Kanarische Inseln Forum

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Die Kanarischen Inseln - Islas Canarias - Die autonome Gemeinschaft und Inselgruppe im Zentralatlantik mit der Provinz Las Palmas und der Provinz Santa Cruz de Tenerife. Dazu zählen die Inseln Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

34 Themen in diesem Forum

    • 4 Antworten
    • 5.786 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.384 Aufrufe
  1. La Orotava Krippe

    • 7 Antworten
    • 997 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 1.698 Aufrufe
  2. Kanaren erwarten großen Ansturm im Winter

    • 4 Antworten
    • 1.261 Aufrufe
  3. La Palma – eine Insel für Sternegucker

    • 1 Antwort
    • 1.613 Aufrufe
  4. Fröhliche Weihnacht überall ...

    • 5 Antworten
    • 882 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.285 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 889 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 992 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.577 Aufrufe
  5. Gesamte Kanaren-Insel La Palma ohne Strom

    • 7 Antworten
    • 1.559 Aufrufe
    • 48 Antworten
    • 8.712 Aufrufe
  6. La Palma, Teneriffa oder Gran Canaria?

    • 4 Antworten
    • 1.574 Aufrufe
  7. Erdöl in Spanien

    • 8 Antworten
    • 2.419 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 2.436 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 3.069 Aufrufe
  8. La Gomera

    • 6 Antworten
    • 2.301 Aufrufe
  9. Reisetipps

    • 6 Antworten
    • 4.571 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.169 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 3.270 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.714 Aufrufe
  10. Residencia

    • 32 Antworten
    • 5.744 Aufrufe
  11. Führerschein

    • 1 Antwort
    • 1.476 Aufrufe
  12. Deutscher Perso jetzt auch über Konsulat

    • 16 Antworten
    • 2.161 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Das würde mich  sehr interessieren sie können mich gerne anrufen  .Mfg.T.Eschler 
    • Vielen Dank. Da komme ich schon einen Schritt weiter. Ich frag mal das Internet.
    • ... zumindest meine Checkliste passt in die Handtasche ... googeln mit: checkliste hauskauf spanien ... "geistert" schon seit Jahren durch verschiedene Foren  ... Auch andere Treffer in der Liste bringen ein Infopaket mit ... Bei engerer Auswahl am Standort einen professionellen "Perito Judicial Inmobiliario" (Bausachverständiger) gegen Bares einfangen ...  
    • Hallo Nathi, Du solltest Dich vorab darüber informieren, wie die allgemeine Wasserversorgung in der Gegend aussieht, in der Du ein Haus kaufen möchtest; einen Anwohner (oder mehrere) fragen, bringt dabei schnell Erkenntnisse. Ist die Wasserversorgung (nach den Aussagen der Anwohner) ziemlich stabil, brauchst Du Niemanden der Dich in Richtung Wasserversorgung berät. Anders sieht es z. B. hier im nächsten Dorf aus, wo in den Sommermonaten (in den Außenbezirken) nur für 6 Stunden in der *Woche* Wasser über die öffentliche Wasserleitung geliefert wird. Dort muss schon ein erheblicher Aufwand betrieben werden, um eine Wasserversorgung ohne Unterbrechung zu organisieren. Ganz extrem wird es z. B. im Sommer bei uns, wenn regelmäßig nur 2 Tage in der Woche Wasser auf der öffentlichen Leitung ist. Sind unsere beiden Ferienwohnungen belegt, dann sind wir 9 Personen auf dem Grundstück. Wir haben daher etwa 25 Tsd. Liter Trinkwasser gespeichert, haben 3 Versorgungskreise, wobei einer nur für die Toiletten ist, und wir daher Wasser aus dem Tiefbrunnen für dir Toiletten  nehmen können. Ein weiterer Kreislauf wird nur durch statischen Druck versorgt, damit nicht Jemand, wenn eine Druckpumpe ausfällt oder der Strom abgeschaltet wird, eingeseift unter der Dusche steht. Ein weiterer Kreislauf ist für die Grünanlagen und den Garten. Dafür, dass alles gut funktioniert, sind auf dem Grundstück 9 Pumpen notwendig; angefangen von kleinen Zirkulationspumpen für das warme Wasser, bis hin zu der Druckpumpe im Tiefbrunnen, die das Brunnenwasser  etwa 170 hochpumpen muss. In einem Extremfall hatten wir (im Sommer) 3 Monate kein Wasser auf der städtischen Wasserleitung und mussten uns alleine über den Tiefbrunnen versorgen; wozu natürlich einiges an „Kreuzverbindungen“ im Netz notwendig ist. Der Tiefbrunnen bringt aber so viel Wasser, dass wir unseren Pool (mit 80.000 Liter) in ca. 45 Stunden füllen können.   Viele Grüße aus Andalusien Helmut
    • Hi zusammen  habe keine Ahnung von der Bauweise in Spanien und der Versorgung mit Wasser. Ich bin anfangs März in Valencia und Malaga und gehe aus besichtigungstour und hätte gerne einen Fachmann oder eine Fachfrau dabei. jemand dabei? nathi    
  • Themen