Kanarische Inseln Forum

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Die Kanarischen Inseln - Islas Canarias - Die autonome Gemeinschaft und Inselgruppe im Zentralatlantik mit der Provinz Las Palmas und der Provinz Santa Cruz de Tenerife. Dazu zählen die Inseln Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

34 Themen in diesem Forum

    • 4 Antworten
    • 7.972 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.719 Aufrufe
  1. La Orotava Krippe

    • 7 Antworten
    • 1.367 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 2.132 Aufrufe
  2. Kanaren erwarten großen Ansturm im Winter

    • 4 Antworten
    • 1.688 Aufrufe
  3. La Palma – eine Insel für Sternegucker

    • 1 Antwort
    • 1.870 Aufrufe
  4. Fröhliche Weihnacht überall ...

    • 5 Antworten
    • 1.158 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.659 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.115 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.233 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.927 Aufrufe
  5. Gesamte Kanaren-Insel La Palma ohne Strom

    • 7 Antworten
    • 1.920 Aufrufe
    • 48 Antworten
    • 10.239 Aufrufe
  6. La Palma, Teneriffa oder Gran Canaria?

    • 4 Antworten
    • 1.873 Aufrufe
  7. Erdöl in Spanien

    • 8 Antworten
    • 2.788 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 2.749 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 3.433 Aufrufe
  8. La Gomera

    • 6 Antworten
    • 2.631 Aufrufe
  9. Reisetipps

    • 6 Antworten
    • 4.828 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.381 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 3.701 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 2.275 Aufrufe
  10. Residencia 1 2

    • 32 Antworten
    • 6.595 Aufrufe
  11. Führerschein

    • 1 Antwort
    • 1.739 Aufrufe
  12. Deutscher Perso jetzt auch über Konsulat

    • 16 Antworten
    • 2.566 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Dafür gibt es ja Profis!   Am besten über ein Steuerberater oder Anwalt/Experte  die Geschichte laufen lassen - wie in jedem Land auch. Dann kann man ruhig vermieten. 
    • Ich war von der Alhambra wie auch von der Moschee/Cathedrale in Cordoba eher enttäuscht. Nur mit sehr viel Mühe läßt sich erahnen, welche Pracht da mal herrschte.  Die "Reformatoren" hausten wie die Berserker und machten vor nichts halt. Die größte mediz. Bibliothek in der Universität Granada wurde einfach verbrannt.
    • "Steuer" vergessen - welche denn, da gibt es mehrere. Zudem müssen als Feriendomizil angebotete Objekte einige Bedingunge und Voraussetzungen erfüllen, die von de jeweiligen CC.AA. festgeñegt werden. Dann muß die Behausung abgenommen werden und erhält eine Zulassung. Der Vermieter erwitschaftet Gewinn und muß diesen Umstand als Beherbergungsbetrieb der Finanzbehörde anzeigen. Dann gibt es auch noch polizeiliche Auflagen, und wenn der Vermieter seinen Wohnistz im Ausland hat mußer einen Steuerbevollmächtigten bestellen. Es bestehen Anforderungen an Ausstattung und Mindestraum pro Person, sowie für Beherbergungsbetriebe übliche Zusatzleistungen (Wäsche, Säuberung u.a.m.) Die kleinste Abweichung von den gesetzl. Vorgaben kann dem Mieter Anlaß zur Nichteinhaltung seiner Verpflichtungen geben, und Gewiefte finden immer etwas. Sind "sozial Schwache" oder minderjährige Kinder in der Wohnung kann man eine Zwangsräumung auch bei Nichtzahlung der Miete vergessen. Den Begriff "Kaltmiete" gibt es hier nicht. Der Mietvertrag sollte die gesetzl. Vorgaben erfüllen, da er sonst schwierig oder gar nicht durchsetzbar ist und das kann ins Auge gehen. Auf einen Gerichtstermin  für was auch immer sind 2 Jahre warten ist ganz normal. Anders als in Deutschland werden hier bei einem Rechtsstreit die Gerichts- und Anwaltskosten nicht automatisch der unterlegenen Partei aufgebürdet. So sieht das Sommer-Sonne-Fiesta-Siesta-Spanien hinter den dem Urlauber verborgenen Kulissen aus.
    • Hallo Meckerer,  es dreht sich nicht darum, dass gutsituierte deutsche Rentner sich nicht in Spanien Sozialleistungen in der Form von Pflegegeld für einen Heimplatz Ungerechtfertigterweise ergaunern sollen. Sondern darum, dass gesetzlich versicherte deutsche Rentner, die in Spanien leben, in Deutschland weiter Zwangsbeiträge in die deutsche Pflegegeldversicherung zahlen müssen, obwohl sie nie Pflegegeld aus Deutschland erhalten können, um damit einen Pflegeplatz in Spanien zu finanzieren. Diese Zwangsbeiträge müssen sogar auch dann noch  weiter gezahlt werden, wenn der deutsche pflegebedürftige  Rentner seinen Heimplatz in Spanien privat finanziert. Etwa so, als wenn ein deutscher Rentner in Spanien von seiner privaten Rente lebt, aber in Deutschland weiter Rentenbeiträge zahlen muss, aber nie diese Rente in Spanien erhalten kann. Wer im privaten Bereich, mit so einem "Geschäftsmodell" selbst freiwillig gezahlte Beiträge kassiert, hat den Staatsanwalt am Hals. Da solche Beiträge aber natürlich niemand freiwillig zahlen würde, dürfen die deutschen Versicherer Zwangsbeiträge erheben, die auch sofort von der deutschen Rente in Deutschland abgezogen werden.  Viele Grüße aus Andalusien  Helmut   
    • Nachtrag bzgl. Preise für Schutzmasken: bei Lidl und Aldi waren sie letztens für unter 1,- zu haben, sodaß 6,- einfach nicht nachzuvollziehen sind.
  • Themen