Kanarische Inseln Forum

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Die Kanarischen Inseln - Islas Canarias - Die autonome Gemeinschaft und Inselgruppe im Zentralatlantik mit der Provinz Las Palmas und der Provinz Santa Cruz de Tenerife. Dazu zählen die Inseln Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro.

34 Themen in diesem Forum

    • 4 Antworten
    • 5.579 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.357 Aufrufe
  1. La Orotava Krippe

    • 7 Antworten
    • 977 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 1.667 Aufrufe
  2. Kanaren erwarten großen Ansturm im Winter

    • 4 Antworten
    • 1.243 Aufrufe
  3. La Palma – eine Insel für Sternegucker

    • 1 Antwort
    • 1.594 Aufrufe
  4. Fröhliche Weihnacht überall ...

    • 5 Antworten
    • 870 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 1.267 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 878 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 979 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 1.559 Aufrufe
  5. Gesamte Kanaren-Insel La Palma ohne Strom

    • 7 Antworten
    • 1.536 Aufrufe
    • 48 Antworten
    • 8.619 Aufrufe
  6. La Palma, Teneriffa oder Gran Canaria?

    • 4 Antworten
    • 1.560 Aufrufe
  7. Erdöl in Spanien

    • 8 Antworten
    • 2.403 Aufrufe
    • 7 Antworten
    • 2.414 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 3.035 Aufrufe
  8. La Gomera

    • 6 Antworten
    • 2.282 Aufrufe
  9. Reisetipps

    • 6 Antworten
    • 4.552 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 1.153 Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 3.231 Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 1.686 Aufrufe
  10. Residencia

    • 32 Antworten
    • 5.691 Aufrufe
  11. Führerschein

    • 1 Antwort
    • 1.459 Aufrufe
  12. Deutscher Perso jetzt auch über Konsulat

    • 16 Antworten
    • 2.148 Aufrufe
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
  • Beiträge

    • Hallo,   ich bin Rentner und suche einen Job im Bereich haussitting in Spanien ganzjährlich.   PKW vorhanden, handwerklich nicht unbegabt. Vorallem fit und gesund. Bitte um entsprechende Kontaktaufnahme
    • Nur so ein kleines Beispiel dafür, wie ihr von den Leuten verarscht werdet, die eine Klima- Katastrophe auf  uns zukommen sehen und einen meter hohen Anstieg des Meeresspiegels voraussagen.   Der Massenmörder und Kriegsverbrecher Obama, hat für seine Familie, für 11 Millionen dieses Anwesen gekauft. https://elpais.com/elpais/2019/08/27/gente/1566896391_081999.html Kauft man so etwas am Meer, wenn man seine eigenen Aussagen glaubt? Viele Grüße Helmut 
    • Hallo Tiza, da bist Du aber bei einigen Dingen falsch informiert. Gold in Anlagemünzen, müssen Mindestens 1 Jahr gehalten werden. Dann kann man sie, in beliebiger Menge, steuerfrei verkaufen. Die genannte Grenze von 600 Euro ist ganz einfach nicht zutreffend. Z. B. mussten wir unseren Kapitalertrag von (Wertsteigerung der Münzen und das waren alleine seit 2000 einige Hunderttausende, legal nie versteuern. Ich will für meine private Altersversorgung keine Abgaben und Steuern zahlen,  egal ob in der Anspar-Phase, oder hinterher im Alter beim Verkauf. Keine Krankenkassenbeiträge usw. Wir fallen auch Niemandem zur Last. Gold wird finanztechnisch als Geld angesehen. Man kann Gold innerhalb der EU in unbegrenzter Höhne mit sich führen (auch natürlich Bargeld) und muss beides an der Grenze nicht angeben.  Vorsicht-- die Schweiz ist kein EU-Land. Es werden bei Verkauf von Anlagemünzen keine Prüfungen und Zertifikate verlang, also keine bis  zu 15%. Das ist nur bei Gold unter 999,9 % Reinheit und ohne Prägestempel der staatlichen Münze. Alle Münzen die wir besitzen haben die Prägung 999,9 und den Prägestempel der österreichischen Münze. Der Prägestempel selbst ist das Echtheits-Zertifikat. Ja- richtig, Gold ist nichts für die Kriese, sondern dafür, dass man sein Vermögen in eine neue  Währung retten kann. Also etwa nach 2023. Wir haben daher 1/3 unserer privaten Altersversorgung in Silbermünzen angelegt. Eine geschlachtete Ziege kostet hier etwa ein Unze Silber. Bin mal gespannt, ob der Bauer hier um die Ecke dann Euros haben will, die dann im Monat etwa 50% verlieren, oder einen Silberling. Gold ist eine Versicherung und Silber ist die Versicherung der Versicherung. Allerdings nur für sehr langfristige Vorhaben, denn es ist sehr sperrig. 100 Tsd in Gold kann man fasst in 2 Zigarettenschachtel transportieren. 100 Tsd in Silber wiegen etwa 100 kg. Ohne  Zollfreilager, wo man dann auch keine Mehrwertsteuer (8%)  auf die Münzen bezahlen muss, geht es praktisch nicht. Auf Gold befindet sich keine Mehrwertsteuer. Naja- mit dem Klima wir wieder eine neue Sau durchs  Dorf getrieben, damit man dem Menschen Billionen abnehmen kann. Zu Bargeld: Ich kann nur jedem raten sein Geld von der Bank zu holen, soweit es geht und in der deflationären Phase, wenn das Geld am Automaten schon kontingentiert ist, auf Einkaufstour zu gehen, wer dann Bargeld hat kann zum halben Preis einkaufen. Viele Grüße aus Andalusien Helmut            die wir haben, besitzen   
    • Hab vieles aus, wie sagt es die jüngere Generation, Methusalem ganz ruhig, im Falle des Falles zahlt der Staat deinen Unterhalt. Ist das etwas wie Bingo ??? „““Zitat: Das gab es 1986 auch alles noch nicht.  Ich will nur Niemanden zwischen mir und meiner privaten Altersabsicherung stehen haben; keine Bank, keine Versicherung, keinen Kapitalsammelstellen, keinen Bauberater oder Versicherungsvertreter, usw. Niemanden ….““““  Das will jeder, sogar noch dazu dem evtl. Umfeld nicht zur Last fallen. „““…..Und--- ganz wichtig, der Staat darf davon nichts wissen, es muss alles legal und anonym ablaufen….“““ Wenn es jeder so macht, da wäre ja die Welt einigermaßen in Ordnung. „“Wenn das blinde Vertrauen der Menschen in Papierwährungen nicht so ausgeprägt wäre, hätte man sie über Generationen nicht immer wieder und sogar regelmäßig enteignen können. …““  Heute ist es Papier, früher waren sogar Muscheln im Spiel der Gewalten. „““…..Aber- wenn ich Unrecht habe, und man kann doch mit der Druckerpresse ewigen Wohlstand erzeugen, ist es doch auch nicht tragisch, dann läuft eben alles so weiter. ..“““     Eine Aussage die man respektiert!!  Wäre da nicht eine angesprochene Flucht vom Bargeld. Es ist unliebsam oder wird aus bereits angesprochenen Gründen sowie Hintergründen  gemacht.   Auswahl von aktuellen Aussagen-zu Gold--- „““……..Mit etwas Glück muss der Verkauf von Altgold ((hab ich doch dann, wenn ich es besitze)) nicht einmal versteuert werden. Entscheidend ist, wie lange der Verkäufer den Gegenstand zuvor besessen hat, und dass er mit dem Verkauf die Freigrenze aus privaten Veräußerungsgeschäften nicht überschreitet. Die ist mit 600 Euro jedoch schnell erreicht. Der Erlös aus einem Flohmarktverkauf und einer Standard-Goldmünze können innerhalb eines Jahres schon zu viel sein, um das Geld steuerfrei einbehalten zu dürfen.----„““ (( kommt keiner mehr, mir was herauszuquetschen??? Wie war das Zitat: „““…..Und--- ganz wichtig, der Staat darf davon nichts wissen, es muss alles legal und anonym ablaufen….“““)) „““…..Je nach Aufwand kann das Prüfen, Zertifizieren und Einschmelzen bis zu 15 Prozent des Goldwerts kosten. Das ist nicht wenig, in vielen Fällen allerdings kaum zu vermeiden….“““ Bargeld (oder eine Form)ist ungeliebt. Kann es sein? Mit einer ungewünschten Plastiktasche bis oben voll, etwas zubekommen?    Kann es sein? Das mir mein Gegenüber mein kleines transportableres Ding—nicht wechseln kann. Kann es sein?  Das Ich dadurch evtl. etwas mehr investieren muss als Normalo, hatte aber im Gesamten einen profitablen Zins. (Aber nicht zu verachten) Aber bleiben wir bei jetzigem Stand. Kleiner, nur ganz kleiner Stromausfall oder Flop. Kann meine Brötchen holen (man kennt mich)Miete fristgerecht zu begleichen?. Geht alles,  Zitat: „““…..Aber- wenn ich Unrecht habe, und man kann doch …ewigen Wohlstand erzeugen, ist es doch auch nicht tragisch, dann läuft eben alles so weiter. ..“““  Da könnte man dann annehmen mit flacher Aussage , nicht nur einer hat resigniert. Aber man ist für sich selbst mit seiner Umwelt, sag mal befriedigt. Wie es viele andere machen. Die Frage bleibt, wie beim Klima: „“Haben Methusalems hierzu angeblich irgendwie versagt?? Nach Dreisatz vielleicht sicher. Aber da Einige einfach allein nichts ausrichten können. Geben sie sich mit dem Erreichten notgedrungen zufrieden. Was bleibt übrig.
    • Hallo baufred, ich muss eingestehen, dass ich noch von keinem der "Crash-Propheten" ein Buch gelesen habe, auch nicht von Max Otte, denn sein Anlagenkonzept ist nicht meine Linie. Das gab es 1986 auch alles noch nicht. Ich will nur Niemanden zwischen mir und meiner privaten Altersabsicherung stehen haben; keine Bank, keine Versicherung, keinen Kapitalsammelstellen, keinen Bauberater oder Versicherungsvertreter, usw. Niemanden Und--- ganz wichtig, der Staat darf davon nichts wissen, es muss alles legal und anonym ablaufen. Wenn das blinde Vertrauen der Menschen in Papierwährungen  nicht so ausgeprägt wäre, hätte man sie über Generationen nicht immer wieder und sogar regelmäßig enteignen können. Aber-  wenn ich Unrecht habe, und man kann doch mit der Druckerpresse ewigen Wohlstand erzeugen, ist es doch auch  nicht tragisch, dann läuft eben alles so weiter. Viele Grüße aus Andalusien Helmut
  • Themen