Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lilac

Andalusiens Regierungschef rastet komplett aus

Empfohlene Beiträge

[h=2]Er beleidigt alle, die nicht Links wählen.

Griñan ist ein Bankrotteur und gefährlicher Kommunist.[/h]Samstag, 01. Juni 2013. Andalusiens Regierungschef Griñan wörtlich: "Andalusien ist Links, weil es >klüger< ist als andere Gegenden und weil es die Wahrheit weiß, was Rechts bedeutet!"

http://www.andaluz.tv/nachrichten/nachricht-andalusien.php?idNot=12253&url=grinan-andalusien-linke-regierung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich könnte mir durchaus vorstellen, liebe Lilac, dass die Mehrzahl der geneigten Leser in diesem Forum mittlerweile verstanden hat, dass man Nachrichten und Schlagzeilen gerne auf der Seite andaluz.tv nachlesen kann.

Liebe Grüsse (immer noch aus D), lachica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das stimmt natürlich, lachica, aber manch einer möchte sich ev. gerne über solche Nachrichten austauschen. Und hier hat er die Möglichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja, so also jedem das Seine....und es heisst ja auch: doppelt gemoppelt hält bessser...

lachica grüsst!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

lachica, es steht jedem frei im Spanien-Treff alles zu lesen, nur einen Teil zu lesen oder gar nichts zu lesen.

Wie ich bereits eben in einem anderen Thread erklärte, gehe ich jeden Tag alle Nachrichten durch, die Spanien betreffen. Die m.M. nach interessanten stelle ich dann in den Treff, um evtl. für einige User eine Diskussionsbasis zu bieten.

Es dreht sich also weniger darum, dass jeder diese Informationen im www finden kann, sondern vielmehr darum, sie miteinander zu besprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

jaaa, hab ich ja verstanden....hab wohl komplett die vielen Kommentare übersehen die auf diese Beiträge abgegeben werden....

Saludos, lachica...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lachica, sorry hab mich nicht durch deine Beiträge gelesen –

Wäre jedoch nett----Infos aus der Gegend zubekommen die dir bekannt ist.

Jedenfalls wird es so sein, die ankommenden Beiträge werden auch sicher von Interesse sein.

Geben diese dann einen Einblick / Überblick oder sicher …….

Es ist erfreulich nicht immer den gesamten Wust zu lesen

Man holt nach, was man versäumt hat in seiner Region.

- - - Aktualisiert - - -

Lilac…….sondern vielmehr darum, sie miteinander zu besprechen……. U N D

Vielen haben weder das Interesse noch Ambitionen .........

Geschweige vor Ort, ihre Meinung zu äußern in der Gemeinde oder Regionalpolitik.

Sie dürften es, aber es gibt so viele, über die man dann lästern kann. Den Erfolg derer aber gerne in Anspruch nimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, ich sehe im Spanien-Treff bisher ein recht angenehme Diskussionsbedürfnis.

Natürlich gibt es auch Beiträge, zu denen man nicht unbedingt etwas schreiben muss - reicht schon, wenn man sie liest und wieder ein wenig mehr über Spanien gelernt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mich nervt, das oft eben wie hier, ein netter LinK zu einer Zeitung o.Ä. gepostet wird, anstatt das mal kurz die Sache mit eigenen Worten geschildert wird - sorry Lilac. Schaut doch mal die "News aus Spanien" an, da habe ich mir die Finger wund getippt und hatte viele Leser. Aber ich habe nicht einen Link gepostet. Ich persönlich habe dann auch keine Lust mir jeden Link anzusehen, besonders, wenn ich ohnehin unter schlechter Verbindung leide.

@ Lachtia - besonders deine Komentare machen diesen Thread besonders wertvoll...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du machst das einmal alle paar Tage, moix.

Ich kann Deine Meinung sehr gut verstehen, doch ich sehe zu, dass ich hier jeden Tag ein paar neue Infos reinsetze. Es ist doch nicht zuviel verlangt, dass die User (bei Intersse an der Überschrift) den Link anklicken. Mundgerechter geht es nun wirklich nicht.

Versuche Du - oder die anderen Kritiker - doch einmal hier allein (Ritas Schwerpunkt ist die spanische Sprache, der Admin glänzt durch Abwesenheit) so ein Forum am Laufen zu halten.

Doch wer nun der Meinung ist, das liefe auch allein, der soll sich bitte melden.

Wie gern bin ich bereit, hier eine Abstimmung zu starten, ob ich überflüssig bin.

Dann kann ich endlich mal wieder nur noch User sein und muss mir nicht mehr den Kopf zerbrechen, wie ich für jedes Mitglied etwas Interessantes finde - Spiele, Sport, Politik, Wirtschaft....

Na, wie schaut´s aus???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Um Himmels Willen, Lilac. Du und überflüssig? Soweit kommt's noch. Ich wüsste keine bessere Moderatorin als dich.

Es kommt mir hier manchmal so vor, wie damals, als ich noch in der Schulstube stand. Den Schülern gefiel es natürlich viel besser, wenn sie alles schön "mundgerecht" zubereitet vorgesetzt bekamen. Lernstoff konsumieren nannte ich das damals. Ich hielt meine Schüler jeweils an, sich selber in die Themen einzulesen und sich zu informieren...

Entschuldigt bitte, ich will euch hier nicht mit Schülern vergleichen. Aber eins kann ich euch versichern. Was Lilac hier leistet geht in keine Kuhhaut rein.

An dieser Stelle, Lilac, ein riesengroßes Danke an dich. Ich hoffe, dass du uns noch lange erhalten bleibst.aft kann nur bestehen, wenn jeder seinen Teil dazu beiträgt.

Und noch etwas. Eine Gemeinsch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

@ Lilac - nix da - hiergeblieben wird. Auch wenn Du in nächster Zeit nicht besonders viel von mir hören wirst, möcht eich ganz deutlich zum Ausdruck bringen, dass ich Deinen Einsatz sehr schätze und würdige. Ich glaube es ist vielen nicht klar, was hier von Deiner Seite geleistet wird. Aber meinen Respekt hast Du (oder voll fett hey - wie die Jungen zur Zeit sagen würden).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Worte gehen nicht an Lilac, sondern gegen das ständige posten von Links. Nicht das dies nicht hilfreich wäre, aber irgendwie bin ich ein Leser, der gerne liest und keine mundgerechte Info geliefert haben will - die kann ich mir selbst im Net suchen. Das lilac sich jeden Tag die Mühe macht, Themen auszugraben, ich weiss was das heisst. Überflüssig - Schachsinn, grade deine Schreibe Lilac, hat dich doch für ein Forum qualifiziert. Wünsche mir einfach mal mehr "Geschriebenes, Erzähltes", als Link für Wasweißich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Griñan hat nicht die Möglichkeit wie Chaves

Manuel wurde frühzeitig nach Madrid beordert

José Antonio ist zum Aussitzen verurteilt bis zu nächsten Wahlen.

Da wird dann die UI einiges auf „Vordermann bringen“?

Der ERE – Skandal einer der größten Fälle von Korruption in Andalusien

es gibt ja genügend. Beide sind ausreichend damit in Verbindung.

Bis hin mit Stillschweigen in und nach den Befragungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lilac...nun sei mal nicht so....nur weil man was anders sieht heisst es doch noch lange nicht, dass Deine Arbeit hier nicht geschätzt wird....ich find Du machst nen guten Job hier und ich schätze viele Deiner informativen Beiträge...nur das mit dem links posten nervt....mich jedenfalls...andere vielleicht nicht....so what!...

lachica

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Lilac ... wie bereits an anderer Stelle geschrieben, finde ich es gut, dass du Infos suchst und dementsprechend Links postest.

Ab und an wäre ich schon neugierig über deine Meinung zu den einzelnen Themen, denn es sind ja schon auch einige Dinge, welche dich u.U. selbst oder deinen näheren Bekanntenkreis betreffen oder im einfachsten Fall, einfach dein Interesse geweckt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1681

Nun, mit den Links möchte Lilac eine Diskussionsrunde anstoßen nicht mehr und nicht weniger und somit sehe ich einen Link als Grundlage. Den kann ich diskutieren wenn es mir Wert erscheint oder lass es bleiben, wenn er es nicht Wert ist (in meinen Augen). Mich nervt eigentlich mehr wenn nur über eine Sache geschimpft wird, jedoch nirgendwo auch mal ein anderer Weg aufgezeigt wird. Zum Schimpfen kann ich auch einen Stammtisch besuchen, dazu brauche ich kein Forum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In einer Diskussionsrunde, z.B. im Fernsehen, eröffnet der Moderator ein Thema, ohne seine persönliche Meinung einfließen zu lassen. Und genau so macht es Lilac. Sie eröffnet die Runde, ohne das Gespräch gleich in eine bestimmte Richtung zu dirigieren. Echt professionell :applaus:.

Wer sich am Gespräch beteiligen will, macht es, wer nicht lässt es sein.

Ich hätte einen Vorschlag zur Güte. Leute, wenn euch Lilacs Anstöße nicht passen, macht es besser und eröffnet interessante Themen in eigenen Worten. Das würde das Forum beleben. Aber bitte, bitte, lasst die Stänkereien.

Wir haben nun nämlich begriffen, dass es im Forum User gibt, die keinen Wert auf Links setzen und welche, die diese Art sehr begrüßen. Es ist nun an uns, ein Gleichgewicht zu schaffen.

Also, auf geht's...

bearbeitet von Rita

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich lese natürlich auch lieber selbst verfasste Beiträge, doch die Links stören mich keinesfalls. Wenn ich sie nicht lesen will , überfliege ich sie ganz einfach. Doch man kommt dadurch natürlich auch zu Infos welche u.U. unter gegangen wären. Auch erspart es die eigene Suche.

Für die viele Stunden des Suchens nach Neuigkeiten danke ich Lilac genau so wie für ihre immer sehr gut geschriebenen Beiträge.

Viele unterschiedliche Mentalitäten sind nicht leicht unter einen Hut zu bringen und Lilac und Rita machen ihren Job hier hervorragend !!

Dieses ist leider nicht immer so. Auf Grund von misserabler Moderation und rechthaberischen, streitbaren Usern welchen sich die Mod's letztendlich auch noch mit anschlossen, habe ich auf Grund des damit entstandenen schlechten Klimas schon einmal ein anderes Forum verlassen. Ich hoffe doch sehr, das der hier vorherrschende gute Ton sowie die aufschlußreichen Beiträge und natürlich nicht zu vergessen auch die immer einmal einfließenden Sachen zum schmunzeln ( welche alles auflockern und mich schon so manchen Abend zum herzhaften lachen brachten) noch sehr lange anhalten mögen.

Aufgabe eines Moderators ist es u.a. Anstösse zu geben um Diskussionen auszulösen und da ein Mod ja eher neutal sein sollte, finde ich Links zu Themen welche Spanien betreffen durchaus angebracht und richtig. Vor allem um in schreibfaulen Zeiten ein Forum auch am laufen zu halten.

Also Lilac...............Gut gemacht und bitte weiter so, denn auch ich möchte hier noch lange Mitglied sein :daumenhoch:

Ich fühle mich sehr wohl hier, auch wenn ich momentan aus Zeitgründen nicht sehr viel schreibe aber stets mitlese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde dass diese Forum hervorragend geleitet wird.

Da ich selber ein Forum betreibe weiss ich wovon ich rede und ich kann den Moderatoren wie Lilac und Rita nur ein riesiges Dankeschön sagen für diese Arbeit die sie hier tag ein und tagaus leisten.

Es ist freie Zeit die sie auch anders verbringen könnten als uns nahezu mundgerecht jeden Tag neues zu servieren.

Undankbarkeit ist hier auf keinen Fall angebracht. Im Gegenteil !!!!

Weiter so !!!!!! Es ist ein Ritual für mich 1-2 mal täglich mich hier mit lesen und ab und zu schreiben, auf zu halten

Ich habe sehr viel Informationen für mich herauslesen können und alleine das ist es wert dass es weiterhin so liebevoll und abwechslungsreich zugeht

Ein herzliches Dankeschön auch an die Member die mit ihren tollen Beiträgen dieses Forum ebenfalls interessant und informativ mitgestalten

schönen Abend und Danke !!

schamanin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Der spanische Regierungschef Mariano Rajoy, musste mehr als zwei Jahre darauf warten, bis ihn der US-Präsident Barack Obama empfing. Überhaupt sind es damit erst vier Jahre, als das letzte mal ein spanischer Regierungschef  im Oval Office empfangen wurde.
      Dadurch, dass Spanien am Ende es Monates, den EU-Rettungsschirm verlassen will, möchte man nun auf diese positive Tendenz hinweisen und vor allem das durch die NSA-Geheimdienst-Affäre gebremste Freihandelsabkommen zwischen den USA und Europa, wieder in Gang bringen. Denn anders als viele andere Europäische Ländern, hat Spanien ein großes Interesse an der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft. Spanien rechnet durch dieses Abkommen mit über 140.000 neuen Arbeitsplätzen im eigenem Land.
      Das es bei dem Besuch nicht um Diplomatie geht, zeigt schon das Protokoll. Der spanische Regierungschef Rajoy wird an einer Konferenz der US-Handelskammer in Washington, teilnehmen. Hierbei werden den spanischen Regierungschef 15 der wichtigsten spanischen Firmenchefs begleitet und auf US-Amerikanischer Seite, 150 Spitzenmanager amerikanischer Konzerne. Hierbei werden auch für die USA, die guten, wirtschaftlichen Beziehungen Spaniens, zu den anderen Lateinamerikanischen Ländern eine Rolle spielen.  Denn insbesondere Mexiko sieht hier Spanien als Tor zur Europäischen Union und investiert stark in Spanien, bzw. kauft dort kräftig Firmen ein, wie zum Beispiel die spanische Bank, Banco Popular, eine Schiffswerft und auch den führenden spanischen Fleischwarenhersteller Campofrío, will eine mexikanische Gruppe aufkaufen.
    • Von Julchen
      Nach einer Strecke durch wüstenöde Landschaft, aber gut ausgebaute Strassen kommt man an einen Ort dessen Ausflug sich lohnt. An diesem Ort wurden viele alte Western gedreht. Die Anlagen sind ausserordentlich sauber und es herrscht große Freundlichkeit gegenüber den Besuchern.






















      Weitere Bilder folgen.....................
    • Von Fred75
      Hallo,

      wir haben ein spartanisches Ferienhaus in Katalonien/Alt Emporda/ unweit zur frz. Grenze.

      Das Haus steht relativ einsam in der Landschaft und hat eine Zisterne und einen Generator, der in unserer Abwesenheit bei Freunden gelagert wird.

      Früher hatten wir auch Einbrecher, die aber an Wertsachen interessiert waren, die sie schnell zu Geld machen können. Aber jetzt ist ein Einbruch passiert, der jegliches Maß sprengt. Einbrecher haben unser gesamtes Mobilar (ua. 3 Kleiderschränke, 2 Doppelbetten, Kinderstockbett), Heizkörper und Waschbecken gestohlen. Das Haus haben wir 1976 gekauft

      Ich vermute auch, dass dahinter keine Spanier stecken, sondern osteuropäische Diebesbanden. Tatsache ist, die Wirtschaftskrise breitet sich in der EU aus (E hat 50% Jugendarbeitslosigkeit!!!!).

      Aber es stimmt mich so traurig, dass Diebe mittlerweile auf diesem Niveau angekommen sind. Die Ganoven haben doch gesehen, dass noch nicht einmal eine Stromleitung zu dem Anwesen führt! Also mit anderen Worten, nicht viel Geld vorhanden ist!

      Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gesammelt. Freue mich über jede Antwort
    • Von Joaquin
      Eigentlich denk man ja Camper und Wohnwagenfahrer seine Typen die allen Widrigkeiten eines Urlaubes und einer Reise trotzten und eher gemütliche Naturen sind. Dieser deutsche Wohnwagen Besitzer ist da wohl ein ganz anderes Kaliber und nicht gut zu sprechen auf seinen Österreich Urlaub, wo er etwas im Stau stehen muss.

      Deutscher Freund


  • Aktuelles in Themen