vorwürfe zu machen. Jeder Mensch hat eben andere Bedürfnisse. Und ich sehne mich nach unzähligen Umzügen in meinem Leben endlich nach einer Bleibe, die ich mir nach meinen Vorstellungen schön einrichte (deshalb suche ich auch unmöbliert, und hole meine Möbel nach) und gestalte. Und das ist nunmal mit Ausgaben und sehr viel Mühe verbunden.  D.h. das macht keinen Sinn, wenn man nicht weiß man kann bleiben solange man mag. Ich finde es auch schwierig mit dem Gefühl zu leben, dass nach Ablauf der ersten vereinbarten Frist immer nur jährlich verlängert wird. D.h.jedes Jahr muss man wieder bibbern, ob der Vermieter verlängert. Und das erfährt man aber auch immer erst einen Monat vor Ablauf des Jahres. D.h. man hätte, wenn der Vermieter nicht verlängert noch dazu nur einen Monat was schönes neues zu finden. Was ja auch schon krass ist. Kein Wunder, dass die meisten Spanier lieber Hypotheken abzahlen, als immer mit dieser Ungewissheit zu leben.
      Dshalb meine Fragen:
      Habt ihr Erfahrung mit Daueranmietung von unmöblierten Wohnungen und inwieweit die Verträge individuell gestaltet werden können. Vielleicht halten sich die Vermieter ja auch nicht unbedingt an diese komsichen jährlichen Verlängerungen, sondern sind zu anderen Vereinbarungen bereit.
      Und wie funktioniert das mit der Sicherung des Vorkaufsrechtes, für den Fall das die Wohnung verkauft werden soll. Ich habe auf Seiten von Maklern nur gelesen, dass es ziemlich viel miese Tricks gibt, das Vorkaufsrecht des Mieters auszuhebeln.
      Oder ist es doch sinnvoller gleich etwas zu kaufen, weil man dann eben nicht so sehr auf einem Schleudersitz sitzt? Wobei mir ein Immobilienkauf in einem fremden Land als Einzelperson, noch dazu ohne jegliche  Kauf-Erfahrung, mir auch echt Respekt einflößt.
      Wie überhaupt auch alleine Auswandern viel gruseliger ist als zu zweit oder mehreren.
       
      P.S.: Das mit dem "Sich kurz fassen" werde ich noch üben. Versprochen.
    • Von lucie tegge
      Hallo ich und meine Familie suchen ein Haus oder Finca mit Garten (2000qm) ,
      Das Haus muß mindestens 4 Zimmer haben ,,
      wir möchten Autark-Leben...
      Wer kann uns helfen ,, oder weiß wo so eine Finca oder Haus steht ...oder Renovierungbedürftig ist,, 
      wir wollen ein Autark-wohnen und Leben, 
      Bitte schreibt mich dringend an ,, 
  • Aktuelles in Themen