Mica

Hier ist die Hoelle los heute.... - Katalonien will Unabhängigkeit von Spanien

Empfohlene Beiträge

auf die warte ich eigentlich schon eine ganze Weile, denn von denen gibt es ja in Spanien auch immer noch genug. :daumenrunter:

es gibt aber Gott sei Dank eine Menge Spanier welche anders denken...

Concentración en Barcelona por la unidad de España 12 oct 2012

Varios miles de personas, seis mil según la Guardia Urbana, se han concentrado este mediodía en defensa de la unidad de España y bajo el lema "Cataluña somos todos"...

guckst du hier... http://www.rtve.es/alacarta/videos/telediario/concentracion-barcelona-unidad-espana/1550727/

- - - Aktualisiert - - -

El príncipe Felipe: "Cataluña no es un problema"

12.10.2012

"Cataluña no es un problema", ha dicho este viernes el príncipe de Asturias en la recepción ofrecida en el Palacio Real con motivo de la Fiesta Nacional a un grupo de periodistas que le han preguntado por la crisis política generada tras la apuesta soberanista del presidente de la Generalitat, Artur Mas...

hier weiterlesen.... http://www.rtve.es/noticias/20121012/principe-felipe-cataluna-no-problema/569681.shtml

bearbeitet von Rambam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was heißt "immer noch genug"?

Schau Dir doch diese Bubis an. Die haben weder den Krieg erlebt, noch den Aufbau hinterher mitmachen müssen. Von absolut nix ne Ahnung.

Also schreibe lieber: von denen gibt es schon wieder genug!:kopfstoss::wuetend::mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast829

..ne Lilac.. Immer noch.. Die waren nie weg und es wird sie auch immer geben... Andere Personen, aber gleich hirnlos..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, dann einigen wir uns auf "immer noch" und "schon wieder", denn Fox muss ich hier auch mal wieder zustimmen das die Faschisten in Spanien nie wirklich weg gewesen sind und damit natürlich, wie in D auch, den hirnlosen Bubis die Steigbügel gehalten haben. Ich habe mir mal sagen lassen das in Melilla immer noch Strassen nach faschistischen Weggefärten Francos benannt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:winken: Hallo ihr Lieben,

nachdem ich mir so einige Links genauer angeschaut habe -

habe ich noch etwas interessantes an INFO gefunden :confused: Bezug - Rente in Spanien

http://www.handelsblatt.com/politik/international/spanien-rentenreform-soll-weg-fuer-hilfsprogramm-ebnen/7163780.html

Leider regnet es wie aus Kübeln -

trotzdem ein kuschliges Wochenende post-1250-1385423864,5933_thumb.gif

Saludos Sonnenblume :sonne:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Artur Mas "internacionalizará el conflicto" si el Gobierno frena la consulta soberanista 15.10.2012

El presidente de la Generalitat, Artur Mas, asegura que "internacionalizará el conflicto abiertamente" si el Gobierno de Mariano Rajoy le impide celebrar una consulta soberanista en la próxima legislatura.

En una entrevista de TV3 recogida por Europa Press, Mas ha asegurado que irá "ante Bruselas y los tribunales europeos" si el Tribunal Constitucional (TC) ve inconstitucional la nueva ley de Consultas que aprobará el Parlamento catalán la próxima legislatura, y que daría cobertura legal a la consulta sobre la autodeterminación que propone Mas...

hier weiterlesen... http://www.rtve.es/noticias/20121015/artur-mas-internacionalizara-conflicto-si-gobierno-frena-consulta-soberanista/570200.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kriegsangst in Europa: Katalonien fürchtet Einmarsch spanischer Truppen

Madrid will die Unabhängigkeit Kataloniens offenbar auch mit militärischer Gewalt verhindern. Vier katalanische Abgeordnete haben die EU-Kommission wegen einer Serie von Drohungen aus Regierungskreisen um Hilfe bei der Vermittlung gebeten.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/10/25/kriegsangst-in-europa-katalonien-fuerchtet-einmarsch-spanischer-truppen/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Mica, so langsam drehen die alle durch.

Rajoy steht sich im Hals, er will (und darf) Mas in nicht einem Pünktchen nachgeben, sonst gibts Arschvoll von Aznar.

Mas klappert ordentlich mit den Säbeln, denn die Wahlen in Pais Vasco liegen dem PPPräsi ganz fett im Magen, denn jetzt köcheln schon 2 Regionen gegen den autoritären PP-Staat.

Wäre mal interessant, was da ein Militärschlag sein könnte - Mas verhaften, Parteiverbot...?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dabei hat es schon einmal einen katalanischen Staat gegeben, das war 1934, allerdings nur für kurze Zeit.

Damals ließ die Regierung in Madrid das Kriegsrecht im selbst ernannten Staat verhängen und seine Regierungsmannschaft,

darunter Regierungspräsident Lluis Compays verhaften. Das Abenteuer kostete 46 Menschen das Leben, Companys wurde sechs Jahre später

von einem franquistischen Gericht zu Tode verurteilt und hingerichtet.[Welt.de]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nie soviel Schwachsinn gelesen, das wird nie und nimmer passieren, hier geistern auch solche Nachrichten in den Zeitungen rum, schon lange nicht mehr soviel gelacht.

Ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich. Wenn man mir 1985 alles erzählt hätte, was in den nächsten 27 Jahren passieren wird, den hätte ich auch für schwachsinnig gehalten. Von UDSSR, DDR, 9/11, Irak, Obama uvm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mas insta a Rajoy a escuchar y respetar la voluntad del pueblo catalán tras el 25N - 27.10.2012

El presidente de la Generalitat, Artur Mas, ha instado este sábado al PP y a su máximo líder, Mariano Rajoy, a que a partir de las elecciones catalanas del 25N "escuchen y respeten la voluntad del pueblo de Cataluña". Mas ha hecho estas declaraciones en la inauguración de la 51 edición de la Feria de Muestra de Girona, cuando al mismo tiempo en Barcelona el presidente del Gobierno clausuraba unas jornadas del PP en las que le ante la crisis al haber adelantado las catalanas.

hier weiterlesen... http://www.rtve.es/noticias/20121027/mas-insta-rajoy-escuchar-respetar-voluntad-del-pueblo-catalan-tras-25n/571909.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendein PP Fritze hat Mas ja schon mit einem Basken verglichen (Name so ähnlich IBaxtquerre oder so), der für die Abspaltung der Basken ist und dem Gobierno Ärger macht... - geht Mas runter wie Öl!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

De Guindos cree que Cataluña "va a compartir la actitud de trabajar por salir de la crisis" - 29.10.2012

El ministro de Economía y Competitividad, Luis de Guindos, ha rechazado que Cataluña esté restando esfuerzos para salir de la crisis, y se ha mostrado "convencido" de que "va a compartir la actitud de trabajar por la salida de la crisis, en línea con el esfuerzo conjunto para establecer un marco cierto de futuro".

hier weiterlesen... http://www.rtve.es/noticias/20121029/guindos-cree-cataluna-va-compartir-actitud-trabajar-salir-crisis/572223.shtml

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir werden sehen, ob dem wirklich so ist:

Barómetro CIS y la independencia de Cataluña. Un 41,4 por ciento de los catalanes está a favor de un Estado en el que fuera posible la independencia, según un estudio preelectoral del Centro de Investigaciones Sociológicas (CIS) hecho público hoy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde an diesem Sonntag im nordspanischen Katalonien über die Unabhängigkeit von Spanien abgestimmt werden, dann würde wohl eine deutliche Mehrheit der Katalanen für diese stimmen. Einer aktuellen Umfrage des Centre d'Estudis d'Opinió (CEO) zufolge würden 57 Prozent mit Ja stimmen und nur 20,5 Prozent gegen ein unabhängiges Katalonien. 14 Prozent würden sich nach derzeitigem Sachstand der Stimme enthalten und die restlichen 8,3 Prozent der Befragten sind sich über ihre Meinung noch nicht im Klaren.

Das Ergebnis der neuen Umfrage der CEO wurde am heutigen Donnerstag veröffentlicht.

Im Vergleich zur letzten Umfrage dieser Art, durchgeführt im Juni, bedeutet dies ein Anstieg um 6 Prozent auf Seiten der Unabhängigkeits-Befürworter in Katalonien. Bei der letzten Umfrage lag der Wert noch bei 51,1 Prozent.

http://www.spanien-bilder.com/aktuelles_aus_spanien_details8550.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuldensklaven: Katalonien kann wegen Bankschulden nicht unabhängig werden

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/11/22/schuldensklaven-katalonien-kann-wegen-bankschulden-nicht-unabhaengig-werden/

Interessanter Artikel zum Thema. Keine Zusammenfassung, wie einige es möchten, dazu fehlt mir Lust und Zeit - und ich sehe keinen Sinn darin. Das überlasse ich denen mit viel Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für diesen informativen Link. Wieder was gelernt.

Bisher war ich der Meinung - denn ich hatte so etwas gelesen - dass Katalonien sofort aus der EU austreten wolle, sobald es selbständig sei.

Nun lese ich, dass es genau anders herum ist. Katalonien will in der EU bleiben, die EU jedoch muss dem zustimmen. Und das ist nicht so einfach, wenn Katalonien gegen den Willen von Spanien die Selbständigkeit durchsetzen kann. Da Spanien ja ein EU-Land ist, wird es problematisch das "abtrünnige" Katalonien ebenfalls als gleichberechtigten EU-Staat in den Kreis aufzunehmen.

Was mich interessiert: Ist es nun eine Tatsache, dass Katalonien gern in der EU verbleiben möchte?

Und wie wäre es bei all den Schulden an die EZB überhaupt möglich, Katalonien aus der EU zu entlassen?

P.S. Kiebitz, dass mit den Zusammenfassungen sehe ich genau so. Wichtig ist nur, dass ein Link nicht einfach in ein Vakuum gesetzt wird, sondern Basis für eine Diskussion bildet. Das bedeutet, er muss auch gelesen werden, was bei Deinen Links sicher auch immer der Fall ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kiebtz,auch ich danke dir für diesen Link :daumenhoch:

Es vergeht nicht ein Tag, an dem eine neue Hiobsbotschaft zu tage kommt :confused::eek::nerven::mad:

Die Zeit ist es ganz schön spannend und auch nicht erfreulich :confused:

Hallo Lilac,

der Herr Mas war ja schon in Brüssel und hat mit den EU Leuten

eine Besprechung gehabt, - nur konnte ich bis heute nicht erfahren,

was dabei herausgekommen ist? post-1250-1385423884,5661_thumb.gif

Saludos Sonnenblume post-1250-1385423884,5766_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Gast1681

Ich hatte ja in Post 12 schon geschrieben dass es dumm bzw. blauäugig ist in Zeiten einer Krise unabhängig werden zu wollen. Wenn ich als Privatmensch Schulden bis über beide Ohren habe und mich dann auf eigene Füße stellen möchte, kann ich auch nicht mit Zusagen von Banken oder anderen Institutionen rechnen. Ist doch klar! Das heisst wenn jemand in Katalonien wirklich gedacht hat, dass man sich "selbständig" machen kann aber doch in der EU verbleiben kann, dann bin ich sprachlos ob soviel Dreistigkeit. Es ist doch dann ein eigenes Land und muß natürlich die ganze Prozedur des Antragstellens durch machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Katalonien

Der Preis der Unabhängigkeit

24.11.2012 · Die Katalanen wählen am Sonntag ein neues Parlament. Ministerpräsident Mas vertritt eine separatistische Agenda - unklar ist, wie mehrheitsfähig diese ist. Und was sie kostet.

http://www.faz.net/aktuell/politik/europaeische-union/katalonien-der-preis-der-unabhaengigkeit-11969918.html

Das wird spannend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Natürlich will außer den Catalanen, niemand einen europäisches Catalunien - wozu auch, Spanien kann man im Paket doch viel billiger in den Sack packen.

Ich möchte zum Beispiel keine europäische Gesetzgebung, oder besser gesagt das Gängelband der EU.

Je mehr Spanien europäisch(deutsch) wurde, dedo komplizierter wurde alles hier.

Die Schauen sich z.B. ei Arbeitsamt in D an und dann versuchen sie auf den nicht vorhandenen Grundlagen, ähnliches zu schaffen.

Das Gane dann mit EU-Normen gespickt - ein Desaster.

Spanien kann nicht ohne den Motor von BCN, ob BCN ohne Spanien kann - wenn die EU es unterstüzen würde...

Nun ja , morgen wissen wir mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Gleiche Inhalte

    • Von Calpino
      Hallo möchte mal meine Anzeige erneuern.Habe ein Ferienhaus in Calpe Spanien Costa Blanca.Mit 2 Schlafzimmern Küche und Außenküche.Pool,Wlan,Spülmaschine,Waschmaschine.Kinder und Hundefreundlich.Auch Babybett vorhanden.viele infos bei ferienhausmietede casa claudia .eine Auszeichnung haben wir bei tripadvisor bekommen.















    • Von Joaquin
      Safran ist das teuerste Gewürz der Welt. Das kommt nicht von ungefähr. Es muss Handgepflückt werden und auch der Safran-Stempelfäden muss per Hand aus der Blüte gezupft werden. Bisher gibt es keine Maschinen welche den Ernteprozess und auch die spätere Bearbeitung ersetzen können. Dies treibt die Kosten für das Gewürz natürlich in die Höhe.
      Was wäre das spanische Nationalgericht Paella ohne das Gewürz Safran? Gut, auch vielen Spaniern ist Safran zu teuer um es immer in die Paella zu werfen und daher benutzt man schon mal gerne Colorante oder Curcuma als Safranersatz um die Paella gelb zu färben und vernachlässigt dafür den Geschmack des Safrans.
      Das besondere am spanischen Safran ist aber, dass nur 1,5 Tonnen Safran selbst in Spanien geerntet werden. 90 Tonen Safran werden aber jährlich als spanischer Safran exportiert. Hier greift das selbe Prinzip, welchem sich viele in der EU bedienen. Wird ein Bearbeitungsschritt in einem Land getätigt, dann kann man es als entsprechend aus dem Land deklarieren. So wird auch jährlich mehr Olivenöl aus Italien verkauft als Italien selbst produzieren kann. Hier wird zu einem großen Teil tatsächlich Ölivenöl aus Spanien verkauft wird, welches aber in Italien umetiketiert wird.
      Da die Nachfrage nach spanischem Safran groß ist, wird dieser in großen Mengen aus dem Iran, Griechenland, Marakko usw. geordert und in Spanien umetiketiert. Durch diesen preiswerten Massenimport und den exklusiven Verkauf als spanischen Safran, verdienen die Importeure damit knapp 400 Millionen Euro im Jahr, da sie den Safran dann bis zu vier mal teurer verkaufen können.
      Das empört nun die Händler aus Spanien und daher vertreiben sie ihren Safran mit dem Etikett, Safran aus La Mancha. Nur hat hier gerade ein Koch festgestellt, dass neben dem eigentlichen Stempelfäden das Safrans, dieser Safran auch mal gerne aus 40 bis 90 Prozent anderer Teile der Pflanze bestehen und damit eigentlich nur Safran-Müll ist.
      Also wenn ich Safran von Fuchs kaufe, dann beinhaltet die Dose 2 Beute aus Safranfäden und 2 Beutel aus gemahlenen Safran. Woher dieser Safran stammte, das steht dort nicht, aber ich hoffe das auch im gemahlenen Safran, dort nur echte Fäden verwendet werden, denn immerhin steht auf der Dose ja "Spitzen-Qualität" drauf und die 4 Beutel zu 0,1 Gramm sind auch recht teuer.
    • Von Joaquin
      Dieser Artikel zu Barcelona wird in der SpanienWiki weitergeführt:
      SpanienWiki: Barcelona
    • Von SoyKatja
      Suche Beilademöglichkeiten von HH nach La Mata Torrevieja Spanien.
                               IM
      Dezember oder zum / im  1. Quatal 2018.
      Wenn nicht anders möglich auch wenig später.!
      von Hamburg nach La Mata - Torrevieja Spanien.
      Es handelt sich um:
      🤔👼🤔

        Etwa 12 Bananen-Kartons
        3 grossen Koffer
        2 größere Reisetasche.
        2 längliche Boxen ( Lautsprecher) 
        1 länglichen CD Ständer.

      Vielleicht noch 1 oder 2 kleinenere Sachen / Gegenstände an die ich jetzt noch nicht gedacht habe.

      Mit freundlichem, hoffnungsvollem Gruß 
      aus Hamburg Heimfeld- Harburg

      Katja Fichtner
    • Von galinja
      Hallo,
      ich bin ein großer Spanien Fan. Bisher war ich Stammgast auf der insel Mallorca und Ibiza . Nun möchte ich mich hier auch mal etwas schlauer über Menorca und das Festland machen. 
      Ich reise sehr oft und gerne. Freue mich wenn ich hier ein paar Antworten finde.
      Schön das ich dabei sein darf.
       
       
  • Aktuelles in Themen