Empfohlene Beiträge

Reiseversicherung und Ryanair, dass scheint ein ewiges Dilemma zu sein. Schon 2009 wurden sie von der Verbraucherzentrale abgemahnt, weil hier die Option bei der Onlinebuchung schon in der Vorgab, aktiv markiert war und man als Fluggast dies extra deaktivieren musste. Auch wenn Ryanair dies nun geändert hat, so ist die derzeitige Vorgabe in deren Onlineformular, doch auch sehr fragwürdig. Aus meiner persönlichen Erfahrung würde ich sogar behaupten, sie ist so gestaltet, dass der Verbraucher hier absichtlich in die Irre geleitet wird.

Ich selbst hatte dies beim ersten mal auch nicht ganz durchschaut und merkte erst beim genauen Lesen der, noch nicht bestätigten Bestellung, dass in der Rechnung sich irgendwo die Reiseversicherung eingeschlichen hatte. Ich wiederholte dann den Bestellvorgang und beachtete nun jeden Schritt akribisch. Erst hierbei entdeckte ich die doch wirklich sehr perfide Art von Ryanair, ihre Kunden bei der Reiseversicherung, hinters Licht zu führen.

Beim Punkt Reiseversicherung, gibt es ein Auswahlfeld mit der Überschrift "Wohnsitz". Im Auswahlreiter selbst findet man dann selbst die Auswahlüberschrift "Bitte wählen Sie das Land Ihres Wohnsitzes". Darunter findet man den Hinweis, der äußerst eicht überlesen wird und auch falsch formuliert ist: Sie sind bereits versichert? Wählen Sie im Dropdown-Menü "Unversichert Reisen" aus.

Wenn man bereits versichert ist, wieso wollte man "Unversichert Reisen" auswählen? Man ist doch versichert. Hier sollte es richtig heißen, "Keine Reiseversicherung über Ryanair buchen". Aber dieses Wortspiel mit der Verunsicherung, scheint, System zu haben, denn wer will schoin unversichert reisen? Aber dies nur nebenbei, denn der eigentliche Hammer kommt ja erst jetzt.

Wenn man so ein Reiseformular ausfüllt, geht man dann auch davon aus, diesen gewissenhaft und ausführlich auszufüllen. Gerade bei Länderübergreifenden Reisen, gibt man explizit Reiseland und Wohnsitz an. An diesem Punkt angelangt und mit der Aufforderung zur Wohnsitzangabe konfrontiert, gibt man diese dann auch gleich an, ohne dabei zu erkennen, dass man durch diese Anwahl, die Reiseversicherung abschließt.

Schaut man sich das DropDown-Menü bzw. Aufklapp-Menü sehr genau an, erkennt man erst, wie gemein das hier erstellt wurde.

post-1-0-66036200-1408184766_thumb.jpg

Bitte wählen Sie das Land Ihres Wohnsitzes

----

   Vereinigtes Königreich

   Irland

   Deutschland

   Spanien

   Frankriech

   Italien

   Schweden

----

   Belgien

   Dänemark

   Finnland

   Keine Versicherung erforderlich

   Lettland

   Litauen

   Malta

   Niederlande

   Norwegen

   Österreich

Der Benutzer bekommt die Aufforderung ein Land zu wählen. Auf den ersten sieben Stellen, sind dann auch nur Ländern gelistet, und so wählte ich dort automatisch auch Deutschland aus. Erst beim näheren betrachten erkennt man, dass dann weitere Länder folgen und erst in dieser zweiten Sortierung, und erst dort alphabetisch der Punkt "Keine Versicherung erforderlich" versteckt ist.

Passt nicht ganz zu der Aufforderung ein Land zu wählen. Hier müsste eindeutig und klar gefragt werden müssen, ob man überhaupt eine Versicherung abschließen möchte. Des weiteren taucht auch nicht der erwähnte Satz "Unversichert Reisen", sondern ein ganz anderer Satz im DropDown-Menü auf. OK, darüber könnte man sich streiten, aber wie das hier aufgezogen wird, ist schon eine ziemliche Frechheit.

- Es wird nicht explizit danach gefragt ob man überhaupt eine Reiseversicherung abschließen will.

- Es wird dem Kunden vorgemacht, er müsse hier seinen Wohnsitz angeben.

- Es wird dem Kunden nicht klar vermittelt, dass wenn er hier den Wohnsitz auswählt, er eine Reiseversicherung abschließt.

- Die Angabe, dass man keine Reiseversicherung bei Ryanair abschließen will, wird in einer Liste von Ländern versteckt zu einer Frage nach dem Wohnsitz, wo überhaupt kein kausaler Zusammenhang besteht.

Ich für meinen Teil, halte diese Vorgehensweise für sehr fragwürdig und meine auch, dass es eine gewollte Täuschung des Unternehmens ist. Aber es bestätigt gewisse Meinungen über Ryanair, dass diese mit solchen Mitteln, gerne den Kunden das Geld aus den Taschen ziehen.

Mich wundert es dabei auch ehrlich gesagt ein wenig, dass hier die deutschen Verbraucherzentralen noch nicht reagiert haben, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass diese Art der Abfrage rechtskonform ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja wer zu blöd ist sich die Preisaufstellung anzusehen bevor er Buchen klickt, sollte lieber in einem traditionellen Reisebüro buchen und auch dort andauernd den Kopf schütteln :D

Ich bin schon diverse Male mit Ryanair geflogen und habe mich dabei sicher gefühlt und massig Geld gespart. Das man bei der Buchung aufpassen muss (wie überall im Internet) ist ja schon seit einigen Jahren bekannt, war aber für mich nie ein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinetwegen kann das alles vorausgewählt sein solange es dann nochmal 10€ günstiger ist - solange man es abwählen kann ist es kein Problem für mich. (Aber was gesetzliche vorgeschrieben ist muss man natürlich einhalten).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
....Wenn man so ein Reiseformular ausfüllt, geht man dann auch davon aus, diesen gewissenhaft und ausführlich auszufüllen. Gerade bei Länderübergreifenden Reisen, gibt man explizit Reiseland und Wohnsitz an. An diesem Punkt angelangt und mit der Aufforderung zur Wohnsitzangabe konfrontiert, gibt man diese dann auch gleich an, ohne dabei zu erkennen, dass man durch diese Anwahl, die Reiseversicherung abschließt. ...

Nun, wenn ICH diesen Punkt berücksichtige, dann mache ICH alles richtig.

Ich fliege seit Jahren mehr oder weniger mit Ryanair, NIE ein Problem. Anders als z.B. mit Iberia, die meine Familie 2 Tage vor Abflug auf 3 verschiedene Flugzeuge umbuchen wollte.....

Wenn ich im Internet etwas kaufe/ buche muss ich schon genau aufpassen. Aber niemand muss doch mit Fluggesellschaft a oder B fliegen.Halt es wie Mica und fliege mit einer anderen Gesellschaft. Aber dieses permanente Ryanairbashing finde ich persönlich nervtötend. Aber es füllt immerhin auch das Sommerloch ;)

bearbeitet von roham

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß, dass da ein paar andere Leute, mit gehobenen Bildungs- bzw. Schulnieveau, hier ihre Schwierigkeit an diesem Punkt hatten. Wollte halt sehen, ob ich hier wirklich so blöd bin oder ob andere auch in die Falle tappen. Später sah ich, dass auch zahlreiche andere im Netz darüber beklagten.

Sicher muss man im Netz aufpassen, aber das spricht ja nicht den ein oder anderen Anbieter davon frei, hier solche Fallen aufzubauen. Die Argumentation, man solle Kritik sein lassen und statt dessen auf etwas anderes auszuweichen, war noch nie gut. So etwas wollen wir hier doch erst gar nicht weiter vertiefen.

Ich fliege mir Ryanair nach Spanien, weil es vom Preis und den Örtlichkeiten her passt. Daher fliege ich auch öfters mit diese Gesellschaft und werde es auch in Zukunft so halten. Somit fallen mir öfters Fehler und Sonstiges auf, über die ich schreiben kann und auch werde. Auch finde ich den Terminus Ryanairbashing nicht treffend, denn die Airline steht ja nicht zu unrecht in der Kritik. Und wenn das Aufdecken von Missständen dazu führt, dass der Gast fairer behandelt wird oder das Personal vernünftige Arbeitsbedingungen erhält, dann kann ich daran nicht negatives erkennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bin auch schon öfter mit Ryanair geflogen.

Ausser das die Ihr Preise mitlerweile schon recht gut angezogen haben und nicht mehr meinen bevorzugten Flughafen anfliegt,

habe ich nichts zu bemängeln.

Klar ist mir beim buchen das ebenfalls passiert, habe beim ersten Mal auch meinen Wohnsitz ausgewählt.

Aber fiel mir direkt auf das sich der Preis da ändert und nach einigem suchen, hab ich das dann auch gesehn das es da um die Reiseversicherung geht

und nicht wirklich darum wo ich wohne.

Ist ärgerlich, zumal es vomGesetz her verboten wurde, aber es gibt Schlimmeres.

Jeder der im netzt unterwes ist und im Besonderen Einkäufe tätigt, Verträge abschliesst etc sollte (wie auch im realen Leben)

genau hinsehen und kontrollieren bevor man einen Vorgang abschliesst.

Aber ich finde es gut das darüber berichtet wird, gibt ja auch Leute die nicht so gängig im Umgang mit dem Internet sind

und denen sowas dann hilft.

Daher würde ich es auch nicht bashing nennen....eher Aufklärung

Sollte der Gesetzgeber sich mehr mit befassen und evtl Strafen verhängen die weh tun.

Nur würde das wohl an den Verbraucger weiter gegeben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

I...Die Argumentation, man solle Kritik sein lassen und statt dessen auf etwas anderes auszuweichen, war noch nie gut.

So etwas wollen wir hier doch erst gar nicht weiter vertiefen.

Richtig. Und wer auf so heimtückische Art getäuscht wird, wie von Joaquin aufgedeckt, sollte sich nicht noch obendrein als blöd beschimpfen lassen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

....., ob ich hier wirklich so blöd bin oder ob andere auch in die Falle tappen. Später sah ich, dass auch zahlreiche andere im Netz darüber beklagten.

Ich hoffe mal, dass du das nicht auf mein Post beziehst. ICH habe nirgends etwas über blöd geschrieben!

Wenn du allerdings die AGB nicht liest dann bist du zumindest leichtgläubig. Grade im Internet wird permanent und von allen Seiten allen voran das BSI, in einem fort explizit darauf hingewiesen.

Denn, das jemand beispielsweise eine Versicherung kostenlos anbietet, naja das wäre dann blöd ;)

....

In diesem Sinne, Augen auf im Internet :angel:

bearbeitet von roham

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es denn bei den AGBs von Ryanair, einen oder mehrere Punkte welche sich auf meine Beanstandung des Benutzerinterfaces beziehen?

Abgesehen davon, AGBs schön und gut, aber was dort steht muss nicht immer rechtens sein. Und wer ließt schon die alle AGBs oder Nutzungsbedingungen durch, wenn er zum Beispiel im Internet surft? Das wäre ein ziemlich zähes surfen im Netz, wenn man sich für jede Seite hier Zeit nehmen würde.

Sehe nun auch nicht, was die AGBs mit dem irreführenden Benutzerinterface zu tun haben. Des weiteren du darfst mir ruhig glauben, dass ich als Betreiber dieses Forums, mich schon so ein klein wenig über die rechtlichen Situationen im Netz auseinander setze.

Es geht auch nicht darum, dass man hier denkt eine Versicherung umsonst zu bekommen. Hier geht es darum, dass man aufgefordert wird seinen Heimatort zu nennen und wenn man dieser, konkreten Aufforderung folge leistet, dann automatisch die Versicherung aufgebrummt bekommt, die man sowieso nicht wollte. Und selbst du wirst doch wohl zumindest auch zugeben können, dass die Abfrage nicht wirklich so astrein gestaltet ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So ich habe es jetzt selber ausprobiert - sorry aber das Dropdown zum Wohnsitz steht wirklich EINDEUTIG nicht bei den Angaben zum Passagier sondern im Kasten der Reiseversicherung.

Und da unter steht sogar "nicht auswählen wenn sie schon versichert sind" - keine 5mm entfernt!!

Im Übrigen werden neuerdings die Kreditkartengebühren schon ganz am Anfang transparent dargestellt (war früher nicht so) und noch dazu ist der Flug (Barcelona am 1.9. echt super günstig).


Und man kann neuerdings sogar mit PayPal zahlen - sehr cool!

post-2230-0-48968100-1409051676_thumb.pn

bearbeitet von Kipperlenny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Menü für die Ortsabfrage befindet sich an der richtigen Stelle. Nur die Angabe ob man überhaupt eine Versicherung abschließen will, in diesem Menü zu packen, dann den Punkt zur Ablehnung schön weit unten zu verfrachten, dies halte ich für bedenklich. Das da unten drunter eine Angabe steht, hatte ich ja ebenso beschrieben und auch das diese ein wenig falsch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich bin mal geschäftlich mit Ryanair geflogen und habe das auch online gebucht. Das war Anfang Mai und eigentlich fand ich das tool recht transparent. Aber ich bin eh ein Kontroll-Freak der alles doppelt durchliest und sehr genau bei Abschlüssen jeder Art ist.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner hier ursprünglich gemachten Kritik, wurde wohl schon am Anfang des Jahres gehört ;) Da waren nämlich die Punkte ordentlich und nicht mehr irreführend geordnet und der Punkt keine Reiseversicherung, war von Anfang an ausgewählt. Geht doch :)

Wie mir nun ein weiterer Blick auf die Seite von Ryanair zeigt, haben sie die Seite und das Bestellformular sogar komplett umgestaltet. Nun muss man nicht eine Reiseversicherung bzw. keine Auswählen, sondern es besteht die Möglichkeit, selbst besagten Option anzuwählen oder es sein zu lassen. Ein durchaus löbliches Verhalten und fast schon Abkehr ihrer bisherigen "undurchsichtigen" Masche(n) um an mehr Geld der Kunde heran zu kommen. Will man nun das Image bei Ryanair zu einer ehrlichen, transparenten und Kundenfreundlichen Airline ändern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich fliege nur noch sehr ungern mit Ryanair seit ich das mit dem Tanken weiß... Das sind wirklich dreiste Schweine, aber schlechter als bei Iberia ist der Service auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die gesetzlichen Vorgaben hält auch Ryanair ein - und glaub mal nicht, dass die anderen mehr mitnehmen als nötig :)

Normalerweise bis zum Ziel und 1-2 Ausweichmöglichkeiten (falls dort schlechtes Wetter etc.). Allerdings fliegen viele auch mit mehr los, wenn es am Startflughafen günstig war zu tanken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es schon dreist, dass Ryanair immer versucht einem etwas unterzujubeln. Auf der anderen Seite: es ist eben eine bedget airline und da muss man eben einmal mehr hingucken (und auch mal klicken), wenn man einen günstigen Flug haben will. Das ist doch meistens der Deal: entweder man muss selber ein bisschen mehr Arbeit aufwenden, oder man zahlt ein paar Euro extra...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist aber gar nicht mehr so, nun Bucht man ohne irgendwelche Tricks und wundert sich wie schnell und klar man fertig ist. Extras kann man dann beim checkin dazu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja bei meiner letzten Buchung war plötzlich alles viel besser, was aber wohl nicht so ganz von alleine gekommen ist, sondern wohl auch viel durch den Druck von außen zu tun hat. Daher ist es gut, dass es Verbraucherschützer gibt, die solchen Unternehmen immer wieder mal auf die Finger schauen und Verbraucher die derartige Dinge nicht ungesehen hinnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

  • Gleiche Inhalte

    • Von Joaquin
      Die Billigfluglinie Ryanair hat halt so den ein oder anderen, nicht ganz so netten Ruf. Die folgende spanische Musikgruppe namens Sidonie, haben wohl ihrerseits ein paar nicht so ganz nette Erfahrungen mit den Flugbegleitern bzw. Stewardessen von Ryanair gemacht. Dies besingen sie nun in einem kurzem Lied, und singen dort mit einem nicht ganz überhörbaren, sarkastischen Ton, dass sie Ryanair lieben und deren freundliche Flugbegleiter.
      SIDONIE SE MARCA UNA CANCION PARA RYANAIR

      Persönlich habe ich bisher keine Probleme mit den Flugbegleitern von Ryanair gehabt, befand mich aber auch nicht in einer brenzligen Situation, als dass diese hier gefordert gewesen wären. Sie sind ja in der Tat oft eher, nur zum Verkaufen da und das den ganzen Flug über
      Ich kenne unterdessen ein wahre Geschichte, wo die Flugbegleiter, warum auch immer, die Toilettenbenutzung komplett untersagt hatten. Dies war dann einer Mutter mit ihrem weinendem Kind zu viel und sie sagte, entweder ihr Kind kann eine der Toiletten benutzen oder es verrichtet sein Geschäft mitten auf dem Flur. Wie zu erwarten, durfte dann das Kind die Toilette benutzen
    • Von Tom777
      Hallo Ihr Lieben,

      Ich arbeite in Gibraltar schon seit über 2 Jahren und bin hier überglücklich. Mein Arbeitsplatz ist in Gibraltar aber wohne in Spanien, also Gehalt auf hohem UK Niveau, Unterhaltungskosten auf günstigem Spanien Niveau.

      Deutschsprachige sind hier heißbegehrt!! Ich habe viele Kontakte zu Firmen und Konzernen und werde ständig gefragt, ob ich nicht einen Deutschen Freund habe der in Gibraltar arbeiten möchte.

      Ich bin hier in Spanien schon 3 ein halb Jahre, fliege aber selten nach Österreich, wo ich herkomme, habe deshalb wenig Kontakt mit Österreich/Deutschland.

      Deshalb hab ich mir gedacht ich poste die Jobangebote die ich bekomme hier in den Stellenanzeigen.

      Die Firma bietet kein Übersiedlungspaket an, aber wenn jemand temporäre Unterkunft braucht, kann Er/Sie gerne bei mir wohnen.

      Ich bin vor kurzem in ein Haus gezogen, 4 Schlafzimmer, Dachterrase mit Home Gym, privat garage, Glasfaser internet Verbindung und Heimkino mit Kabel Fernsehen im Wohnzimmer.

      Wohne allein also 3 Schlafzimmer sind frei.

      Wenn jemand Interesse hat, schick mir einfach dein CV an tomitree[at]gmail.com, ich leite es dann sofort weiter an die zuständige Person.

      Firmenname ist logischerweise nicht inkludiert weil es eine Prämie gibt wenn der von mir empfohlene Kandidat die Stelle bekommt.
      Hier das derzeitige Stellenangebot:
      Job Title:
      Sales Support Co-ordinator
      Reporting to:
      Administration Manager
      Summary of Role:
      To assist the Administration Manager/International Sales Director with all pre sales questions and tasks from potential policyholders, IFAs, Distributors, Custodians, Asset and Fund Managers.
      Core Competencies:
      German speaker Numerate Literate Computer literate Able to interact effectively at all levels in a timely manner. Primary Responsibilities:
      To co-ordinate and process requests in connection with clients and products in the predominantly German market. (i.e. general questions re products and processes, illustrations, literature requests etc). To work alongside the Administration team ensuring efficient process control. Complaint handling. To maintain accurate records of all activities. To assist the Sales and Administration teams with pre-sales enquiries. To assist in any preparatory work the company may embark upon in other countries. Preparation of pre- sales illustrations for clients and IFAs Administration of Due Diligence process Fees set up for new IFA’s/Distributors Organisation, creation and occasional attendance of Presentations, Seminars and other Sales events (will include some travelling) Creation of marketing materials/product literature with German/bi-lingual translation where necessary.
    • Von Joaquin
      Also eigentlich ist es ja so mit den Oliven, sie wechseln während sie am Baum reifen, ihre Farbe von Grün über Violett, zu Schwarz. Dabei verändert sich auch ihr Geschmack und der Biss. Mir persönlich schmecken die Schwarzen Oliven nicht so gut, aber wie ich jetzt erfahren habe, soll es Grüne Oliven geben, die Schwarz gefärbt werden. Man nehme also die noch nicht reifen, hellgrünen Oliven und färbe sie mit dem Zusatzstoffen Eisen-II-Gluconat bzw. -Lactat. 
      Nur warum sollte man das tun?
      Oliven ändert während sie am Baum reifen ihre Farbe, Geschmack und Bissfestigkeit. Aber um nicht so lange warten zu müssen, bis die Oliven schwarz geworden sind, werden die unreifen Oliven gepflückt und einfach mal gefärbt. Geschmack der unreifen Olive und auch die Farbe des Kerns bleiben davon natürlich unberührt, aber dem Kunden wird hier was vorgemacht und wer schaut schon auf das Olivenglas, ob da etwas von gefärbt steht?
      Steht ja auch nicht immer, dazu muss man sich tatsächlich die Zutatenliste anschauen und genau durchlesen, ob sich da etwas von Eisen-II-Gluconat oder Lactat finden lässt.
      Wird dieser Trick eigentlich nur für den Export gemacht oder findet man derartiges auch in Spanien selbst?
    • Von Joaquin
      Hier eine Ryanair Maschine auf dem Flughafen Frankfurt Hahn von Boeing.
    • Von Joaquin
      Hier ein in Teilen aufgenommener Flug von Spanien nach Deutschland. Geflogen wurde vom Flughafen Barcelona Reus bei Tarragona, nach Frankfurt Hahn mit der Fluggesellschaft Ryanair. Wie bei Ryanair üblich auf dieser Strecke, wurde mit einem Flugzeugmodel Boeing 737-800 geflogen. Stetig im Blick auch das Winglet des Flügels.
      Flug von Spanien-Barcelona Reus nach Deutschland-Frankfurt Hahn

      Eigentlich könnte man sagen, dass so etwas ziemlich langweilige ist, aber auf der anderen Seite ist es dann doch recht interessant, wenn man sieht, wie sich Architektur, Flora und Wetter verändern. Beim Start herrschte noch schönes, warmes und trockenes Wetter. Kaum in Deutschland angekommen, sehnt man sich angesichts des Regens und der Kälte dann doch wieder schnell nach Spanien zurück

      Hier die wichtigsten Zeitpunkte:
      04.38 Minute: Landung einer zweimotorigen Maschine
      06.20 Minute: Zweimotorige Maschine neben der Landebahn
      07.00 Minute: Erreichen der Startposition
      07.25 Minute: Startbeginn
      08.05 Minute: Abheben der Maschine
      25.24 Minute: Aufsetzen der Maschine in Deutschland
      Man kann hier dank des Blicks auf die Tragfläche, gut die Landeklappen und die Störklappen beim Start und der Landung in Aktion sehen.
  • Aktuelles in Themen