Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Joaquin

Butter und Feuer: Deutsche Wörte die man in Spanien nicht aussprechen sollte

Empfohlene Beiträge

Ich möchte mal kurz auf zwei bekannte deutsche (Un)-Worte aufmerksam machen, die man in Spanien nicht benutzen sollte und die wären Butter und Feuer.

Also schon so mancher Deutscher wurde schon aus einem Laden herausgeprügelt weil er dort die Verkäuferin in deutscher Sprache nach der Butter gefragt hat. Das ist dann auch verständlich, denn das Wort Butter klingt für den Spanier wie das spanische Wort puta und das steht für Hure bzw. Nutte und welche Frau lässt sich schon gerne als eine solche hinstellen?

Unterschiedliche Reaktionen dagegen kann die Frage eines deutschen Rauchers bei einem spanischem Mitbürger nach dem Feuer sein. Hier kann die Reaktion durchaus individuell ausfallen, denn das deutsche Word Feuer, klingt ähnlich wie die das spanische Wort follar und das bedeutet nichts anderes als ficken.

In diesem Fall kann das Spektrum der Reaktion von wilden Beschimpfungen und körperlichem Schaden, bis hin zu einem unverhofften Schäferstündchen reichen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Joaquín,

das sind wirklich praxisbezogene und wertvolle Tipps. :D

Es ist schon verblüffend, wie leicht Missverständnisse passieren können, wenn man der Landessprache nicht mächtig ist.

:pfeiffen:

Ich halte es im übrigen so, dass ich, wenn ich im Laden z.B. nach Butter fragen will, vorher im Wörterbuch nachschlage, was "Butter" auf Spanisch heisst (mantequilla). Habe ich kein Wörterbuch zur Hand, frage ich eben nach margarina (das ist einfacher zu merken ;)) oder suche im Laden so lange nach dem Gewünschten, bis ich es finde.

:p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich sollte man sich schon so ein wenig mit der Sprache auseinander setzen, aber zmumindest bei mir siegt immer die Bequemlichkeit und una cerveca por favor klappt immer :prost:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einmal am Eingang einer Disco beobachtet, wie eine junge Deutsche mit einer Zigarette zwischen den Lippen herauskam und die Türsteher mit einem netten Augenaufschlag fragte: "Feuer?"

Beide waren äußerst freundlich zu ihr und überschlugen sich förmlich vor Hilfsbereitschaft!

Und ihr werdet es nicht glauben: Keiner hat sie aus dem Laden geprügelt! Im Gegenteil: Man hat ihr von da an reichlich Feuer gegeben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da gibt es auch noch das nette Missverständnis beim Hühnerkauf...

Man möchte ein Brathähnchen erwerben , folgerichtig fragt man nach Pollo asado

Wie sieht es dann beim Metzger mit dem Suppenhuhn aus, welches nach den Grundregeln ja weiblich ist,...

also mit a enden sollte...mmmpf.

Äääh , den Rest besser nach 22Uhr googeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann ja auch auf Gans ausweichen, wobei dies den Spanischanfänger auch wieder herausfordert, oder Pute, also bei längerem Nachdenken finde ich Federvieh auf Spanisch sehr bedenklich.

Also besser Veggi werden, scheint mir ungefährlicher.:pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich 1988 noch im Infinitiv sprach (ich essen, du trinken, usw.), wollte ich am Thresen einer Bar einen Strohhalm nachbestellen, um den Whisky, der an der Oberfläche meines Jack Daniels mit Cola schwebte, umrühren zu können.

"Tú hacer una pajita?" verwechselte ich die Verben "hacer" und "dar". Die Kellnerin sah mich an, überlegte und sagte lächelnd: "Tú esperar hasta la una. Entonces yo terminar trabajo y hacer pajita!", drehte ab und arbeitete weiter. Da saß ich nun, verdutzt, ohne Strohhalm und musste den Whisky von der Oberfläche abschlürfen.

P.S.: Ich habe nicht bis zu ihrem Feierabend gewartet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ein ehemaliger nachbar von uns hat am tag staendig puta madre gesagt,aber das war anders gemeint.ebenso wenn manche me cago en la leche sagen oder conño

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Als ich 1988 noch im Infinitiv sprach (ich essen, du trinken, usw.), wollte ich am Thresen einer Bar einen Strohhalm nachbestellen, um den Whisky, der an der Oberfläche meines Jack Daniels mit Cola schwebte, umrühren zu können.

"Tú hacer una pajita?" verwechselte ich die Verben "hacer" und "dar". Die Kellnerin sah mich an, überlegte und sagte lächelnd: "Tú esperar hasta la una. Entonces yo terminar trabajo y hacer pajita!", drehte ab und arbeitete weiter. Da saß ich nun, verdutzt, ohne Strohhalm und musste den Whisky von der Oberfläche abschlürfen.

P.S.: Ich habe nicht bis zu ihrem Feierabend gewartet!

Da ich Nachfragen bekommen habe: "Hacer una pajita" heißt "Ein Röhrchen machen". Jetzt besser verständlich? Sie, die Kellnerin, wollte mir (oder auch nicht) "ein Röhrchen" machen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Da ich Nachfragen bekommen habe: "Hacer una pajita" heißt "Ein Röhrchen machen". Jetzt besser verständlich? Sie, die Kellnerin, wollte mir (oder auch nicht) "ein Röhrchen" machen ...

Ich denke vom Verständnis her ging es dann doch eher um "Hacerse/Hacerme una paja".

Aber auch große Unternehmen wie VW mit dem "VW Pajero", haben hier im spanischsprachigem Raum mit diesem Produktnamen und damit mit dem Produkt selber, versagt. Wer fährt schon gerne ein Auto, welches den Namen Wichser bzw. Onanierer trägt? :pfeiffen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

coger

coger ist eigentlich ein normales, sehr brauchbares Verb: Pflücken, anfassen, fangen, greifen, aber auch: nehmen. Und da liegt der Hase begraben!

"Yo voy a coger el autobús." ist ganz normal: "Ich werde den Bus nehmen." Aber nur in Spanien! In manchen lateinamerikanischen Ländern (z.B. Uruguay, Argentinien, Mexiko) heißt "coger" nämlich "bumsen", womit man zumindest ein heiteres Lachen bei der Vorstellung hervorruft, wie der Sprecher mit der Zunge zwischen den Zähnen dem Bus hinterherrennt.

LG

Manuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast Gast1055

Solches gibt es in allen Sprachen. :D

Im Portugisischen kann eine verkehrte Betonung eines Buchstabens eines Wortes schon zu Missverständnissen führen.

z.B. Pao = Brot, mit anderer Betonung auch Nägel

Also wenn der Ladenbesitzer nicht sieht, dass ihr Hunger habt, könnte es passieren, dass er euch eine Packung Nägel vor die Nase setzt. :D

Aber selbst im Schwyerdütsch gibt es ungeahnte Besonderheiten. So ist dort die Paprika die Pepperoni und umgekehrt.

Wenn ihr in Zürich auf den Markt geht und nach Paprika fragt, wird die Verkäuferin euch Pepperonis anbieten. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Solches gibt es in allen Sprachen. :D

Aber selbst im Schwyerdütsch gibt es ungeahnte Besonderheiten. So ist dort die Paprika die Pepperoni und umgekehrt.

Wenn ihr in Zürich auf den Markt geht und nach Paprika fragt, wird die Verkäuferin euch Pepperonis anbieten. ;)

Richtig, aber auch nur dann, wenn sie weiß, dass Paprika Peperoni sind. Ich wusste das ziemlich lange nicht. Bei mir fiel der Groschen, wenn ich mich richtig entsinne, als ich begann Spanisch zu lernen und ich nach der Übersetzung von Peperoni suchte...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich denke vom Verständnis her ging es dann doch eher um "Hacerse/Hacerme una paja".

Aber auch große Unternehmen wie VW mit dem "VW Pajero", haben hier im spanischsprachigem Raum mit diesem Produktnamen und damit mit dem Produkt selber, versagt. Wer fährt schon gerne ein Auto, welches den Namen Wichser bzw. Onanierer trägt? :pfeiffen:

Übrigens der "Pajero" ist nicht von VW, sondern ein "Mitsubishi"!

Wir fahren so einen "Pajero", haben aber das "Pajero" bereits entfernen lassen.

Denn wie du schon sagtest:"Wer fährt in Spanien schon gerne mit so einen Namen durch die Gegend."

Jetzt ist es nur ein Namenloser Geländewagen, den ich den Namen "Big Boss" gegeben habe. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was meinte die Autofirma eigentlich, was "Pajero" bedeutet? Gibt es vielleicht in irgendeiner Sprache einen anderen Begriff dafür oder meinten die Pájaro"?

Und wir regen uns in Spanien über falsch übersetzte Speisekarten auf:pfeiffen:

Den bekanntesten Fall liefert nach wie vor Mitsubishi mit seinem Pajero, der im Spanischen mit "Wi ..." (umgangssprachlich für männlichen Masturbanten) übersetzt wird. Flugs wurde aus dem Pajero in spanisch sprechenden Ländern der Montero.

(Quelle: Auto Motor Sport)

P.S. Ich hatte zu Anfang immer ein Problem mit "otro". Ich bestellte in einer Bar z.B. immer "un otro" bis ich begriff, dass das "un" fehl am Platze ist. Aber wenn man so etwas dann einmal gelernt hat, sitzt es auch.

bearbeitet von Lilac

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@madrian: bezüglich des wortes cojer und lateinamerika hatte ich in den frühen 80er ein erlebnis. ich in mit einem argentinischen chor als reiseleiterin durch verschiedene orte in deutschland gereist und erwähnte einmal: si queremos coger el autobús tenemos que darnos prisa.... das gelächter war gross und ich wurde aufgeklärt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@robitobi

Tja, Aufklärung ist wichtig! Auch wenn sie, wie in deinem Fall, etwas später kam! Hehehe.

In meinem ersten Jahr in Spanien aß ich sehr oft "bocadillo de jamón", weil ich den spanisch Schinken liebe. Dann lernte ich das Wort für Seife "jabón" kennen und fortan verwechselte ich diese beiden Worte ständig. Also bestellte ich immer wieder ein "bocadillo de jabón".

Eines Tages war es der Kellner leid und brachte mir wirklich ein "bocadillo de jabón":

Die Unterseite eines Hamburgerbrötchens, 2 Blatt lechuga, 1 Scheibe Tomate, Knoblauchöl, Kapern, 1 ganzes Stück Kernseife und deckte das ganze mit der oberen Hälfte des Hamburgerbrötchens zu.

Von da an habe ich die Worte nicht mehr verwechselt.

Guten Appetit.

LG

Manuel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

An der Konversation teilnehmen

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

  • Gleiche Inhalte

    • Von danielmarijana
      Hallo wir sind Marijana (18 Jahre) und Daniel (23 Jahre) aus Deutschland. Wir haben soeben das Abenteuer gewagt nach Spanien auszuwandern. 
      Nun sind wir auf der Suche nach einer Arbeitsstelle oder Gelegenheitsjobs um uns etwas aufbauen zu können. 
      Ein Job mit Unterkunft und kleinen Taschengeld wäre da natürlich ideal. Egal ob Erntehelfer, Kellner, Putzfrau oder z.b. im Hafen. 
      Auch Jobs bei denen wir auf eine Finka/ Ferienanlage aufpassen und Pflegen würden, sprechen uns an. 
      Dabei wäre es natürlich wichtig eine Schlafmöglichkeit zu haben und dafür dann weniger zu verdienen. 
      Im Großen und Ganzen sprechen wir beide (Muttersprache) Deutsch und Daniel (auch Muttersprache) Spanisch und ein bisschen englisch zum Verständigen sprechen wir beide. 
      Wir sind beide  sehr aufgeschlossene und zuverlässige Personen, arbeite gerne im Team und mit Kundenkontakt. 
      Unsere Lernfähigkeit und schnelle Auffassungsgabe unterstützen dabei gelerntes umzusetzten und somit schnell auch verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen zu können. 
      Wir sind flexibel einsetzbar und haben Spaß daran uns neues Wissen und neue Erfahrungen zu sammeln. 
      Natürlich gibt es Jobs die vielleicht nur auf einen von uns beiden passen würden, aber auch darüber freuen wir uns sehr. 
      Momentan sind wir noch in Barcelona. Wir sind allerdings mobil und warten auf euch !!! 
      Wir würden uns sehr über ein Jobangebot mit Unterkunft oder Lösung zur schlafsituation freuen. 
      Mit freundlichen Grüßen 
      Marijana und Daniel
    • Von bine
      Hallo, ich habe eine etwas komplizierte Angelegenheit und bräuchte Hilfe. Ich weiss nicht was ich genau machen soll. Ich habe auf Ibiza gelebt und bin dort 2010 weg und zurück nach Deutschland, ein auf mich angemeldetes Motorrad liess ich mit meinem damaligen Mann zurück. Leider hat er die Steuern nie bezahlt und ist nun verstorben. Ich bin wieder verheiratet und die Papiere vom Motorrad sind verschollen. Die Steuerschuld kann nicht bezahlt werden weil ich  1. ein anderen Namen habe und 2. die Papiere nicht habe und 3. in Deutschland lebe
      Nun fand ich jemand der das Motorrad kaufen möchte und auch alles bezahlen würde was damit zusammenhängt. Aber ich weiss nicht was ich machen muss. Eine Bekannte sagte mir ich solle auf ein spanisches Konsulat gehen und mit eine Vollmacht holen. Wieso auf ein Konsulat? Dies wäre 300 km von mir entfernt. Gibt es keine in Spanien gültige Vorlangen ..quasi eine Generalvollmacht?
      Lieben Dank fürs Lesen und ich hoffe mir kann jemand einen guten Rat geben
      Sabine
    • Von costablanca_liebhaber
      Hallo, 
      mein Partner und ich spielen mit dem Gedanken mehrmals im Jahr für mindestens 3 Monate in Spanien zu verbringen. Wie geht es den "Auswanderern" unter euch, ist es leicht Kontakte zu knüpfen, oder bleibt man eher unter sich. Wo habt ihr Kontakte geknüpft? 
      Liebe Grüße
    • Von Helmut Josef Weber
      Wir wohnen jetzt schon über 20 Jahre in Spanien und habe in diesen ganzen Jahren feststellen können, dass die Abgabenlast in Spanien, gegenüber Deutschland, wesentlich geringer ist.
      Besonders wirkt sich die niedriger Abgabenlast der Bürger dahin geht aus, dass in Spanien der Immobilienbesitz der Bevölkerung wesentlich höher ist als in Deutschland.
      Damit das auch so weitergeht, und die Abgabenlast in Spanien nicht erhöht werden muss, erhält Spanien nun etwa 140 Milliarden Euro von der EU.
      Viele Grüße aus Andalusien
      Helmut
    • Von G.B.Paff
      Wir, ein Ehepaar Anfang 60 sympathisch, weltoffenen, kontaktfreudig und optimistisch suchen einen Haussitter für die Zeit unserer familiär bedingten Aufenthalte in Deutschland und ergänzenden Hilfe im Alltag, ab sofort für einen längeren Zeitraum, vorerst bis zu 1 Jahr (verlängerbar).
      Einem sympathischen, ehrlichem Paar, bzw. Einzelperson, im Alter von 55 bis max. 65 Jahren, gerne frühberentet, mit Sinn für Ästhetik bieten wir hier bei Übernahme leichter allgemeiner und handwerklicher Tätigkeit, die Gelegenheit den Traum vom Leben im sonnigen Süden Spaniens ohne Risiken und Investitionen zu verwirklichen.
      Unser Anwesen mit großem Pool liegt an der andalusischen Mittelmeerküste, umgeben von Bergen mit freiem Blick auf das nur 1.5 Kilometer entfernte Meer mit Stränden ohne Massentourismus und dem beständigstem Klima Spaniens bei bester Infrastruktur.
      Je nach Interessenlage und des Umfangs der näher abzusprechenden Hilfeleistung können wir die unentgeltliche Nutzung einer Wohnung mit separatem Eingang und Außenbereich in der Größe von
      ca. 60 m2 und  130 m2 anbieten.
      Nebenkosten zzgl. Strom sind gesondert abzurechnen.
      Spanischkenntnisse sind natürlich von Vorteil. Ständige Sprachkurse werden laufend kostenlos von unserer Gemeinde angeboten. Anmerken möchten wir noch, daß der Lebensunterhalt in unserer nicht durch internationalen Tourismus verseuchten Umgebung noch sehr günstig ist.
      Voraussetzung wären natürlich gegenseitige Sympathie, Vertrauen und Zuverlässigkeit und bei unserer Wohnsituation natürlich ein eigenes Auto.
      Selbstverständlich können wir Ihnen ein kurzzeitiges Probewohnen gegen Zahlung einer entsprechenden Aufwandsentschädigung anbieten.
      Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns auf Ihre erste Mail, gerne mit persönlicher Darstellung und einem aktuellen Selfie als Anlage.



  • Aktuelles in Themen